Immerblühende Weide?

  • Hallo Bienenfreunde!
    Schon wieder Weide, ich weis! Aber dazu hatte ich nichts gefunden:
    Salix triandra ‘Semperflorens’
    Immer blühende Mandelweide für Bienen, Schmetterlinge und Hummeln.



    http://cgi.ebay.de/Immerbluehende-Weide-Salix-fuer-Bienen-Biene-Hummel-Imker_W0QQitemZ140314686815QQcmdZViewItemQQptZSpezial_Landwirtschaft?hash=item140314686815&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229|66%3A4|65%3A12|39%3A1|240%3A1318


    Hat da schon Jemand Erfahrung mit?
    Probleme?
    Gruß
    Kalle

    Ich bin im Forum um zu lernen und zu fragen, nicht um alles zu Wissen!

  • Hallo Zusammen,
    mindestens 3,20 € für ein Steckholz ohne Anwachsgarantie...
    Ich bin meinem Geld ja nicht böse!
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Danke für die Antworten,
    aber mir geht es jetzt weniger um dieses spezielle Angebot/Anbieter
    (Danke auf jeden Fall für den Link Sabi(e)ne:p_flower01:),
    als um die Art und um diese Mutation an sich.


    Wenn es biologisch keine Probleme/Einwände gibt, kann das doch auch eine Alternative zum Bienenbaum (schlecht schmeckender Honig Problem) sein?


    Weide wächst schnell, lässt sich leicht vermehren und fällt nicht so auf, falls zufällig mal was außerhalb des eigenen Gartens sprießt. :cool:
    Das war nur so meine Überlegung.


    Gruß
    Kalle

    Ich bin im Forum um zu lernen und zu fragen, nicht um alles zu Wissen!

  • Ja, natürlich, auch wenn diese Art eben nicht schnell wächst (in 10 Jahren 5m, steht da) und zweihäusig ist (also bitte als Nektarspender Mädchen besorgen für lange Tracht).
    Ich werde mir auf jeden Fall welche bestellen, um hier die Trachtlücke im Juli/August zu füllen.
    (und der Anbieter hat auch Bienenbäume und bezeichnet die als sehr winterhart - muß ne andere Unterart sein).

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • also bitte als Nektarspender Mädchen besorgen für lange Tracht


    Hallo!


    Mich würde interessieren, wie ich das machen soll. Die Baumschulen bieten schließlich nicht weibliche und männliche Weiden getrennt an.


    Ich habe in diesem Frühjahr 50 Steckhölzer von Salix smithiana für eine Flechthecke gesteckt und gut gewässert. Alle sind angegangen! Angenommen, die Steckhölzer wurden von einem einzigen Baum geschnitten. "Erben" die dann das Geschlecht? Also: Wenn der Baum z.B. eine männliche zweihäusige Weide war, sind dann alle Stecklinge davon automatisch auch männlich? Wie besorge ich dann das mir fehlende Geschlecht von Salix smithiana? Oder hab ich was falsch verstanden?


    fragt sich der Sammler

  • Moin,

    Zitat

    Wenn der Baum z.B. eine männliche zweihäusige Weide war, sind dann alle Stecklinge davon automatisch auch männlich?


    Ja, logisch, wie soll sich daran denn was ändern?
    Aber 50 Stück hast du schon eine gewisse Chance, daß nicht alle vom gleichen Baum sind.
    Und wenn man sich fertige Bäume bestellt, kann man ganz lieb bitten, ob man vielleicht verschiedene Geschlechter bekommen kann - die Baumschuler wissen im allgemeinen bei den Zweihäusigen, wo sie was stehen haben.
    Und für eine Flechthecke ist es eh wurscht, weil du die ja dauernd schneiden mußt, von daher wird das eh nicht DIE Bienenweide - viele Weidenarten blühen am zweijährigen Holz, nicht am letztjährigen; bei smithiana weiß ich es nicht mal genau, ich laß immer bloß wachsen.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hi Leute,
     
    ich hab mir bei Eggert die immerblühende Mandelweide bestellt und auch ruck zuck bekommen :) Die gelieferten Weiden haben sogar Blüten :daumen:.
     
    Die ersten 5 Exemplare stehen jetzt im Garten (noch im Container) und warten auf den September denn dann wird angepflanzt.
     
    So, nun zur eigentlichen Frage. Kann ich den Weiden etwas besonders gutes (Dünger) tun? Ich käme z.B. an größere Mengen Pferd- und auch Taubenmist.
     
    Bin gespannt wann ich die erste Biene an der Weide erwische :)
     
    Gruß
     
    Stefan
     
    PS: Bilder gibts ja genug im Netz oder soll ich noch ein paar hochladen?

  • Hallo nobody,


    ich weiß zwar, dass man eigentlich keine Uralt-Threads wieder hoch ziehen soll, aber mich würde sehr interessieren, was Du für Erfahrungen damit gemacht hast in den zwei Jahren...


    Liebe Grüße,


    Nico.

  • Also ich habe die seit einiger Zeit im Garten....habe ich 2010 als Steckling von Volker Fockenberg bekommen, der die auch im Internet anbietet.
    Waechst gut, gedeiht gut und blueht wirklich sehr ausdauernd. Allerdings habe ich bisher keine Bienen darauf gesehen aber es sind ja auch noch nicht so viel Blueten. Die sind jetzt aus dem Steckholz rund 2 m gewachsen und haben sich verzweigt. Anspruchslos wie alle Weiden, da braucht es auch keinen Duenger. Winterhart ist sie auch.


    Gruesse
    Melanie