Heute war es endlich soweit !!!

  • Von einem Imker aus dem Imkerverein könnte ich heute günstig ein eigenes Bienenvolk bekommen! Ihr könnt Euch nicht vorstellen wie ich mich jetzt fühle!!
     
    Ich bekam sie erstmal in einer Segeberger Beute, während der Fahrt war die ganze Zeit ein leises Summen zu hören. Endlich zu Hause angekommen entfernte ich den Schaumstoffkeil, und die :Biene: schauten aus dem Flugloch ;-) Neugierig kam eine nach der anderen heraus, guckte und verschwand wieder in der Beute. Morgen ziehen sie in eine Holzbeute von meinem Imkerpaten um, in welche sowohl Normalmaß wie auch Zander passen. Wenn sie dann früher oder später auf Zander sitzen, ziehen sie in meine Liebigbeute.
     
    Ein kleiner Tag für die Menschheit, ein großer Tag für mich!!
     
    GLG Nils

  • Hallo Nils,
     
    doch, kann ich mir vorstellen, soweit reicht die Erinnerung noch:roll:.
     
    Ich wünschr Dir, dass dieses Gefühl sich immer wieder einstellt.
     
    Alles Gute für Dich und Deine Bienen:Biene::Biene::Biene:,
    wünscht
    Thorben

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.

  • Hi Nils
     
    Gratulation zum ersten Volk. Ein erhebender Augenblick.
     
    Aber trotzdem einen dringenden Rat.
    Gerade als neuer Bienenbesitzer ist man immer neugierig und möchte immer in den Stock schauen. Man will ja wissen, ob es den Damen gut geht. Bedenke aber, das jede Störung erst nach drei Tagen vergessen ist.
     
    So.
    Bis zur Einwinterung hast du jetzt noch genug Zeit, um dein Volk ordentlich zu vermehren und gehst dann mit genug Jungvölker in´s nächste Jahr.
     
    Gruß
    Andy

  • Hi, ja ich kann mir vorstellen, wie Du Dich jetzt fühlst. Bei mir isses auch noch nicht so lange her und ich würde am liebsten jeden Tag reinehen, aber naja, ich kann mich zurück halten.
     
    Wir haben ein Grundstück in einer Sackgasse, dahinter ist Pampa, da gehts über 100 Meter den Berg runter, schön bewachsen mit Bäumen (Weiden) und Eichen, viel Himbeeren am Boden etc. pp.
     
    Da habe ich aus halten U Steichen mit Latten drauf meinen Stand vorbereitet. Passen 5 Beuten hin *fg*. Schöne freie Flugbahn.
     
    Ich habe Zandermassbeuten. Stolz wie Oscar möchte ich nun mein erstes Volk vermehren, nat. mit meinem Imkerpaten. Leider steht das Volk noch bei ihm, aber das muss ja sein. Soviel wie ich den Winter über gelesen habe und mit ihm bisher gelernt habe hoffe ich, das mein Stand nächste Woche leben bekommt!
     
    Ich hoffe auch, dass der eine oder andere Schwarm in meine neu gebaute Schwarmkiste darf *fg* Für 3 Völker habe ich Beuten!
     
    So Long....
     
    Marc

  • Stimmt schon, am liebsten würde man die ganze Zeit reingucken :lol: Deshalb halte ich mich auch genau an meinen Imkerpaten! Was wir bei seinen Völkern kontrollieren, das kontrollieren wir auch bei mir. Was die Beobachtungen angeht beschränke ich mich erstmal auf den Umzug in die neue Beute und die Fluglochbeobachtungen!

  • Auch bei mir ging es ja jetzt erst richtig los. Habe den halben Tag in Sichtweite vorm Flugloch gesessen und bin begeistert. Guck mal die Pollenhöschen ... .:Biene:
    Will nur hoffen, dass die Damen auch gut klar kommen aber um nicht jeden Tag das Magazin aufzumachen, muss man sich echt beherrschen. Werde die Motivation wohl in Rähmchenhemmern und Honiggläser waschen/Etiketten ablösen stecken.
    Gruß Wiebke

  • Ja mir geht es auch so - ist schon fazinierend das Ganze. Ich schau jetzt das ich meine Völkerzahl auf 4 bringe dieses Jahr -das reicht aus - auch von der Arbeit her!
    Wie gesagt, geduldig sein und den Tieren die Ruhe lassen die sie brauchen!
     
    LG Marc