Was ist mit den Bienen los?

  • Hallo Imkerfreunde,


    ich hatte vor 3 Tagen die Anflugbretter von meien Segeberger Beuten entfert und neu gestrichen. Als ich sie gestern bei meinem besten Volk, was auch immer sehr ruhig auf den Waben sitzt, das Anflugbrett vorsichtig reinschieben wollte, kamme die Bienen wie von der Tarantel gestochen aus dem Flugloch. Ich versichere die Erschütterung war sehr gering. Beim Anstecken des Anflugbrettes werden nur 2 Holzkeile 1,5 cm lang, in den Unterboden geschoben. Bei dem anderen Volk war das nicht der Fall.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Reinhard,


    ich hatte letztes Jahr ein Volk, das wäre mir beinahe verhungert.
    Bei der Nachschau war so gut wie kein Futter mehr da.
    Das Volk war sehr giftig, selbst bei Annäherungen an die Beute wurden
    Angriffe geflogen.
    Nachdem ich dann einen Fladen Futterteig aufgelegt habe, hat sich das Volk
    relativ schnell beruhigt.
    Vielleicht hat es schon wenig Futter?


    Gruß Schilling

    Es ist schwieriger ein Vorurteil zu zertrümmern, als ein Atom.

  • Hallo Imkerfreunde,


    ich hatte vor 3 Tagen die Anflugbretter von meien Segeberger Beuten entfert und neu gestrichen. Als ich sie gestern bei meinem besten Volk, was auch immer sehr ruhig auf den Waben sitzt, das Anflugbrett vorsichtig reinschieben wollte, kamme die Bienen wie von der Tarantel gestochen aus dem Flugloch. Ich versichere die Erschütterung war sehr gering. Beim Anstecken des Anflugbrettes werden nur 2 Holzkeile 1,5 cm lang, in den Unterboden geschoben. Bei dem anderen Volk war das nicht der Fall.



    Hallo,


    hast Du das Ansteckflugbrett nach dem Neuanstrich abgespült? Da kommt selbst bei harmlosen Farben immer noch ne ganz gute Brühe rüber. Ich kann mir vorstellen, bzw. meine, auch schon mal beobachtet zu haben, dass die sensiblen Mädels auf sowas reagieren. Sei es Farbgeruch oder sonstwas.


    Grüße


    Marcus

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Erst mal danke für die Antworten. Den Futterstand werde ich bei Gelegenheit überprüfen.
    An der frischen Farbe kann es auch kaum gelegen haben, denn das war nur ein Orientierungsstreifen. Die brausten ja schon bei der geringsten Berührung, der Beute, auf.
    Hoffe auf wärmeres Wetter am Wochenende

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Drobi, ich würde auch auf Futtermangel tippen, obwohl Ferndiagnosen schwierig sind. Bei mir war ein Volk auch recht hektisch, das sonst sehr ruhig war, da lag es am Futter.
    beeahead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Hallo Imkerfreunde,


    erst mal danke Schilling und beehead für eure Hinweise, sie waren zutreffend !!!!!!!!!


    Ich weis jetzt was mit meinen Bienen los ist, sie haben tatsächlich kein Futter mehr.
    Bei besagtem Volk in Segeberger Beute 17kg Verbrauch, bei dem daneben nur 12kg.
    Die Völker waren auf 38kg aufgefüttert.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Drobi
    bei mir war es auch ein Volk das aus der Reihe tanzte. Bei allen anderen alles im Grünen Bereich, nur bei dem Stärksten da wurde es eng mit dem Futter.
    Ich hab immer ein paar Honigwaben in Reserve, die hab ich dann zugehängt.
    Warum Einzelne da so viel verbrauchen ist mir ein Rätzel. Die fangen einfach früher an in Brut zu gehen. Haben wohl keine Wettervorhersage angesehen, oder den Bezug verloren. Bei meinem Volk ist die Königin sehr leistungsfähig und hat letztes Jahr ein sehr, sehr großes Volk aufgebaut. Das hat aber nicht nur Vorteile, in der Natur zählt das Haushalten mit Vorräten auch, da ist es halt nicht so gut, oder ich sollte so einem Volk einen Honigraum unterstellen um mehr Einlagerungsmöglichkeit zu bieten. Das werde ich nächsten Winter probieren. Die sparsamsten sind meine Buckies mit Anatolika Abstammung, die kommen mit sehr wenig Winterfutter aus. Bei denen fehlen mir aber die Erfahrungswerte.
    Gruss
    beeahead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance