• habe Heute bei 13°C meine Völker durchgesehen.
    Gott sei Dank !
    Obwohl ich alle gleich eingefüttert habe und beim Stärksten
    im Herbst die Stockwaage untergestellt habe, musste ich Heute
    feststellen, dass bei 3 von 16 Völkern das Futter knapp bis alle war.
    Diese 3 Völker waren auch nicht besonders stark,
    wahrscheinlich stille Räuberei im Spätherbst.
    Brut war noch bei keinem vorhanden, das eine oder andere Volk
    hatte aber schon Stifte.


    Gruß Schilling

  • Ich habe bei den 3 Völkern Futterteig aufgelegt.
    Ca. 3 kg pro Volk.
    Das sollte bis Ende März reichen.
    Dann muss ich halt noch mal nachschauen.


    Gruß Schilling

    Es ist schwieriger ein Vorurteil zu zertrümmern, als ein Atom.

  • Ich habe bei den 3 Völkern Futterteig aufgelegt.
    Ca. 3 kg pro Volk.
    Das sollte bis Ende März reichen.
    Dann muss ich halt noch mal nachschauen.


    Gruß Schilling


    Hallo Schilling,


    Futterteig ist um diese Zeit nicht das geeignete Futter!
    Um den Teig zu verarbeiten brauchen die Bienen Wasser, das lockt die Bienen auch bei ungünstigem Wetter raus!


    Jetzt füttert man Apiinvert oder eigenen Honig!

  • Hallo Michael,


    ich habe mit Futterteig um diese Jahreszeit noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.
    Bei uns ist jetzt fünf Tage Flugwetter angesagt.
    Ich habe Wasser an meinen beiden Bienenständen in allernächster Nähe.
    Aber ans Wasser fliegen die Mädels um diese Zeit eh nicht.
    In den nächsten fünf Tagen ist von den drei Kilo Futter nichts mehr übrig.


    Gruß Schilling

    Es ist schwieriger ein Vorurteil zu zertrümmern, als ein Atom.

  • Hallo,


    Ich füttere bei Futterknappheit eigentlich Rapshonig, den ich zwischen die besetzten Waben im Tetrapack oder in einer leeren Dose vom Frühstücksfleich serviere.
    Ist Flugwetter gebe ich auch einfach Futterteig auf die Oberträger.
    Bei beiden hatte ich noch keine Schwierifkeiten.
    Ixh versuche naturlich immer harauszufinden wie es zu der Futternot gekommen ist.
    Ist nicht immer ganz einfach.


    Andreas

  • Hallo Andreas,


    also wenn ich Akazien Honig hätte, ich wüsste was besseres als den an die Mädels zu verfüttern.:wink:
    Das mit dem Futterteig funktioniert wirklich wunderbar.
    Allerdings reichen meine 2 x 14 kg HF1575 normalerweise wunderbar
    über den Winter. Selbst letztes Jahr musste ich nicht nachfüttern.
    Ich hatte letztes Jahr allerdings ein Volk auf dem Stand von dem ich annehme
    dass es die Anderen ihres Futters beraubt hat.


    Gruß Schilling

    Es ist schwieriger ein Vorurteil zu zertrümmern, als ein Atom.

  • Hallo Bumblebee,


    ich habe auch bei meinem stärksten Volk im Herbst die Stockwaage untergestellt und muss Dir Recht geben.
    Die Zehrung dieses Jahr war deutlich niedriger als Letztes.
    Aber bei stiller Räuberei im Spätherbst kann der Futtermangel trotzdem eintreten.
    Ok die ausgeraubten Völker waren genau die, bei denen ich mir überlegt habe ob ich sie auflösen soll.
    Wenn ich sie jetzt so anschaue denke ich es war gut sie mitgenommen zu haben.


    Gruß Schilling

    Es ist schwieriger ein Vorurteil zu zertrümmern, als ein Atom.


  • Darum geht es nicht, was muss man den Bienen noch alles zumuten?
    Um diese Jahreszeit füttert man einfach kein Teig oder Zuckerwasser, das lockt die Bienen aus den Stock, die Folge sind Flugbienenverluste!
    Ob es 99 mal gut geht ist egal, beim 100 mal fällt man auf die Schnauze!


    Man bekommt es manchmal gar nicht mit, das die Völker Flugbienen verlieren, wenn ich den Wetterbericht anschaue, sind die Flugtage gezählt.


    Es wird wieder kälter, dazu kommt eine Ostwindlage, die für die Bienen mehr als ungünstig ist.
    Leider gibt es unter uns Imker immer wieder unbelehrbare die es einfach nicht verstehen wollen, das man bestimmte Dinge nicht macht!

  • Um diese Jahreszeit füttert man einfach kein Teig...


    Hallo, die haben doch Schwitzwasser und müssen nicht raus.
    Bei mir zumindest (Folie).
    Wenn`s wieder zu kalt wird, gehen sie doch eh nicht dran.
    Oder liege ich da falsch?

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.