Was machen Bienen am Rabarberblatt?

  • Als ich gerade eben in den Garten ging brummte es wie in einem frisch aufgeblühten Kirschbaum. Allerdings nicht in diesem Kirschbaum sondern im Rabarber und dann sah ich sie auch auf den Brombeeren.
    Es hat überall Pollen auf den Blättern aber das werden die dohc nicht von den Blättern holen? Irgendwelche Flüssigkeiten habe ich auch nicht entdecken können.
    Es sieht so aus, als ob sie die Blätter ablecken.
    Kann es denn wirklich sein, daß sie Pollen so von den großen Blättern sammeln, Mein Auto war heute Morgen ganz gelb vom Blütenstaub.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Wow, du hast ja ne tolle Züchtung, nimmt dir glatt die Arbeit ab!
    Die machen einen Eigentherapie, Rabarber hat doch Oxalsäure! :p
    Grüße von Frank

    Hätten wir was getan, als noch Zeit war, bräuchten wir uns nicht vorzustellen, wie es wäre, wenn wir was getan hätten, als noch Zeit war.

  • Was bitte ist denn ein Höselhäuschen?
    Aber drum herum blüht doch dick der Löwenzahn. Es ist doch viel einfacher dort den Pollen zu holen als mühsam Polle für Polle vom Blatt zu lecken.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Hallo, Otto,
    das waren solche Konstruktionen wie ganz niedrige Vogelfutterhäuschen, wo Pollenersatz lose zum Höseln gereicht wurde.
    Und wenn der zugewehte Rapspollen (oder was es sonst ist) besser schmeckt/besseres Aminosäureprofil hat als der vom Löwenzahn?
    In meinen nektartrockenen Löwenzahn geht auch für den Pollen fast keine Biene...:-(

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabine
    Der Löwenzahn war ja nur ein Beispiel.
    Hier im Umkreis von 500 m blüht alles was so gerade blühen kann. Apfel, Birne, Löwenzahn, Raps... was das Bienenherz begehrt.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Was übrigens sehr interessant ist, ist, daß heute keine Bienen im Gras oder auf den Rabarberblättern zu finden sind obwohl noch immer Pollen darauf zu finden wäre.
    Heute abend hat mich ein Imkerkollege gefragt, ob es bei mir auch so war, daß die Bienen lieber zu Fuß unterwegs waren als zu fliegen. Auch bei ihm waren gestern jede Menge Bienen im Gras unterwegs. Die Kinder konnten nicht im Garten spielen weil sicher hunderte Bienen überall herum suchten .


    Sie flogen allerdings heim. Es waren also keine Grabler die nach Vergiftungen auftreten können.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Das habe ich gestern auch beobachtet, dass relativ viele Bienen auf der Erde bzw. im Gras saßen und hinterher wieder ganz normal wegflogen, also nicht krank wirkten.

  • Morgens ja aber nicht mehr nachmittags um 2, wenn alle Blätter knochentrocken sind. Ich habe extra geschaut, ob sie vielleicht doch irgend einen Saft oder Wasser aufnehmen. Aber fehlanzeige.
    Außerdem ist das seither nicht mehr so passiert.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!