Interessante Beobachtung

  • Vor ca 10 Tagen habe ich in meinem Naturbauvolk Durchsicht gemacht. Ich habe eine Handtellergrosse, verdeckelte Drohnenbrutstelle entdeckt, und hab sie herausgeschnitten, um den Varroabefall zu kontrollieren. Einige hatten Varroa, sogar Mehrfachbefall, andere keine. Zur gleichen Zeit hingen die Bienies aussen an einer Wabe in der Bautraube um sich die Wabe auszubauen. Die hab ich schön in Ruhe gelassen. Als ich jetzt diese Wabe gezogen habe, um das Bauwerk zu begutachten, machte ich folgende Entdeckung: Eine handtellergrosse Fläche mit Drohnenbrut, darüber und darunter sowie rundherum normale Zellen mit Nektar und Honig. Es scheint so, als ob die Bienen in der Bautraube die Drohnenzellen gleich ersetzt haben, dann wieder normal weiterbauten. Dies würde bedeuten, dass jedes Volk spezifisch ihre Menge Drohnen je nach Entwicklungsstand braucht. Auch sollte das den Mittelwandimkern zu denken geben.

  • Zitat

    Dies würde bedeuten, dass jedes Volk spezifisch seine Menge Drohnen je nach Entwicklungsstand braucht.


    Du benutzt das richtige Wort: sie BRAUCHEN sie.
    Ohne sie sind sie nicht vollständig - die Konsequenzen daraus kann ich nicht abschätzen, ich bin keine Biene.:oops:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen