Apiinvert oder Apifonda

  • Hallo.


    ich habe von vielen gehört dass Apiinvert wegen der leichteren Futteraufnahme besser für die Völker sei als Apifonda, stimmt das so?


    Und noch eine Frage, welches ist ergiebiger, wo brauche ich weniger, oder gibt es da keine Unterschiede?


    Danke schon mal!


    eismann

  • Moin!


    Flüssiges Futter, vor allem bereits invertiertes, wird von den Bienen schneller aufgenommen und ist gerade bei Notfütterungen im Frühjahr (in kleinen Mengen, aufgewärmt; mal unter der Suchfunktion hier nachschauen) die wesentlich schonendere Methode.


    Bei einer Teigfütterung würden viele Bienen gerade bei wechselhaftem Wetter nicht von der dadurch verstärkt nötigen Wassersuche wiederkommen. Teig ist aber super, um etwa im Frühsommer Ableger zu reizen oder die Bienen nach der Sommerschleuderung beschäftigt zu halten.


    Hinsichtlich der Ergiebigkeit kannst Du zumindest beim invertierten Fertigfutter von einer 1:1 Menge ausgehen, also gefütterte Menge = spätere Vorratsmenge, während etwa selbst angemischtes Zuckerwasser durch die erforderliche Umarbeitung und Reduktion des Wassers noch weniger wird.


    Grüße


    Marcus

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Besten Dank Wentorfer!


    jetzt weiß ich wieder was mehr...:u_idea_bulb02:


    Wie ist das mit der Reizung von Ablegern gemeint?


    Im weitesten Sinne die Unterstützung des Volksaufbaus durch einen kontinuierlichen Futterstrom. Früher hat man das auch häufig im Frühjahr bei Vollvölkern gemacht, um die Völker zu einem verstärkten Wachstum anzutreiben. Ich denke, das wird heute aber nicht mehr so breit praktiziert, weil nicht nur mit Vorteilen verbunden. Aber da lasse ich mich gerne korrigieren.


    Grüße


    Marcus

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Hier in Lux gibts nur einen Händler der Bienenmaterial verkauft. Der hat mir Apifonda aufgedreht, obwohl ich eigentlich flüssigfutter gefragt habe. Er hatte wohl keins da. Aber jetzt weiss ich, warum ich so ein ungutes Gefühl hatte....