• Ich schneide auch immer nach der Blüte. Salweiden wurzeln dann recht gut, vor allem dafür, dass die Stecklingsvermehrung bei Salweiden gar nicht klappen soll. :)

    Moin,


    genau das hab ich auch immer gelesen, dachte aus einer männlichen Weide als Steckholz wird immer eine weibliche. Chrisbee ist die Hecke jedes Jahr unten so schön dicht oder nur am Anfang?

    Ich hätte gerne einen Sichtschutz der auch schon ganz unten beginnt und wenigstens über den Sommer Blickdicht macht. :)


    Danke für die Bilder.


    Grüße

    Tom

  • Dachte aus einer männlichen Weide als Steckholz wird immer eine weibliche.

    Das würde an ein Wunder grenzen. :) Die Steckling- bzw. Steckholzvermehrung ist ja nichts anderes als eine Teilung der Pflanze in zwei Pflanzen, weshalb sich am Erbgut nichts ändert. Nur so kann unter anderem sichergestellt werden, dass das Geschlecht erhalten bleibt. Bei der Vermehrung über Samen wäre das nicht der Fall.

  • Vielleicht passt ihnen bei mir der Boden nicht. Wer weiß. Sie werden aber auch nicht groß gepflegt, sondern stehen in einer kleinen angelegten "Hecke", zusammen mit Kornelkirschen, Schneebeeren usw.

    Soweit kommt’s noch, dass Weiden gehätschelt und getätschelt werden müssen! ;) Wenn ich es nicht vergesse, werde ich nächsten Herbst oder Winter berichten, was sich bei mir so tut. :)

    Dieses Versprechen ist übrigens nicht vergessen gegangen. :) Ich habe im zeitigen Frühjahr zwei, drei Fotos gemacht und ich werde in den kommenden Tagen nochmals zwei, drei Vergleichsfotos machen. Da einige der Mandelweiden nun etwa zwei Meter lange Haupttriebe haben, muss ich nur noch schauen, wie ich das fotografieren kann, ohne die Fotos durch mein Gesicht zu verunstalten. ;)