• Hallo Gemeinde.
    Ihr seht, mich gib es noch. Allerdings sehe ich so viele neue Mitgliedsnamen und immer weniger von den Alten, dass mich vielleicht gar niemand mehr kennt. Egal.
    Voriges Jahr mäkelten meine Mädels unheimlich vor sich hin, sodass ich mir sagte: gib es auf. Habe viele andere Beschäftigungen. Nun ist überraschenderweise 1 Volk gut über den Winter gekommen. Ich habe mal reingeschaut viel Betrieb, viel Brut, schon etwas Honig. Also liess ich der Natur (Ihr wisst ich halte Bienen "äusserst" extensiv) ihren Lauf.
    Jetzt die Überraschungen: Es werden Bienen ohne Flügel vor die Beute geworfen. Die Varroa - Ihr wisst, dass ich all die vergangenen Jahre keine einzige gesehen habe - hat mich also doch wohl eingeholt !
    Zweitens: ich glaube ich habe Kalkbrut. Es werden harte Larven rausgeworfen, die aussehen wie trocken gewordener Vogelschiss. Manche sind nicht nur weiss, sondern auch noch schwarz/grünlich verschimmelt.
    Manchmal liegt auch noch ´ne Made der Wachsmotte vor der Beute. Ihr seht, die Mädels m¨hen sich redlich. Mal sehen ob sie es packen.
    Nun aber der Grund warum ich mich nochmal hier gemeldet habe.
    Hin und wieder liegen "halbe, frische" Maden vor der Beute. Mit frisch meine ich, dass sie weich und innen breiig sind. So als ob sie jemand vor kurzem halb aufgefressen hat und die Bienen nun den Rest entsorgen.
    Hab noch nie sowas gehört, gelesen oder dass sowas im Forum behaldelt wurde.
    Wer weiss was ??

    In diesem Sinne. Pedro.
    (aus dem sonnigen Spanien)

  • So als ob sie jemand vor kurzem halb aufgefressen hat und die Bienen nun den Rest entsorgen.


     
    Moin , Moin aus Hamburg ,
    kontrolliere mal die Pollenvorräte. Vielleicht Eiweißmangel? Aufgrund von unterVersorgung könnten die Bienen selbst die Verursacher sein.
     
    Viele Grüße aus dem Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo Daniel.
    Danke für die Antwort.
    Pollen gib es jede Menge. Wird auch dauernd eingetragen.
    Erinnere Dich: Südspanien, da gibt es Pollen und Necktar auch im Winter.
    Ich sehe schon, dass mein Problemchen auch im Forum unbekannt scheint, oder ??
    Vielleichtmal wieder nach dem Motto: Spain is different :-D

    In diesem Sinne. Pedro.
    (aus dem sonnigen Spanien)

  • Hmm welche Hälfte der Maden liegt denn draußen?
    Vllt kann man dann etwas genauer "sepkulieren", wenn nur Kopfteil oder Hinterteil rausfliegt.

    Alle Angaben ohne Gew(a)ehr ;) / Gruß Chris

  • Hallo Pedro,


    es ist möglich das sich in der Beute Wachsmotten breit gemacht haben, vielleicht musst du deinen Bienen mal ein bisschen helfen. Der Schimmel kann von den Randwaben stammen, da das Volk möglicher Weise einen zu großen Raum zur Verfügung hat. Die Kalkbrut könnte vielleicht nur verdorbener Pollen sein.
    Wünsche dir und deinen Bienen alles Gute.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)