Königlicher Ausflug ???

  • Was sehe ich heute früh um zehn bei einer meiner Warrebeuten ?


    - Die Mutti auf dem Flugbrett, umgeben von ihrem gesamten Hofstaat. ( Dadurch fiel es mir erst auf.) Sie ließ sich die die pralle Sonne auf den Pelz scheinen, von ihren Hofstaat verwöhnen, von Aufregung keine Spur.
    Obwohl ich die ganze Gesellschaft mehrmals mit einer Feder vorsichtig Richtung Flugloch drängte, (Madam sogar noch hineinschob), war keiner zu bewegen in die Beute zu gehen. Die Königin kam postwendend wieder hinaus um ihren Ausflug in der Sonne fortzusetzen.


    Nach etwa einer halben Stunde gab ich auf, und weil ich nicht wußte was aus der Sache werden sollte hab ich die gesamte Gesellschaft auf ein Brettchen geladen und oben hineingegeben , wo man sich dann auch anstandslos zwischen die Waben verkrümelte.


    Nun meine Frage : Wer kann mir das erklären. Hat jemand schon mal ähnliches beobachtet.


    Gruß Finvara
    der ratlose :confused:

    Man kann ohne Bienen leben, ... aber es lohnt sich nicht.

  • :lol: Erklären kann ich dir nicht, aber gesehen haben wir das auch schon, sogar mit regierender Königin (Nummernplättchen!) mit drei Mädels außen auf dem Deckel ihrer eigenen Kiste...und nein, es war kein abgebrochener Schwarm.
    Wenn du ohne ASG arbeitest, kannst du sie ab und zu auch allein(!) im völlig leeren frisch aufgesetzten HR sehen...

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Heute nun die Fortsetzung:
    Die Mama lag tot auf dem Flugbrett. (War gezeichnet) Sie war schon alt, und tattrig (eine weiße), nun ging sie von uns :cry:.


    Aber nun mal ernsthaft, könnte es sein das meine Beobachtung eventuell der Tatsache geschuldet war das Madam auf Grund ihres fortgeschrittenen Alters hinausgeworfen wurde ?


    Dann hätte aber eine zweite Königin im Volk sein müssen, die mit überwintert hätte ?


    Ich hab gleich mal in die Beute geschaut. Brut ist da, Stifte sind massig da. Brutnest OK , nicht besonders groß, aber das Volk ist auch nicht besonders groß. Weiselzellen nicht zu sehen.
    Das Volk ist superfriedlich, darum hab ich auch nicht lange drin rumgewühlt.
    Hab die Beute ( Warre ) nur auf den Kopf gestellt und einen Blick in die Wabengassen geworfen.


    Giebt es so etwas ?
    An ein stilles Umweiseln um diese Zeit will ich nicht so recht glauben da zumindest auf meinem Stand noch kein einziger Drohn zu sehen ist .


    gruß Finvara

    Man kann ohne Bienen leben, ... aber es lohnt sich nicht.

  • Moin,

    Zitat

    Dann hätte aber eine zweite Königin im Volk sein müssen, die mit überwintert hätte ?


    Ja, gibt es. Lies mal das Buch von Jay Smith, zwei Königinnen über Winter ist noch harmlos, da gibt es noch ganz andere Sachen.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • :lol: Sie lesen eben nicht die Bücher, wo drinsteht, wie sie sich benehmen sollten...:Biene: (und es guckt ja auch keiner so genau hin, wie viele da wirklich wann drin sind...*g*)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Finvara,


    das scheint mir mal wieder ein Fall von "nichts tun wäre auch gut" gewesen.
    Zu hoffen ist, daß die zweite Kö, sofern denn schon eine da ist, die Aufmach/Umdreh/Dürchwühl- Aktion gesund überstanden hat.


    Fluglochbeobachteungen schön und gut. Aber muß man gleich in eine Handlung gehen?


    Ich stell die Frage im übrigen auch mir selber, oft mehrfach am Tag.
    Es geht mir um die Grundsatzfrage des Vertrauens in das Wunder des Biens.


    In Deinem Beispiel: Wenn die Alte auf dem Flugbrett sitzt wird sie einen Grund dafür haben. Zu tun ist nichts.


    Viele Grüße
    Konstantin

  • Ahoi, Konstantin,
    wenn die Alte tot vor dem Flugloch liegt, wäre auch *meine* erste Handlung sofort zu gucken, ob da noch offene Brut irgendwo ist.
    Das sehe ich als völlig normal an, weil wenn keine jüngste Brut mehr da ist, hat dieses Volk ein potentiell tödliches Problem.
    Von einer zweiten legenden Königin kann ich nicht als Normalfall ausgehen.
    Da würde dann auch kein Wunder helfen, sondern nur eine neue Königin oder eine Brutwabe mit jüngster Brut vom Imker, bevor es Drohnenmütterchen gibt.:wink:
    Es gibt Zeiten, wo man abwarten kann, aber es gibt auch welche, wo man nur sofort reanimieren kann, wenn man das Volk nicht verlieren will.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Ahoi Sabine,
    aber die Alte lag nicht tot vor dem Flugloch. Sie sonnte sich.... (zumindest beim Beginn der Geschichte, vor dem ersten Eingriff - sie wieder oben rein packen...)
    Ist sie nur gestorben weil sie oben rein gegeben wurde? Wir wissen es nicht.


    Ansonsten habe ich gestern meine Beförderungsurkunde bekommen und bin jetzt hoch offiziell Feuerwehrmann. Ich weiß, daß es Momente gibt wo es passend ist zu handeln und dann handle ich auch! Wenn die Sirene geht springe ich sofort auf und denke nicht, daß es schon den richtigen erwischt der jetzt abbrennt...


    Andererseits gibt es viele Handlungen die unnötig und gefährlich sind. Wie zB vor wenigen Tagen in Paderborn Feuerwehrkollegen umkamen (Unfall auf dem Weg zum Einsatzort). In der Ausbildung kam es mehr als einmal dran, daß jede Handlung sehr bedacht vorgenommen werden soll um niemanden (inkl. sich selbst) zu gefährden.


    Da fast alle (oder alle?) Probleme durch Handlungen entstanden ist es oft weise mit weiteren Handlungen zurückhaltend zu sein um nicht neue Probleme zu erzeugen. (siehe dazu auch Fukuoka, "Der große Weg hat kein Tor")


    Viele Grüße
    Konstantin

  • Herzlichen Glückwunsch!
    (:-D Darf ich jetzt Grisou zu dir sagen?:wink:)
    Und ich bin ja nun mit Handlungen nun wirklich zurückhaltend bei den Bienis, aber manchmal muß es halt einfach sein.
    Ich glaube vom Gefühl her nicht, daß bei Finvara das "wieder reinpacken" das Problem war, anderseits ist eine Königin von 2006 nicht wirklich schon "alt & tatterig", es gibt bei (wenigen) Züchtern welche, die 5 und mehr Jahre alt sind/wurden, und das nicht in Minis.
    Wir wissen es halt nicht, weil wir nicht so denken können.:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen