Traube nicht so stark bei Späten Umweiseln?

  • Hi,
     
    kann das Sein das eine Bienentraube im Winter nicht so stark so eng ist wenn die Queen erst Ende September(Oktober) eingeweiselt wurde?
     
    Danke
     
    Habe vielleicht sowas beobachtet.

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :-)

  • Hi Micha!
    Ohne jegliche praktische Erfahrung mit der Thematik kann ich nur mutmaßen, dass eine kleinere (was immer kleiner in diesem Fall heisst) Wintertraube mit später Ein- und somit Umweiselung zusammenhängen KANN.
    Ich glaube aber eher, dass dafür andere Faktoren ein Rolle spielen, da die alte Königin ja bis zuletzt Winterbienen produziert und die neue Königin im Idealfall fast lückenlos damit weitermacht.
    Mögliche andere Faktoren die mir spontan einfallen:
    - scharfes Abernten des Volkes ohne sofortige Futtergabe
    - Zu frühes zu reichliches (Ein-)füttern
    - zu wenig Pollen im Spätsommer / Herbst
    - genetische Veranlagung deiner Bienenherkunft, in kleiner(er) Volksstärke zu überwintern
    - irgendwelche Mängel bzgl. der Legeleistung einer der Königinnen (wobei dann vermutlich eine Umweiselung durch das Volk stattgefunden hätte)
    - ...


    Es gibt sicherlich noch weitere Gründe, bloß fallen die mir im Moment nicht ein.
    Ich hoffe das hilft dir erstmal weiter.


    Schönen Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo zusammen
    Es kann vorkommen, daß die neue Königin erst zu legen beginnt, wenn alle gelegte Brut der Vorgängerin ausgelaufen ist habe ich mal gelesen.
    Demnach würde eine im September eingeweiselte Königin schon einen Bienenknick und damit weniger Winterbienen für das Volk bedeuten, was sich erst jetzt allmählich bemerkbar machen könnte. Vor allem, wenn man beachtet, daß es ja letztes Jahr relativ früh schnell sehr kalt wurde und das auch durchgängig so gebleiben ist bis vor 2-4 Wochen.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Wie Jungfern,


    sie hatte schon gestiftet. Habe doch damals 1-2 Woche später noch stifte gesehen. Nur fand die Traube nicht so wie bei den anderen. Keine richtige. Jetzt tragen sie pollen ein so das sie ja noch die queen haben müssen.

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :-)

  • Hallo Micha,


    wenn ich dich richtig verstanden habe, saß die Bienentraube über Winter nicht so eng oder etwas lockerer wie die anderen zusammen.
    Kann ich auch bestätigen. Ich berichtete im Oktober das bei einem Ableger mit sehr großer Königin, diese dann tot vor dem Flugloch lag.
    Habe auf anraten, dann aber nichts mehr unternommen, das Volk hat heute einen grandiosen Reinigungsflug hingelegt. und muss auch eine Königin haben.
    Was mir aber über Winter aufgefallen war, das Volk saß irgedwie lockerer zusammen, als die anderen Völker.
    Vermute das die Bindung zur Königin noch nicht so ganz eng war, da ja ein Großteil der Winterbienen von der alten Stockmutter stammen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)