Faschingskrapfen

  • Aus gegeben Anlass:cool:
     
    500g Mehl
    200g Butter
    150g Honig
    6 Eier
    50g Hefe
     
    mischen
    gehen lassen
    mischen
    formen
    gehen lassen
     
    und in 170 bis 175°C heißem guten Fett, dünn ausbacken.
     
    Das goile daran ist, dass die dann so Luftbladdern bekommen,
    in die dann die Bohnensuppe....mhhh
    oder die
    Backobstsuppen....noch leckerer
    eindringen kann.
     
    Hellau
    der
    Drohn
    mit den Wienerkrapfen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von gast013 () aus folgendem Grund: Ausbacken mit Spritzsack und mittlerer Tülle

  • Die Butter beim Drohn war zu trocken.
    Gute Butter mit Molke gibt es kaum noch.
     
    also...
    Rezeptergänzung:
     
    ca. 80 ml Molke, Buttermilch, Jokurt:wink: dazu...der Drohn nahm eben Rohmilch.
     
    Nun liegt der Teig wie eine kleine weiche T.... in der Schüssel.
     
    Keine Angst, wenn die chymische hochzeit der Hefe mit dem Honig und dem Mehl beginnt, wird auch jeder Augustiner seine Freud daran haben:lol:
     
    @simmerl: leider leider leider sonnenleider...leg dich raus auf dei Alm und hol Dir nen Brand
     
      
     
      
    Drohn

  • drohn schrieb:

    gehen lassen


    Wie lange?


    - will ich mal probieren, ob das auch hier im Norden schmeckt.
    Holbee

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von honig ()

  • Der Teig liegt immer noch wie eine unbewegliche T....
     
    kleine Bewegungen sind aber schon vorhanden.
     
    Werde mich melden wenn er ins Fett kommt!
     
    :roll:Irgendwie erinnert mich der Teig an gewisse Personen:p
     
    Guido : wie ging es denn in den Feuchtgebieten weiter:lol:

  • Habt Ihr eigentlich einen Spritzsack und eine kleine Tülle?
    Zum Dressieren?
     
    Eine Siebkelle, da womit Spätzle aus dem Sud gefischt werden, ist für dieses Rezept wichtig zum Ausbacken.
     
    Genauso starke Arme oder einen Kitchenchief.
     
    Das Feucht-Gär-Klima wird mit einer Stretchfolie erhalten.
     
    :p
    Drohn
     
    Hellau!!!

  • Schleck, Mjam :wink:
    wenn es nicht so weit währe,
    hättest Du gleich die Bude voll und müßtest das halbe Forum zum essen Einladen.

  • Der Teig liegt immer noch!
    Nix geht!
     
    Bohnen sind weich.
    Dörrobst ist bereit.
     
    apropos Bohnen, hab noch Samen aus Nepal, wirklich schöne Feuerbohnen.
     
    Leider kommt das Wunderpacket bei mir zum Schluss an, sonst hätte ich, falls gewünscht, Saatgut beilegen können.
     
    Upsss...nun wird wieder geguggelt und gespäht:p

  • Drohn
    Bei uns gibts die allerdings erst am Faschingsdienstag, da ja Rosenmontag bei uns Ruhetag ist.
    Wir essen die Faschingskiachle übrigens erst nach der Erbsensuppe zum Kaffee aber dann bis einem schlecht wird.
    Daß der Teig nicht geht könnte daran liegen, daß die Zutaten zu kalt waren (dann dauerts hald länger) oder daß du dich eben einfach mal wieder nicht ans Rezept gehalten hast. Was machst du denn mit der ganzen Butter bei dir? Und dann alles aus dem Kühlschrank? tztztz
    Wie verhalten sich denn Joghurtkurlturen zum Hefepilz?
    Außerdem läßt man Hefeteig immer 3 mal gehen! Ganz wichtig! (Vorteig, Hefeteig, Geformter)


    Mein Rezept:
    500 g Mehl
    1 Pk Hefe
    1/4l Milch
    70 g Butter
    50 g Zucker
    2 Eier
    Pr. Salz
    1/4 Zitronenschale


    Aber ich mag ja nicht als Besserwisser dastehen....

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Drollhos () aus folgendem Grund: REzept zum Vergleich eingefügt.

  • Nix Kühlschrank, schön temperatiert auf 19° Zimmertemperatur.
     
    Die Butter....die macht ihn wirklich zart!!!
     
    Die Milchsäure schadet der Hefe nicht, es sind unterschiedliche Kulturen:Biene:
     
    du beurre du beurre... hat schon der alte
     
    http://de.wikipedia.org/wiki/Auguste_Escoffier
     
    gesagt:daumen:
     
    ...der Teig geht nun, die Oberfläche ist nun glatt, ohne Runzeln mehr, nun kommen wir an die 2. Bedeutung von T....ran:wink:
     
    Morgen um 11°° wird er in die Pfanne gehauen

  • Ihr macht mich crazy,oder so.
    Das halte ich nicht aus.
    Ihr seid gemein,und kommt nicht in den Himmel.
    Ich kaufe mir Benzin,und verzische mich in ins Gebüsch,und lasse es knattern.
    Karnevalszeit ist Baumschnittszeit
    Aber Mittsaufen und Fressen tät ich auch ganz gern.
    Gehe ich vielleicht doch ?
    So als Herzensbrecher oder Knutscher ?
    Das waren noch Zeiten.
    Guten Appetit und viel Spaß
    Wünscht Euch
    Helmut