Wanderung in den Raps, wohin mit den Honigräumen

  • Guten Tag,


    ich möchte gern in den nächsten Tagen in den Raps wandern. Allerdings habe ich den
    Mädels schon Honigräume aufgesetzt. Was soll ich machen ?


    Honigräume anderen Völkern aufsetzen und vorher die Bienen aus den HR abfegen ?
    Honigräume mit Bienen den anderen Völkern aufsetzen ?
    Mit den Honigräumen in den Raps wandern ? -> da bricht man sich aber ein Ast ab.


    Ich bin unentschlossen.


    Vielen Dank für die Antworten.


    Grüße


    Dr. Harper

    Bioland Imkerei, Horst in Westfalen

  • Moin Dr. Harper!
    Also ich muss sagen ich war bei dem Titel des Freds doch leicht überrascht:wink: da es eher heißt, "Wanderung in den Raps, woher kriegt man Honigräume".
    Habe es dann aber doch verstanden als ich deine Frage gelesen habe :-D.
    Die Honigräume auf meinen Völkern habe ich das letzte Mal beim Wandern draufgelassen da ich immer so meine Probleme hatte, die bienenbesetzten Honigräume beim Einpacken der Völker abends in der Dämmerung stich- und quetschbienenfrei von den Völkern zu kriegen. Das nächste Problem war dann das Abdichten der HR inkl. Sauerstoffversorgung der drinsitzenden Bienen.
    Ich habe das Problem dann gelöst indem ich unter und auf jeden HR einen Bogen Zeitung gelegt und diesen mit Gummispannbändern befestigt habe. Geht, ist aber bei Weitem nicht optimal.
    Der große Nachteil beim Wandern mit HR: Hohe Türme, die schweineschwer sind und selbst von 3 Leuten aufgrund der sperrigen Maße nur schlecht bewegt werden können, noch dazu, wie teilweise nötig, im Dunkeln und in unbefestigtem Gelände.
    Habe diesbzgl. also selber noch keine optimale Lösung gefunden. Ich bin aber gespannt wer von den anderen Wanderimkern hier im Forum Alternativen kennt, die ohne großen technischen Aufwand auskommen.


    Schönen Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Mit den Honigräumen in den Raps wandern ? -> da bricht man sich aber ein Ast ab.


     
    Moin , Moin aus Hamburg ,
    etwas eigenwillig ist die Frage ja schon:wink: Die meisten wollen ja Raps ernten und bringen Ihren Honig nicht mit in den Raps. Wenn dort nicht so viel anderer Honig drin ist, ist das Mehrgewicht auch nicht so groß und ich würde die Zargen auf den Völkern lasssen. Sonst würde ich die gut eingetragenen Waben in die, am Standort verbleibenden Völker einhängen und die Leerwaben aus diesen Völker in die Wandervölker(Bienen abfegen ). Du könntest auch entnehmen und einlagern und dafür Mittelwände geben.Die werden im Raps ratz fatz ausgebaut.
     
    Ich habe für den Transport der Honigräume Zwischenböden mit Draht. Ich setze die Zargen auf einen offenen Boden mit verschlossenem Flugloch und zwischen die Zargen dann die Drahtböden. Kreide zum Beschriften der Zargen nicht vergessen.
     
    Grüße aus dem Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)