Kann ich auch Imker werden?

  • Hallo!
    Ich interresiere mich für Bienen und den dazugehörigen leckeren Honig und was noch alles übrig bleibt.
    Ich habe einen Nachbarn ca. 1km weiter deren Bienen Honig herstellen.
    Ich habe zwar keine Angst aber sehr grossen Respekt vor den Stacheln der Bienen. Würde den Herrn nun gern fragen ob ich ihm mal zuschauen dürfte wie das alles so funktioniert.
    Gibt es denn Imker die Ganze Anzüge haben? Und nicht gestochen werden? Mir ist das Gesumme am Ohr auch sehr unangenehm, deswegen wäre mir dann wohl mit einem Schleier geholfen:u_idea_bulb02:? Oder soll ich die Idee lieber vergessen?
    Viele Grüsse Gitte :Biene:

  • Hallo Gitte,
    einfach den Imker fragen.
    Der hilft Dir bestimmt.
    Anzüge gibt es auch.
    Allerdings Schwitzt man dann auch dementsprechend :roll:
    Ein Schlupfschleier geht auch.
    Das Gesumme sollte irgendwann aber Musik in Deinen Ohren sein.
    Schon mal einen Hund gehabt der nicht Bellt??

  • Hihi, ja das gesumme mag ich ja eigentlich gerne, aber nicht direkt neben meinen Ohren, meine Mama sagte damals, die holen sich den Schmalz aus den Ohren wenn ich sie nicht sauber mache und das ist hängengeblieben:-D

  • Hallo!
    Ich interresiere mich für Bienen und den dazugehörigen leckeren Honig und was noch alles übrig bleibt.
    Ich habe einen Nachbarn ca. 1km weiter deren Bienen Honig herstellen.
    Ich habe zwar keine Angst aber sehr grossen Respekt vor den Stacheln der Bienen. Würde den Herrn nun gern fragen ob ich ihm mal zuschauen dürfte wie das alles so funktioniert.
    Gibt es denn Imker die Ganze Anzüge haben? Und nicht gestochen werden? Mir ist das Gesumme am Ohr auch sehr unangenehm, deswegen wäre mir dann wohl mit einem Schleier geholfen:u_idea_bulb02:? Oder soll ich die Idee lieber vergessen?
    Viele Grüsse Gitte :Biene:


     
    Hallo Gitte.
    Willkommen im Forum ! Natürlich kannst Du Imkerin werden und frage deinen Nachbarn ob du zuschauen kannst .Er kann Dir sicher mit einem Schleier aushelfen . Das Gesumme wird Dir wie Musik vorkommen ,wenn Du
    erst einmal gesehen hast wies Läuft.Und jeder Imker hat Respekt vor dem Bienenstachel ,denn ein Stich schmerzt nun mal .Es gibt aber auch liebe Bienen die auch nicht dauernd stechen.
     
    Mit imkerlichen
    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Naja, wenn Du die Waben vor der Nase,
    nach Stiften durchsuchst,
    dann Summt das schon ein bischen :wink:
    Habe aber noch nie gesehen das sie Ohrenschmalz eintragen :wink:
    Also keine Angst.
    Die Stiche tun am Anfang weh,
    aber man gewöhnt sich daran (Munkelt man :cool:).

  • Hallo Gitte und willkommen!
    Ich kann mir vorstellen, dass in Norwegen ganz anders geimkert wird als hier.
    Wenn Du Deinen Nachbarn als Imkerpaten (Lehrer des Imkers) gewinnen kannst,
    würde ich mich über gelegentliche Berichte sehr freuen!
    Und als Landwirtin könntest Du von Bienen durchaus zusätzlich profitieren: Obst wird durch die Bienen viel prächtiger! :)
    Was die Stiche betrifft: Kopf immer schützen, der Rest nach eigenem ermessen.
    Wichtig: überprüfen ob man allergisch auf Stiche reagiert!
    Und ganz ehrlich: fragst Du hier im Forum ob Du mit Biene glücklich werden kannst, so lautet die Antwort: JA :lol:
    Gruß
    Kalle

    Ich bin im Forum um zu lernen und zu fragen, nicht um alles zu Wissen!

  • Willkommen Gitte,


    noch ein Trost, falls Dich eine mal erwischt: Die sticht nur einmal! :cool:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Vielen Dank für das nette Willkommen! Ich werde ihn mal fragen ob ich zusehen darf, es beginnt sicher erst jetzt richtig mit den Bienen, da bei uns der Schnee erst seit kurzem ganz verschwunden ist.
    Was mir dann doch leid tut, wenn mich eine sticht stirbt sie ja danach oder? Soviel ich weiss:roll:
    Viele Grüsse Gitte:Biene:

  • Hallo Gitte,
     
    ich fange jetzt auch erst mit dem imkern an. Erst heute war ich bei meinem Imkerpaten und wir haben eine Kippkontrolle gemacht. In der Regel sind die Bienen sehr friedlich, so dass wir bis auf den Smoker ganz ohne Schutz auskommen. Evtl. ist eine Mütze zu empfehlen, denn wenn einem die Bienen in die Haare fliegen, sich dort verfangen und Panik bekommen, stechen sie auch schnell mal. Ich hatte heute sogar eine auf der Hand, ist einfach dort gelandet, ein bisschen umhergelaufen, und sonst nichts!
    Allerdings glaube ich die Erfahrung gemacht zu haben, dass sie auf manches Pafüm reagieren, also lieber sparsam mit Deo, eau de Toilette und Co wenn es zu den Bienen geht ;-)

  • Hallo!
    Ich hab mich nun endlich getraut zu fragen und meine Nachbarin hat sich sehr gefreut, dass ich Interesse habe. In 2 Wochen möchte sie zu den Bienen den Honig holen. Hoffentlich findet Sie noch eine 2. Mütze mit Schleier, da sie meinte die Bienen sind dieses Jahr etwas sauer, warum weiss Sie nicht, aber vielleicht liegts am Wetter, das war hier sehr wechselhaft. Da hab ich auch nicht immer gute Laune.
    Wie finde ich denn raus, dass ich allergisch auf die Stiche reagiere?
    Viele Grüsse Gitte:Biene:

  • Indem du dich stechen lässt. Das habe ich auch so gemacht :-)
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Grrrrrrr sehr ungern, das letzte mal war es unter meinem Arm, aber sicher eine Wespe und als Kind auf einer Wiese, sicher eine Biene, das war nicht lustig. Wenn ich nur den Schleier auf habe, da pickt vielleicht mal eine ausversehen auf die Hand oder so :-(