Imker auf Grönland

  • Hallo Bienenfreunde!
    Gestern Abend kam auf Phönix ein Bericht:
    Grönland - Eine eisige Insel im Wandel
    Dort wurde auch der erste Imker Grönlands vorgestellt.
    Lt. Aussage des Imkers hatte er eine vom aussterben bedrohte Bienenrasse aus Dänemark nach Grönland geholt. In Dänemark erwirtschaftet sie 25 kg Honig pro Jahr, auf Grönland 50! :-D
    Vielleicht die Dunkle?
    Ursache ist, dass es in Grönland bis vor wenigen Jahren eigentlich keine Insekten bestäubten Blühpflanzen gab, und damit auch keine bestäubenden Insekten. Damit fehlen den Bienen die Konkurrenten! Und sie können sich jetzt auf alles stürzen, was die Grönländer in ihre Gärten eingeführt haben.:lol:
    Aber wenn es wirklich die Dunklen Bienen sind, wäre dass nicht ein 1A Belegstelle?
    Gruß
    Kalle

    Ich bin im Forum um zu lernen und zu fragen, nicht um alles zu Wissen!

  • Hallo Kalle,
    keine insektenbestäubten Pflanzen glaub ich nicht so...
    es gibt Hummeln auf Grönland, mein ich zumindest mal gelesen zu haben.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo nochnal,
    sollen zwei Arten sein, neben hunderten von Stechmücken die einen den Sommer dort vermiesen.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.