Dadant Blatt Beute von Holtermann

  • Wer hat Erfahrung mit der Dadant-Blatt Beute von Holtermann?
    Die sieht gut aus, von aussen, und fürs wandern scheint sie auch geeignet. Allerding gefällt mir das Flugloch nicht, zu gross und zu wenig verstellmöglichkeiten. Ausserdem scheinen die Bienen das Bodengitter nicht zu mögen, sie laufen bevorzugt seitlich ein, um nicht drüberlaufen zu müssen

  • Hallo Schwarzlicht,
     
    habe mir die Teile mal in natura angesehen..........:eek:
    Also ich habe dann doch welche vom Weber/Wagner gekauft, das ist Qualität, allerdings nicht Blatt.
     
    Grüße
    Thorben

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.

  • Hallo zusammen,
     
    ich habe mir die Heroldbeute von Holtermann gekauft. Beim Abladen vom DHL-Lkw bin ich ziemlich erschrocken - die sind bleischwer, da kein Weymoutskiefer :-(
     
    Meine nächsten Beuten werden ganz sicher aus Weymoutskiefer sein, der Rücken dankt es einem. In der Holtermann-Beschreibung der Dadant Blatt seht auch nicht, welches Holz verwendet wird. Ich vermute, es wird kein Weymoutskiefer sein...
     
    Gruß Wolfgang

  • Hallo Luxnigra,
     
    wenn du wandern möchtest ist diese Beute nichts. Wo du ein großes Flugloch sehen kanns ist mir ein Rätsel, denn vor dem Flugloch ist ein Blech wie es im Winter vor das Flugloch kommt. Die Funktion des Vordaches ist auch nicht ganz klar. Normal sollte es auch das Flugloch beschatten, dass die Bienen bei Sonnenschein und niederen Temperaturen nicht fliegen sollen. Das ganze sieht nach einer Importbeute (-modell) aus, denn eigentlich benützt man bei uns modifiziert.
     
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Luxnigra,
     
    ich benütze diese Bleche seit vielen, vielen Jahren. Jetzt gibt es die auch in Kunstoff, ob die aber einer Schermaus wiederstehen ist eine andere Frage. Ich hatte auch schon Drahtgitter vor dem Flugloch, auch da gab es Pollenverlust. Fluglochkeile aus können herausfallen, Holz arbeitet. Kleine Fluglöcher verstopfen gerne bei Totenfall. No body is perfect. Ein starkes Volk benötigt ein großes Flugloch. Beim Einfüttern, so wie letztes Jahr, nicht.
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Die Holtermann-Beuten sind schon wieder teurer geworden. Und die Rähmchen geben sie auch nicht mehr mit.Und unlackiert gibts die auch nicht. Der Lack den sie verwenden, ist zudem nicht in der EU-Biorichtlinie erlaubt. Grrrrrrrr

  • Möchte das Thema einfach nochmals hochholen, da ich überlege, diese Beuten einzusetzen. Leider bin ich von der Segeberger-Kunststoffbeute, was Gewicht und Passgenauigkeit angeht, relativ verwöhnt. Ist das richtig, dass diese Holtermann-Dadant-Blattbeute nicht den Bio-Vorschriften entspricht?


    Wer hat Erfahrung mit dieser Beute in der Praxis?

  • ... ich hab doch Dadant mod. ;)


    Ich hab die Holtermann-Beute mal in nem Laden gesehen, und finde, das ist nur meine Meinung, die Brutraumzarge mit Abstandsregelung wie im HR geht gar nicht.
    Keine Ahnung wo Günter her kommt, aber in meiner Region ist Dadant mod. gängiger. Mit Dadant-Blatt würde ich alleine da stehen.
    ... deswegen meine Frage, muss es wirklich Blatt sein oder geht nicht auch modifiziert?


    Generell ist Dadant schon richtig toll!



    Grüße!
    Arnd

  • Dadant Blatt eben wegen Holtermann, da ich davon ausgehe, dass ich die dort auch zukünftig noch beziehen kann, da der Laden groß genug ist.
     
    Die Beute mit dem Blechdeckel, dem Dach über dem Flugloch und den Griffen an der Seite gefällt mir sehr gut. Das immer wieder mal angeprangerte primitive Innenleben kann man meiner Ansicht nach ggf. modifizeren.
     
    Ein Vorteil der Beute ist, dass vorhandene Seegeberger-Styropor-Futterzargen drauf passen.