Fragen zum Trachtplan - Trachtquellen..!!

  • Liebe Kollegen..
     
    wenn ich so mit meinem Weimaraner durch die Gegen streife ertappe ich mich jetzt immer häufiger dabei, wie ich in Gedanken die Umgebung nach Trachtquellen absuche und mir überlege, ob ich meine Bienen dort im Frühjahr/Sommer aufstelle:) !
    Dabei stellen sich mir immer wieder die folgenden Fragen:
     
    1.) Mein Junngvolk steht bei mir im Garten, der Standort ist denkbar geeignet, weil mein Nachbar mehrer Haselsträucher + Weiden hat, zudem befindet sich direkt an meinem Grundstücksrand ein gut mit Sträuchern bepflanzter Erdwall, der so ab April (denke ich) gute Tracht bietet - hier wollte ich die Bienen bis zur Rapsblüte "ins Frühjahr kommen lassen" - passt doch, oder ??
     
    2.) Mein Altvolk steht ca. 2 km vom Ort entfernt in einem kleinen Waldstück - kann ich die da stehenlassen ?? da sieht es mit Frühtracht natürlich eher mal sehr mager aus..ich habe ein bisschen Sorgen, dass die dann nicht rechtzeitig loslegen können ! Wann wäre denn ein optimaler bzw. Zeitpunkt sie evtl. an einen anderen Ort umszusiedeln ??
     
    3.) Es gibt bei uns am Ortsrand (ca. 1km vom Dorf entfernt) einen Strasse an der ca. 30 Apfel- und Birnenbäume stehen (die sind 30 Jahre alt und dementsprechend voluminös) - reichen die als Trachtquelle für ein bis zwei Völker aus um sie dort zur Blütezeit hinzustellen ? oder ist das zu wenig ??
     
    4.) Wir haben auch eine Lindenalle, da stehen ca. 35 ordentliche Bäume, da sollte ja wohl reichen, oder ??
     
    5.) Wir haben ein Waldstück in dem im lettzten Jahr ein recht unfangreicher Einschlag gemacht worden ist (auf der grösse von 2-3 Fussballfeldern - durch den Lichteinfall wuchert da die Brombeere wie verrückt (im restlichen Waldstück natürlich auch) - kann man da guten Honig ernten ?
     
    Kann ich diese Plätze nach und nach mit meinen Bienen "abgrasen", oder ist das zuviel Stress für die Guten ?? zeitlich müsste das doch in etwa passen, oder ??
     
    Ach ja, an allen Standorten sind übrigens Teiche zur Wasserverdorgung vorhanden !!

    Meine Betriebsweise ist es keine Betriebsweise zu haben - jedes Jahr ist anders !

  • hallo beehaed,
     
    wann kann man denn die Bienen im Frühjahr frühestmöglich umsetzen ?? bzw. hast du Erfahrungen mit Bienen, die dauernd im Wald stehen ? Ich mache mir wirklich ein bisschen Sorgen, ob die da im März was finden ??:roll:

    Meine Betriebsweise ist es keine Betriebsweise zu haben - jedes Jahr ist anders !

  • Wie weit ist es auf die nächste Wiese?
    Ich kenne Imker die ihre Bienen ganzjährig im Wald stehen haben, dort besteht aber auch die Möglichkeit ca 1 km Wiesen anzufliegen.
    MFG
    beeahead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Naja, also die nächstze Wiese ist weit weg (3 km mindestens) - rundherum ist nur gepflügter Acker !!:roll:

    Meine Betriebsweise ist es keine Betriebsweise zu haben - jedes Jahr ist anders !

  • Hallo wemaraner,


    Wie du schreibst ist dein Garten für mehr als ein Volk geeignet. Die Weiden sind zum Frühstart der Völker gut geeignet. Wenn es im Wald wirklich nicht so gut mit Frühblühern aussieht, dann würde ich das Volk nach dem Reinigungsflug in den Garten holen und wenn es dann soweit ist wieder in den Wald. 2 km ist nicht viel da kannst du sie auch zu Hause lassen, fürs Frühjahr würde sich das schon lohnen.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)