Viele tote Drohnen

  • Hallo zusammen,
    ich beobachte bei meinem stärksten Volk seit 2-3 Wochen, daß am Morgen viele tote junge oder sogar noch unfertige ? Drohnen rausgeschleppt werden. Wenige zappeln noch mit den Beinen.
    Ich sehe dagegen nur einzelne lebende Drohnen. Bei der Kontrolle in der letzten Woche fiel mir auf, daß mehr Drohnen als Arbeiterinnen Brut vorhanden ist. Ich hatte zur Erweiterung des Ablegers im Vorjahr einige Rahmen nur mit Anfangsstreifen reingehängt, so das die Bienen die Zellen bauen konnten wie Sie wollten.


    Meine Frage ist nun ob es normal ist, wenn so viele Drohen nachgezogen werden und dann tot rausgeschleppt, oder kann daß auch an der Königin liegen ? :confused:


    Auf diese Weise könnte ein Volk doch auch die Var.Milben reduzieren ?


    Sofern es von Bedeutung ist, das Carnika Volk ist jetzt auf 4 Zargen mit je 12 Rähmchen DNM im Warmbau wobei sich 2 Zargen noch im Ausbau befinden.


    Grüße aus Leipzig
    Thomas

  • Hallo Thomas,
    mein lieber Mann am 22. April ein Volk auf 48 Waben und die hoffentlich gut besetzt!
    Ich weis nicht wie das Wetter die letzten 2 Wochen bei Euch war aber der Sonnenschein tagsüber täuscht gewaltig über die nächtlichen Temperaturen.
    Meiner Meinung nach, spricht vieles für verkühlte Drohnenbrut, denn die wird zuerst verlassen.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Yepp, ich kann mich Eisvogel nur voll anschließen.
    Drohnenbrut wird bei den Nachttemperaturen als erstes aufgegeben, wenn sie an den "normalen" Stellen im Naturbau ist, eben außen-hinten-unten.
    Und nein, es liegt nicht an der Königin, das ist normal.
    Vom Nutzen für das Volk aus gesehen ist es wirtschaftlicher, die Drohnen kalt werden zu lassen, denn die braucht man nicht lebensnotwendig, sondern kann sie jederzeit wieder nachziehen (sind halt Luxus-Männer :cool::wink:), aber auf Arbeiterinnen kann man wegen der kurzen Lebensdauer nicht verzichten.
    Mach dir da keinen Kopf drum, aber ich wette fast (ich weiß nicht, wieviel Tage wir phänologisch auseinander sind), daß dieses Volk nur wenig Weiselzellen, wenn überhaupt ansetzen wird.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Die haben die angelegt als Eiweißreserve und nun sind sie ausgesaugt und fliegen raus, in diese Zellen wird dann Honig gelagert so der Trachtverlauf das zulässt.
     
    Alles normal
    mach weiter so
    der
    Drohn
     
    vergiss aber die Schwärme nicht:daumen:

  • Hallo Thomas,
    mein lieber Mann am 22. April ein Volk auf 48 Waben und die hoffentlich gut besetzt!
    Ich weis nicht wie das Wetter die letzten 2 Wochen bei Euch war aber der Sonnenschein tagsüber täuscht gewaltig über die nächtlichen Temperaturen.
    Meiner Meinung nach, spricht vieles für verkühlte Drohnenbrut, denn die wird zuerst verlassen.
    Gruß Eisvogel


     
    Hallo Zusammen,
    ich habe eine Verständnisfrage. Wieso sollen alle 48 Waben gut besetzt sein? Reicht es nicht aus, dass die Bienen nur die unteren 24 Waben im Brutraum gut besetzen müssen?
    Es wird doch immer behauptet, dass die Bienen nicht den ganzen Raum heißen (z.B. im Winter), also schließe ich daraus, dass es keine verkühlte Drohnenbrut geben kann, solange der Brutraum gut mit Bienen gefüllt ist, die die Brut schön warm halten.
    Der Honigraum muss doch bei niedrigen Außentemperaturen nicht unbedingt geheizt werden....oder habe ich jetzt irgendwo einen Denkfehler?
     
    Viele Grüße
    Regina

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • [quote='helianthus','https://neu.imkerforum.de/forum/thread/?postID=187614#post187614']
    Es wird doch immer behauptet, dass die Bienen nicht den ganzen Raum heißen (z.B. im Winter), also schließe ich daraus, dass es keine verkühlte Drohnenbrut geben kann, solange der Brutraum gut mit Bienen gefüllt ist, die die Brut schön warm halten.


    Hallo,
    die beiden unteren Zargen wo sich die Brut befindet waren nach meiner Einschätzung vollständig mit Bienen in den Gasen gefüllt. Brut und Nektar und Pollen verteilt.
    Der Gitterboden war aber offen.
    In den beiden oberen Zargen sind die Bautrupps fleißig am bauen. Muß in den nächsten Tagen mal gucken, ob noch mehr Platz benötigt wird. Mir gehen bald die Zargen aus :Biene: und habe auch noch keine Höheren Zargentürme gesehen.


    Zitat vom Drohn
    "vergiss aber die Schwärme nicht "


    Deutet das mit den Drohnen auf baldige Schwärme hin ?



    Zitat von Sabi(e)ne
    "Mach dir da keinen Kopf drum, aber ich wette fast (ich weiß nicht, wieviel Tage wir phänologisch auseinander sind), daß dieses Volk nur wenig Weiselzellen, wenn überhaupt ansetzen wird.:wink:"


    Bei uns blühen jetzt die Äpfel. Ich fürchtete schon die werden bald schwärmen und bin da auch irgendwie noch nicht beruhigt. Bei Tag bekomme ich den Schwarm nicht mit, ansonsten dürfen gern ein paar Schwärme zu mir kommen:p


    Grüße aus Leipzig
    Thomas

  • Hallo Sabi(e)ne
    Ein Volk von mir, welches im letzten Jahr schon Puppen aus dem Volk getragen hat, macht es dieses Jahr wieder. Aber jetzt tragen die Bienen auch halbrunde Deckel von den Zellen raus, sehen aus wie abgeschnitten.
    Ist das Volk Drohnen brütig? Soll ich mal nachsehen?
    Gruß siggi

  • Nein, siggi,
    Drohnen kriegen Hilfe beim Schlupf, bzw wenn sie tote entdeckeln, schleppen die Damen auch die Deckel raus.
    Ich würde eher sagen, dein erster Drohnenrahmen schlüpft grad :wink:, und weil der ja ziemlich am Stück bestiftet wurde, schlüpfen sie halt auch alle ziemlich zeitgleich, deshalb sieht das so viel aus.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen