Schwärme locken

  • Hallo alle zusammen,
     
    da ich ja gerade anfange habe ich natürlich noch keine Bienen. Will das auch gar nicht überstürzen, sondern erstmal zuschauen. Trotzdem möchte ich mir schonmal ne Beute bauen und nach Schwärmen ausschau halten.
     
    Jetzt habe ich in Internetshops gesehen, dass die so Lockmittel anbieten. Wie sind Eure Erfahrungen damit? Lockt das "nur" wenn meine Bienen schwärmen den Schwarm an einen bestimmten Ast, oder kann ich mir das in den Garten sprühen und erhöhe die Wahrscheinlichkeit, dass ein Schwarm zu mir findet? Oder taugt das Zeug gleich 0?
     
    Ich bin gespannt auf Eure Antworten!
     
    Grüße aus Göttingen, Nils

  • Hallo Nils,
    obwohl ich nicht weiß, wie und ob diese Mittel wirken,
    möchte ich, das Du dieses Vorhaben noch einmal überdenkst.
    Wenn Du schon Bienen hättest,
    wie würdest Du es finden, wenn einer Deine Schwärme weglockt?
    Die Eigentumsverhältnisse von Schwärmen sind im BGB geregelt.
    Hier im Forum kannst Du die bestimmt finden.
    Zudem gibt es da noch ungeschriebene Anstandsregeln.
    Begib Dich nicht in die Kategorie der "Imkerkollegen" die zur Schwarmzeit die Stände der Kollegen abfahren und Schwärme abfangen.
    Solche Hilfen kannst Du erst aufstellen, wenn Du damit Deine eigenen Bienen anlockst.
    Auf Leitern klettern ist ja nicht jedermanns Sache.
    Ein guter Start wäre es, Du würdest Dich im örtlichen Imkerverein vorstellen.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Moin Nils


    Das mit den Schwärem anzulocken, lass mal sein.


    Wenn Du unbedingt Schwärme haben möchtest, frag mal im Verein Deines Vertrauens und melde Dich mit einem erfahrenen Imker bei der Polizei oder Feuerwehr, zum Schwärme sammeln.


    Als Anfänger rate ich Ich Dir nicht unbedingt alleine Schwärme zu sammeln.
    Wenn nämlich eine Menschentraube inkl. Polizei und Feuerwehr um Dich rum steht und guckt, sollte jeder Griff sitzen!


    Also: mal mit einem Imker mitgehen und gucken.
    Lernen und dann selber machen.


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Hallo Lothar,
     
    da ist was dran, dass ich die ja jemandem weglocken würde! Hab ich gar nicht bedacht! Zum Imkerverein habe ich auch schon Kontakt aufgenommen. Da kann ich jemandem über die Schulter schauen. Wie gesagt, es hat ja auch noch Zeit. Will halt nur auf einen evtl. Schwarm vorbereitet sein. Beim Jungimkerseminar wurde uns gesagt man könne sich bei der Feuerwehr melden, die einen dann zu Schwärmen schicken. Aber da melden sich ja jetzt bestimmt alle ;-)
     
    Ich denke ja schon dass sich im Imkerverein die Möglichkeit ergibt, einen Ableger zu bekommen. Aber so selbstgefangene Bienen, das hat schon was, hab in der Schulzeit schonmal welche gefangen!

  • Hallo Patrick!
     
    Stimmt, die ganzen Zuschauer würden mich nervöser machen als die Bienen ;-) Da nen erfahrenen Imker dabeizuhaben wäre schon beruhigender!
     
    Den Schwarm den ich damals gefangen habe, der hing in unserem Garten. An einem kleinen Ast, etwa 80 ck über dem Boden. Das war ganz leicht, wirklich was für Anfänger. Mit wasser besprühen, Kiste drunter, schütteln, fertig. :daumen:
     
    Hab in nem Shop gesehen, da gibt es so Netzbeutel zum zuziehen, Wie so ein Teil zum Äpfel pflücken, nur eben größer. Geht das damit gut?

  • Halo,
    ist gar nicht so schlecht, aber ich sprühe den Schwarm mit wasser ein nehme meinen Strohkorb und schütle sie rein, stülpe den korb um und warte bis sich alles beruhigt hatt !!!!!
    Geht aber auch mit einen Eimer oder Ähnliches !!
    Ist fürn anfag Preiswerter! :daumen:
     
    MFG TOM

  • Hallo Nils,


    das Geld für das Schwarmlockmittel kannst du dir sparen. Bei mir hat es nicht geholfen, da ich manchmal auf Montage bin habe ich das mal ausprobiert um meine eigenen Schwärme zu locken. Der Erfolg war gleich Null. Ich habe die Erfahrung gemacht, das Schwärme sich oft an die gleiche Stelle im Garten setzen, also die eigenen. Bei mir ist erst ein Schwarm in 35 Jahren in eine Beute gegangen. Ich versuche es aber noch mit Sabi(e)nes "Wachsmottenlarfenduft" musst mal die Suchfunktion benutzen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)


  • wie würdest Du es finden, wenn einer Deine Schwärme weglockt?
    Die Eigentumsverhältnisse von Schwärmen sind im BGB geregelt.


    Weglocken? Au mann! :roll:


    genau, zwei Paragraphen regeln das eindeutig:


    BGB:
    § 961 Eigentumsverlust bei Bienenschwärmen
    Zieht ein Bienenschwarm aus, so wird er herrenlos, wenn nicht der Eigentümer ihn
    unverzüglich verfolgt oder wenn der Eigentümer die Verfolgung aufgibt.
    § 962 Verfolgungsrecht des Eigentümers
    Der Eigentümer des Bienenschwarms darf bei der Verfolgung fremde Grundstücke betreten.
    Ist der Schwarm in eine fremde nicht besetzte Bienenwohnung eingezogen, so darf der
    Eigentümer des Schwarmes zum Zwecke des Einfangens die Wohnung öffnen und die Waben
    herausnehmen oder herausbrechen. Er hat den entstehenden Schaden zu ersetzen.




    Wenn ein Schwarm rausgeht und ich ihn nicht verfolge, dann ist er ohnehin weg und das Eigentum erlischt.
    Das Volk will schwärmen, aus dem Vermehrungstrieb heraus, nicht weil da irgendwo ne Kiste rumsteht...
    Der Schwarm will eh weg, ist doch egal ob der nun in einen hohlen Baum einzieht oder in eine Schwarmlockkiste...


    Wer keine Schwarmverhinderung betreibt oder nicht aufpasst um seine Schwärme einzufangen ist selbst Schuld!

  • Hallo Sam,
    stimmt, ich bin selbst Schuld das ich abhängig arbeite und erst abends am Stand bin.
    Da kann man bis dahin ruhig jeden Schwarm in der Nähe einfangen.
    Auch wenn der Schwarm nur dreißig Meter eg sich niederläßt...
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo zusammen
    Nur anschauen, nicht weiterempfehlen !!! :Biene: :daumen:




    Man beachte, wer den Kran bedient !!!
    Gruß Guido

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....