Wechsel Segeberger auf Dadant

  • :confused:Wir haben ein Bienenvolk in einer Segeberger Beute (DNM) geschenkt bekommen. Wir arbeiten mit Dadant mod. und wollen das Volk übersiedeln. Haben wir bisher noch nie gemacht!

  • Hallo Gert & SÖhne,
    über dasUmsiedeln, Umwohnen von Völkern haben wir hier schon oft geschrieben.
    Bitte einfach einmal die Suchfunktion im Forum bemühen!
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Gerd, hallo Sohn,
     
    da ihr ja zu zweit seid, empfehle ich, die DNM-Rähmchen in die Dadant-Rähmchen zu spaxen; sprich einschrauben.
    Oberträger Dadant vorbohren, an drei Stellen, Spaxschraube schon mal eindrehen, DNM-Rähmchen reinhalten mit Oberträgeroberseite an die Dadantoberträberunterseite und dann die Spax ganz einschrauben.
    Die Zwischenräume werden ausgebaut.
    Nach und nach, mit der Zeit, rauswandern lassen, die Mixrähmchen.
     
    Dadanträhmchen natürlich ungedrahtet:lol:.
     
    Grüße
    doc

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.

  • Hallo, Gert,
    das Unwort "Umwohnverfahren" finde ich sehr schön.
    An Regeln und Dogmen halte ich mich wenig.
    Meine Empfehlung ist normalerweise den Drohnenflug vor solchen Aktionen abzuwarten.
    Aber da wir sehr hohe Temperaturen dank Azorenhoch kriegen, kannst du eigentlich
    am Wochenende arbeiten.
    Mein Gedanke ist, du gibst unten eine Zarge mit Anfangsstreifen oder Mittelwänden,
    dann fegst du die Königin mit gleichvielen Bienen unten hinein, gibst ein Absperrgitter,
    und setzt den Segeberger mehr oder weniger provisorisch oben auf.
    Oben wird die Brut weiter gepflegt, aber es kann keine neue schlüpfen. Die Bienen
    ziehen nach unten.
    Wenn es oben brutleer ist, kannst du die Zarge wegnehmen.
    Beste Grüße, Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • :confused:Wir haben ein Bienenvolk in einer Segeberger Beute (DNM) geschenkt bekommen. Wir arbeiten mit Dadant mod. und wollen das Volk übersiedeln. Haben wir bisher noch nie gemacht!


    Wenn ich mich nicht total irre dann haben die Segeberger und die Dadant die gleichen Aussenmaße. Probiers einfach einmal aus. Das Umwohnen dann wie hier schon beschrieben. Ist vieleicht etwas Wackelig aber sind ja nur 3 Wochen.:daumen:
    Gruß Sven

    Man kann auch ohne Natur leben, aber lohnt sich das??

  • Hallo Sam,
     
    Drohnen sind keine Antichristen:lol:.
     
    Und so kannst Du Dir den Baurahmen sparen.
    Meine braven Mädels haben das nicht gemacht, nicht in jedem Rähmchen.
     
    Hallo Hobbyimker Sven,
     
    äußerlich bei US Dadantbeuten, nicht Dadant-Blatt.
     
    Und.... DNM 394 mm Länge......Dadant-Blatt 470 mm.
     
    Um diese Jahreszeit ist das Umspaxen ein gangbarer Weg:Biene:.
     
    grüße
    Thorben

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.

  • Hallo Doc,


    Dadant mod. ist normalerweise Dadant US, nicht Dadant Blatt
    Also sollte das Umwohnen durch Aufsetzen sehr gut gelingen. Bei mir war es jedenfalls so.
    Die Idee mit den Rähmchenspaxen ist allerdings auch eine saubere Sache.
    Sie bauen nur soviel Drohnenzellen rein, wie sie brauchen, da droht keine Drohneninvasion. :lol:

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Michael, et. al.
     
    sorry mein Lesefehler:oops:.
     
    Hatte im Eröffnungsbeitrag irgendwie Dadant-Blatt gelesen:confused:.
     
    Da hast Du natürlich Recht; habe sogar noch Adapter von Segeberger auf
     
    Wagner.
     
    So kann imker auch sauber umwohnen, also die Bienen:lol:.
     
    Herzliche Grüße
     
    Thorben

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.