Königinnen-Ableger mit einer EINER Brutwabe?

  • Lese derzeit bei "einfach Imkern" das Kapitel Königinnenzucht... und da taucht eine Sache auf, da bin ich mir nicht sicher, ob ich diese wirklich richtig verstanden habe?!?!?
     
    Kann es wirklich sein, dass es bei einem Königinnen-Ableger ausreicht ist, wenn ich samt "alter Königin", NUR EINE komplette Brutwabe + aufsitzenden Bienen nehme um hieraus bis Winteranfang einen gut entwickelten Ableger zu bekommen?????
     
    Wenn ja, wann müsste diese Ablegerbildung denn dann passieren - schon im April??? ...und dann am besten in einem Ablegerkasten oder direkt auf einer Zarge mit 8-10 weiteren Mittelwänden?
     
     
    Gruß
    Holger

    ...schon zwei Minuten gespielt und noch immer enorm hohes Tempo...!

  • Moin,
    jooo, grundsätzlich geht das.
    Aber: a) wenn du noch richtig Nachtfrost bekommst, reichen die Bienen nicht, um die Brut ausreichend zu wärmen, b) wenn die Königin noch volles Rohr legt, ist es nicht toll, wenn sie dann kaum Platz zum Legen hat, und c) nicht alles, was machbar ist, ist auch wirklich gut.
    Sicherer ist die traditionelle Methode 1 Futterwabe, 1 komplette Brutwabe, 1 ausgebaute Leerwabe, Rest MWs (in normaler Zarge), plus Bienen von 2-4 Waben extra dazu.
    (Wobei ein KS mit der Alten im Schwarmmodus wesentlich anders aus den Strümpfen kommt..:wink:)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen


  • Zur Völkervermehrung in vier Schritten wäre diese Brutwabe gut geeignet. Damit dies funktioniert werden mindestens 6/7 dieser geschröpften Waben in einer Zarge gesammelt - dieser Weg klappt ab 5-6 Völker.
    Für einen "Königinnenableger" wäre diese Wabe nicht geeignet. Auf jeder Wabenseite sitzen etwa 300-400 Bienen, diese müssten dann 2500 Brutzellen heizen, damit wären diese überfordert. Der Ableger mit Königin müsste stärker gebildet werden: 1 ged. Brutwabe und 1-2 Waben mit Bienen. Ich würde in deinem Fall den Ableger und nicht das Volk nachschaffen lassen, sofern du Honig haben möchtest.


    Gruß
    Simon

  • Hallo Wartenix,


    viele Bücher taugen gerade mal zum Feuer machen und ersetzen nie den Einsatz der eigenen "grauen Zellen"
    (Foren übrigens auch nicht!)

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Wartenix,


    viele Bücher taugen gerade mal zum Feuer machen und ersetzen nie den Einsatz der eigenen "grauen Zellen"
    (Foren übrigens auch nicht!)


    DA geb ich dir uneingeschränkt recht.
    Von oben beschriebenem Buch kannst du das aber gerade nicht sagen.
    Allerdings ersetzt es natürlich nicht, daß man sein Hirn anschaltet.


    Für Anfänger ist es allgemein sehr schwer auseinander zu halten von welcher der vielen möglichen Ableger- und Vermehrungsarten gerade geschrieben wird. Das ist allerdings sehr wichtig, denn sonst kommen solche Fragen wie oben zustande.

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!

  • Hallo Simon

    Zitat

    Auf zur Bücherverbrennung und Forensäuberung?


    Um Gottes Willen:
    Nein !
    Bücherverbrennungen fördern höchstens den Herdentrieb und dann setzen sich die lautesten Schreier durch.
    Hatten wir alles schon mal, in Ost wie in West und auch schon vorher.
    Lieber Meinungsvielfalt tolerieren und das eigene Denken schärfen.


    @ Drollhos
    Ich kenne obiges Buch sehr wohl und habe es genau gelesen
    Es ist noch eines der besseren

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-