Invasion unterm Dach Bienen Wespen und Hummeln?!

  • Hallo,
     
    Wir haben seid mehreren Jahren im Dach unserer Doppelgarage ein Wespennest, seid heuer sind einen Meter daneben Bienen eingezogen :Biene: und am Eck zum Haus schlüpft mehrmals am Tag eine Hummel durchs Dach ein und aus, vielleicht ist es eine oder mehrere? Auf der anderen Seite vom Haus hatten wir erst ein Wespennest im Rollokasten, daß haben wir letztes Jahr beseitigt, und nun sind die Wespen heuer einen Stock höher unters Dach eingezogen :evil:. Am anderen Ende vom Dach tummeln sich sehr viele Bienen, die wie es den Anschein hat, unter die Ziegeln ein- und ausschwärmen??? Kann das sein, wir haben Frankfurter Pfannen?!
    Unser Haus ist 15 Jahre alt und sowas wie heuer haben wir noch nie erlebt!!
    Wahrscheinlich 2 Bienenstöcke 2 Wespennester und nun auch Hummeln!!!
    Die Bienen und Hummeln stören mich eher weniger doch das eine Wespennest ist nur 2 Meter von der Terasse weg wie kann man das entfernen aus dem Dach??? Sie sind durch das Gitter in den Zwischenspalt zwischen Unterlattung und Dachziegel und haben darin ihr Nest, wie groß es ist kann ich nicht beurteilen!
     
    Weiß jemand Rat???
     
    LG

  • Hallo, und willkommen,
    1. die Hummel tut gar nix, bitte laß sie einfach, Hummeln sind geschützt.
    2. Die Bienen dürften zu 99,5% Mauerbienen sein, die ihre Eier mit Pollen da irgendwo anpappen, auch die tun niemandem was, sind in max.1 Woche fertig und dann weg & tot.
    3. Wespen unterm Dach dürfte ebenfalls eine geschützte Art sein, bitte schau auf der Seite www.hymenoptera.de nach einem Umsiedelungsberater in deiner Nähe.
    Die sind sehr kompetent und siedeln halt auch um, und sind dafür auch zugelassen.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Danke für die schnelle Antwort.
     
    Das ist beruihgend das zumindest die Bienen wieder gehen obwohl mir die lieber wären als die Wespen.....
     
    Wir leben nun seid 3 jahren mit den Wespen und es ist noch niemand gestochen worden in dieser Zeit. Mich wundert nur das die Wespen eigentlich über den Winter sterben, aber bei uns tun sie das nicht....
     
    Der nächste Berater ist 80 km von uns entfernt, solange keiner gestochen wird können sie von mir aus zur Untermiete bleiben, ich mach mir halt gedanken um meinen Hund!
     
    Ich habe mir eventuell überlegt ein Insektenhaus zu bauen, besteht da die möglichkeit das sie umziehen???
     
    LG

  • Hallo LG,
    die Wespen sterben im Herbst, die Königin überwintert irgendwo, daß die ins alte Nest geht, wäre mir neu. Vielleicht bauen neue daneben. Wenn Sie Dich nicht im Haus stören, laß sie fliegen. Der Hund ist so schlau, damit klarzukommem :-) . Finde toll, wie Du bisher mit ihnen gelebt hast!
    Uli