AS und anknabbern von Schwammtuch

  • Bei der Behandlung von oben mit 60% AS wird des öfteren berichtet dass das Schwammtuch angeknabbert wird wenn man es nicht rechtzeitig rausnimmt. Da ist mir doch ne Idee gekommen: Könnte man nicht die AS auf einen Stoff träufeln, der eh weggeknabbert werden kann? Vorteil: man braucht die Beute nur einmal zu öffnen. Ich denk da an eine Scheibe Brot, oder ein sehr grosses Stück Würfelzucker, Watte, oder sonst ein poröser Stoff. Wer hat ne Idee??:u_idea_bulb02:

  • Hm, laß mich mal spekulieren:


    wie reagiert die AS mit den Inhaltsstoffen in Brot und Würfelzucker?


    Kleine Würfelzuckerstücke würden sich in der Säure auflösen. Ein großer Zuckerblock würde die Säure sogar komplett aufsaugen.


    Ist die Verdunstung in Brot eigentlich ausreichend erprobt?
    Wenn die Bienen das nach der Verdunstung harte Brot nicht hinaustragen, schimmelt das Brot bis ins Frühjahr im Bienenstock vor sich hin...


    Die Watte und die Gaze (so interpretiere ich deine Vorstellung von porösem Stoff) sind durchaus von den Bienen zerlegbar, jedoch hat man ja schon die Bierdeckelmethode erfunden, bei der Bierdeckel mit AS getänkt in den Stock gelegt und später von den Bienen zernagt werden.


    Das anknabbern und heraustragen der Tücher beginnt erst nach ca. 2-3 Tagen.
    Bis dahin sind die Schwammtücher nicht nur trocken, sondern auch von Propolis verklebt.
    Bei den günstigen Preisen der Discounter sind die Schwammtücher bei mir Einmalware, d.h. nach 1-2 Behandlungen werden sie im Müll entsorgt.


    Bemühe doch mal die Suchfunktion; du findest dazu zwei Meinungen - die einen waschen ihre Schwammtücher in der Maschine und verwenden sie mehrmals, die anderen entsorgen diese nach der Behandlung.

    Viele liebe Grüße aus dem Saarland!
    Kai Kopmeier
    __________________________


    Das Staunen ist eine
    Sehnsucht nach Wissen!


  • [...], jedoch hat man ja schon die Bierdeckelmethode erfunden, bei der Bierdeckel mit AS getänkt in den Stock gelegt und später von den Bienen zernagt werden.


    Funktioniert das? Wenn ich zwei Zargen à 10 Waben habe müssen da ja 40ml AS von den Bierdeckeln aufgesaugt werden.... schaffen "Standard"-Bierdeckel das?
    Gibt es Nachteile mit der Methode? Weil: nicht nochmal aufmachen zu müssen ist für die Bienen sicher das beste.

  • Für die Schwammtuchmethode gibt es nur eine Lösung. Das Schwammtuch 1 Tag rein und den anderen Tag raus. Das ist ja eine Kurzzeitbehandlung.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Für die Schwammtuchmethode gibt es nur eine Lösung..


    Die Frage ist nur: gibt es ausser der Schwammtuchmethode auch noch eine funktionierende Bierdeckelmethode?
    Sind die Schwammtücher eigentlich schädlich für die Bienen, wenn die benagt werden?

  • Wir haben früher auch mit Bierdeckel und AS behandelt, die Verdunstung geht aber nicht ganz so schnell.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Vom Schwammtuch an sich bin ich ja überzeugt. Es geht nur drum, die Beute nur einmal öffnen zu müssen, und nicht zweimal. Bei jedem öffenen werden die Bienen gestört und hören eine gewisse Zeit mit sammeln auf. Und die Königin mit legen? Bierdeckelpappe scheint ok.

  • Wir haben früher auch mit Bierdeckel und AS behandelt, die Verdunstung geht aber nicht ganz so schnell.


    Das sollte aber kein Problem sein, wenn das Ziel ja ist, die Bierdeckel drin lassen zu können um die Völker nicht unnötig zu öffnen, oder gleicht längere Einwirkungsdauer die niedrigere Konzentration nicht wirklich aus?

  • Deckel auf, Schwammtuch rein, Deckel zu.
    Deckel auf, Schwammtuch raus, Deckel zu.


    Die Störung des Öffnens in Vergleich zu Honigernte, Auffüttern, Schwarmkontrolle, Frühjahrsdurchsicht, etc. würde ich mal minimal nennen.
    Wer gerne in die Kneipe geht hat ja vielleicht schon mal auf einen Biedeckel rumgekaut. Selbst mit Zähnen lässt der sich nicht eben mal in transportgerechte Stücke zerlegen.


    Wo mag da die größere Störung sein?