Was wird am häufigsten verwendet?

  • Werbung

    Hallo
    Es gibt viele Ausnahmen.
    Denk einmal an all die Imker welche von der Carnica umgestiegen sind. In der Regel werden die Beuten nicht gewechselt, weil man das System ja so kennt und man aus Kostengründen nicht kann/will alles wechseln.
    Aus diesem Grund kommen dann auch Zander 1,5, Zadant, DNM 1,5 etc. auf.
    Das heist, man versucht sich zu nähern ohne dass die Kosten aus dem Ruder laufen.
    Mit freundlichem Gruss
    Hugo

  • Hallo !

    Hier in Mittelhessen ... also auf der Höhe von Kleinlüder ... haben wir ca. 45% DNM / 45% Zander + 10% alles andere von Freudenstein bis Langstroht ....
    Ca. 2/3 Holz + 1/3 Styropor !

    Ich denke bei uns ist, vom Maß her zumindest - in etwa - die Nord/Süd Grenze ....
    Ein Imkerverein Nördlicher hat schon über 50% DeutschNormalMaß !

    Gruß
    B.K. A.l.e.x.

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • In meinem Lehrgang 2008 hieß es, DNM mit Segeberger Beuten sei hier (Hamburg und nördliches Niedersachsen) das übliche. Deshalb hab ich das auch. Mein Nachbar hat Buckfast auf Langstroht (mit 'h'?).


    Holbee


  • So ist das wohl in D, das höre ich auch von den Mittelwandherstellern, obwohl da teilweise je nach Absatzgebiet noch regionale Maße dazu kommen und einen erklecklichen Teil ausmachen können, wie z.B. Klein-Hofmann in Oberbayern, oder das Württemberger.


    Langstroth ist das Weltmaß, sprich weltweit verbreiteste. In Aussieland z.B. gibts gar nix anderes.