Honig-Sommelier


  •  
    zu 1 ) weiß nicht ,
     
    zu 1 a da es keine 2 gibt :wink:) ich ,
     
    zu 3 ) finde ich gut, da einfache Sortennamen zu nichtssagend sind und sich Honig mit einer schönen Beschreibung noch besser vermarkten lässt, weil man sich von der Masse abhebt und der Kunde nicht die Katze im Sack kauft. Verkaufsfördernd beschreiben ist eine hohe Kunst.
     
    Grüße aus dem Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Drohn :
    zu 1) ja, bitte!


    zu 1a) (zwei gibbet ja nich) ich auch,


    zu 3) dann müssen wir aber unbedingt Johannes für nächstes Jahr auch verhaften, der mit dem Lagen- und Jahreshonig. Bei dessen Beschreibungen merkt man die Leidenschaft für seinen Honig...:-D

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Drohn,


    würde mich auch interessieren.
    Sollte aber, falls für diese Jahr geplant, mit An- und Abreise an 1 Tag zu schaffen sein. Sonst habe zumindest ich ein Problem.


    Ab nächstem Jahr könnte ich auch länger...


    Vorschlag: Auch Infos, wie ein cremiger Honig zu "erschaffen ist", sollte dazugehören und das Mitbringen und Bewerten des eigenen Produktes.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hardy : ich glaub nicht, daß das als Extra-Veranstaltung außerhalb des Forumstreffens gedacht ist - sowas kann sich kaum jemand leisten, weder zeit- noch geldmäßig...:oops:
    Also eher als Innenveranstaltung. ;-)
    Oder, Markus?

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Vielleicht kann man das ja auch im Forum über das Jahr erarbeiten, das jeder , der seinen Honig zur Bewertung gibt, in der Lage ist , eine "gar vortreffliche Mundungsbeschreibung in lyrischer Wortwahl anzufügen"
    Diese Beschreibung sollte dann zum Honig passen und ergibt einen Sonderpunkt, sofern sie treffend ist. Dann sind Missverständnisse, die Tester veranlassen einen dunkel goldfarbigen Spätsommerhonig aus dem Botanischen Garten als "Lindenhonig" bezeichen zu wollen sicherlich ausgeschlossen.:wink:
     
    Grüße aus dem Norden
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hardy : ich glaub nicht, daß das als Extra-Veranstaltung außerhalb des Forumstreffens gedacht ist - sowas kann sich kaum jemand leisten, weder zeit- noch geldmäßig...:oops:
    Also eher als Innenveranstaltung. ;-)
    Oder, Markus?


     
    Doch Sabine,
    als extra Veranstaltung war das gedacht vom Drohn!
    Wie so was relativ günstig, ohne Hotel etc...von statten gehen könnte, dazu braucht es eben etwas:
     
    :u_idea_bulb02:: http://www.myvideo.de/watch/40…wammkopf_Der_Film_im_Kopf
     
    neuer Fred
    auf mach
    der
    Drohn
     
    der aber hier gerne diesen Faden, der kleine rote, den der René an die Wand getackert hat, folgen möchte!
     
    :wink:
    Der
    Drohn

  • Hallo Daniel,
    "Spätsommerhonig" aus dem Botanischen Garten schmeckt nach Linde,
    wenn es der Bot. Garten in Omsk ist :lol:.
     
    Ich möchte ja nicht den Spaß verderben, aber als Honigtester sollte mann/frau nicht über 40 Lenze zählen. Von da an geht es mit den Geschmacksnerven, und nicht nur denen, rapide bergab :-(.
     
    UND!!!!! Rauchen geht dann schon gar nicht :wink:.
     
    Obwohl ich das erste Kriterium locker übersteige, habe ich Interesse an so einer Veranstaltung, möchte schließlich "Master of honey" werden.
     
    An die Aromen und Fehlnoten :daumen:.
     
    Grüße
    Thorben

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.

  • .
    Obwohl ich das erste Kriterium locker übersteige, habe ich Interesse an so einer Veranstaltung, möchte schließlich "Master of honey" werden.
    ...


     
    im "Alter" entwickelt der Mensch andere "Sinnesorgane", die gewisse Nervenzellen ersetzen:daumen:
     
    Deswegen hat der Drohn noch Hoffnung für Dich:p_flower01:
     
    Obwohl so zarte Sonnenblümchen schon ihre Strahlen verbreiten können.
     
    Der
    Drohn

  • Grundschulung/Begriffsfindung: Mehrere Honige eindeutiger/auffälliger Unterschiedlichkeit gehen rum, jeder Koster schreibt seine Eindrücke (verkaufsfördernd kurz) auf. Bin gespannt auf das kleinste gemeinsame Vielfache.
    Uli

  • Was beim Wein ne gute Verkaufsförderung ist, ginge beim Honig auch. Es liessen sich wesentlich höhere Preise durchsetzen, die Qualität würde enorm gesteigert, und es kämen mehr Menschen dazu, Honig zu essen. Eine win-win Situation. Und Probleme von wegen Alkohol würde es bei uns Imkers nicht geben


  • zu 3 finde ich sehr gute Sache und längst überfällig


    zu 2 ich interessiere mich schon lange für so was


    zu 1 da würde ich auch mit helfen was zu Organisieren


    Aber 2 gibts ja nicht also dann nur 1+3


    wen fonge ma o?


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!