Naturbau und Checkerboarding

  • Hallo,


    ich möchte dieses Jahr gerne meine Völker vermehren und zwar per Kunstschwarm mit der alten Königin und dann auf Anfangsstreifen geben zum Naturbau.
    Meine Frage ist jetzt natürlich wie passt CB und Natubau, bei dem es ja auch um die verschieden großen Zellen an verschieden Plätzen im Brutnest und Honigraum geht, zusammen. Wäre es nicht falsch irgendwelche "bebrütbahren" Waben an irgendeine Stelle zuhängen?


    Viele Grüße
    Jonas

  • Nach meiner Meinung: JA, es wäre falsch!


    Das widerspricht sich!


    Auf der einen Seite unantastbares Brutnest im Naturbau und auf der anderen Seite Checkerboarding und Brutnest verreisen!


    :roll:


    Was meint denn unsere Ober-CB'lerin, sabi(e)ne?

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Moin,
    ich meine, daß es drauf ankommt, was man jeweils will.
    Entweder schwarmlos ohne viel Aufwand viel Honig - dann CB, oder eben so naturnah wie möglich.
    Wir haben es ja letztes Jahr ausprobiert - funktionieren tut es auch mit Naturbau im Ursprungsbrutnest und dann oben CB mit 32mm, und MW-basierten Waben (4,9er), HR als Naturbau.
    ABER:
    ich würde es nicht wagen, die Völker so überwintern zu lassen; bislang sind alle CB-Völker nach der Ernte als KS geendet, und haben auf nagelneuem Wabenbau (Naturbau) überwintert, bzw sind in den Vorjahren zu sehr fetten Ablegern verwurstet worden.
    Ich bin zu vorsichtig, um die Völker so zu riskieren.
    Und ich hab eh immer zuwenig Waben für mehr als ein paar CB-Völker, und das wird mit dem Naturbau eher noch schlimmer.:wink:
    Ich finde diese Art, die Bienen auszutricksen, nach wie vor absolut genial, weil eben nicht im Brutnest rumgefummelt wird, aber im Moment hat Schadstofffreiheit und VT absoluten Vorrang, und das geht nur mit dem Naturbau. Danach wird man weitersehen...:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen