Viel Wachs im Trester - Wie bekommt man ihn raus ?

  • Hallo,


    arbeite seit Jahren mit zwei Damwachsschmelzern (ohne Spindelpressen o.ä.) von CMF (1x30W ; 1x16W). Bin eigentlich sehr zufrieden damit, doch die Wachsausbeute könnte besser sein. Nach jedem Schmelzgang versuche ich den Trester so gut es geht im Schmelzer auszupressen, das Ergebnis hiervon ist jedoch nicht befriedigend (wenn ich das Restgewicht des Tresters betrachte). Ein Imkerfreund hat einen alten Luftdruckzylinder den er mittels Kompressor betreibt in einer abenteuerlichen Konstruktion zur Tresterpresse umgebaut (unter zuhilfenahme spezieller Polyestersäcke aus der Forschung der Reifenindustrie welche dem immensen Druck standhalten) erzielt er einen erstaunlichen zusätzlichen Wachsgewinn (100% !!!). Der Tresterkuchen ist hinterher ganz leicht.........mit dem meinigen nicht vergleichbar. Nun hat nicht jeder einen Luftdruckzylinder rumliegen, oder ist begabt abenteuerliche Konstruktionen zu erstellen. Wie löst ihr das Problem bei Euch ? Hat der eine oder andere auch eine Idee für größere Trestermengen (von mehr als 1000 Waben) ?


    Beste Grüße


    Frank


    www.bienenpower.de

  • Hallo


    Da sind zwei dinge die mir einfallen.


    Das erste ist die Methode die ich ihren wo gesehen habe von der Heideimkerei. Mit den Holzpressen per Hand. Was dir wahrscheinlich nicht gut gefällt.



    Das andere wäre du arbeitest mir einem Holzspalter der hat auch gut druck.
    Damit müsstest du die ausbeute erhöhen.

    (Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden heißt) Jimi Hendrix

  • Hallo Frank, ich kenne von Bauern so Apfelpressen zum Most machen, die haben einen ordentlichen Druck, müssen aber von Hand mit ner Spindel bedient werden. Alternativ habe ich ne alte Papierpresse mit 5 t Druck, die ich los werden will, die geht Hydraulisch. Wenn du willst hol sie dir ab, ist allerdings ganz schön schwer. Bei Interesse per Nachricht an mich.
    MFG
    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Hallo
    Lass die Finger davon!
    Ich habe die Metode selber ausprobiert.Der Trester wird im einem Presskorb im
    kochendem Wasser mittels Schraube ausgepresst.Dabei entsteht viel Sauerei,
    (Wasserdampf ,Wachsspritzer in der Gegend).Dabei muss die Zeitaufwand
    und Energie (Gass ,Holz,Strohm)berechnet werden.Bei jetzigen Wachpreisen ist
    es ein Minusgeschäft.Ich lasse den Trester lieber im Sonnenwachsschmelzer rösten,
    kommt fast gleiche raus ohne grösseren Aufwand.
    Mfg
    Stevo

  • Moin Frank


    Wie wäre es mal bei den Weinbereitern zu fragen.
    Da gibt es auch Presssäcke und Presstücher für Obsttrester.
    Die müssten auch ordentlich was aushalten.


    Arauner ist da eine Adresse im Internet oder beim örtlichen Drogisten, der Weinbereitungsutensilien führt.


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Meine Idee wäre jetzt so ganz spontan eine Wäscheschleuder aus Edelstahl, Nylonsack, Dampfanschluss dran gebastelt damit der Trester nicht abkühlt. Eure Meinungen???? Auf jedenfall günstiger als die Wachsschleuder von Hamag.


    gruß Sven

    Man kann auch ohne Natur leben, aber lohnt sich das??