Linde anwandern?

  • Schönen guten Abend miteinander! (das ist die Alternative zu "zusammen" :wink:)
    Ich hätte evtl. die Möglichkeit ab diesen Sommer für ein, zwei Völker einen Standplatz an / in einer Lindenallee zu bekommen. Längs der Straße stehen ca. 20-30 Linden von je ca. 10-15 Metern Höhe.
    Ich frage mich nun, ob dieser Standort für wie gesagt ein, zwei Völker lohnen könnte oder ob es einfach zu wenige Bäume sind um eine nennenswerte Tracht zu liefern?


    Gespannte Grüße
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hei, Patrick,
    kommt drauf an, ob die die Füße im Wasser haben - ich hatte einen Standort mit etwa 50 sehr alten Linden, und in allen 27 Völkern war eindeutig ein großer Anteil Lindenhonig mit drin, man hat es rausgeschmeckt.
    Wenn sie trocken stehen, nützen auch kilometerlange Alleen nix - mir am oberen Rand einer Sandgrube passiert (von der ich nicht mal wußte, daß die dort war - 50m tiefe Wurzeln haben Linden nunmal nicht).
    Du kennst deine Gegend und den Untergrund - da können wir nicht helfen.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Moin zusammen!
    Dann werde ich es vermutlich einfach mal mit einem Volk probieren, der Lindenallee etwas Honig abzutrotzen. Am Wasserpegel im Boden hier sollte es nicht scheitern...
    Wie sagt man so schön: Versuch macht kluch :wink:.
    Dank euch!


    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Und wie ist es mit Linden aus, die an einer vollbefahrenen Strecke stehen. Ist der Honig dann belastet wegen CO2 - Ausschuß? Kann / Darf man ihn verkaufen ? Und gibt es gesundheitliche Schäden für uns Honigesser?


    Danke!

  • Und wie ist es mit Linden aus, die an einer vollbefahrenen Strecke stehen. Ist der Honig dann belastet wegen CO2 - Ausschuß? Kann / Darf man ihn verkaufen ? Und gibt es gesundheitliche Schäden für uns Honigesser?

    In dem Honig ist dann unheimlich viel Glucose drin und zudem noch andere Kohlenstoffverbindungen. Auch aromatische. Auf Dauer führt das zu Adipositas. Solchen Honig kann man nur zügig in Mehrkammersysteme umlagern nachdem er biologisch und mit Hilfe von MD-Enzymen vorabgebaut wurde.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder