Schneckenpresse

  • Hallo Leute,


    wollt mal sehen wer welche Erfahrungen berichten kann über Schnekcenpressen zur Deckelwachsauspressung.


    Gruß Mesiterbiene

  • Na super, dabei dachte ich dass gerade bei Melli - Honig das das richtige wär.
    Angeblich hät sich das ein imker wegen dem Meli gekauft und gleich ne Lohnpressung aufgemacht.


    ja die Kosten sind schon nicht schlecht ab 5000 gehts an ich hab auch eine für 15000 gefunden


    Gruß Meisterbiene

  • Hallo


    Was man auch noch bei Schneckenpressen bedenken muss die arbeiten mit hohen Druck und da gehen auch kleine Wachsteile in den Honig die dann verändern.

    (Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden heißt) Jimi Hendrix

  • Hallo
    Genau weil sich der Geschmack vom Honig verändert, haben sich viele von der Schneckenpresse verabschiedet oder sie gar nicht gekauft.
    Die Geschmacksänderung ist gemäss meinen Infos auf jeden Fall fühlbar.
    Mit freundlichem Gruss
    Hugo

  • Hallo
    Genau weil sich der Geschmack vom Honig verändert, haben sich viele von der Schneckenpresse verabschiedet oder sie gar nicht gekauft.
    Die Geschmacksänderung ist gemäss meinen Infos auf jeden Fall fühlbar.
    Mit freundlichem Gruss
    Hugo


    Hallo Hugo Greber,
    Sagen Deine Infoquellen auch ob die Wachsteilchen rausgesiebt werden können?
    Gruß Molle

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Hallo Molle
    Raussieben ist Grundsätzlich immer Möglich. Fage ist hier nach dem Aufwand.
    Die Aussage ging in die Richtung, dass durch das Zusammen/Auspressen mit der Schnecke vom Wachs/Honiggemissch eine geschmackliche Veränderung des Honigs stattfindet welche man schlecht korrigieren kann.
    Weil dieser Aufwand zu gross ist, werden offenbar solche Schneckenpressen bei den Imkern nicht mehr gekauft, wenn sie sich vorher orientieren, weil keiner das Risiko der Geschmacksverfälschung eingehen will.
    Wenn aber jemand solch eine Maschiene kaufen will, so soll er sich eine Referenzliste geben lassen und dort vorbeigehen und die Maschiene in funktion anschauen und das Resultat testen.
    Wenn eine Maschiene gut ist, so sind immer ausreichend Referenzen vorhanden und wenn nicht, dann Finger weg oder sich vorstellen, dass man Lotto spielt.
    Mit freundlichem Gruss
    Hugo Greber

  • Vielen Dank für die Antwort Hugo.:p_flower01:
     
    Gruß Molle

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Nun leider ist das mit der Zentrifuge auch nicht das gelbe vom Ei,
    von den Zentrifugen hört man dass man da so kleine Lufteinschlüsse bekommt dass man keinen klaren hoig mehr bekommt?
    Kann das jemand bestätigen oder auch wiederlegen?


    Gruß Meisterbiene

  • also wenn du deinen ganzen Honig (auch den aus der Schleuder) durch die Zentriefuge jagst dann stimmt das.


    Aber nicht wenn man nur das Entdeckelungswachs in die Zentriefunge gibt.


    Dann macht es noch mal einen Unterschied mit was man entdeckelt. Mit Maschinen die mit Ketten oder gar diesen Plätchen arbeiten wird sehr viel Mus erzeugt. Du hast dann ein ganz weiches breiiges Entdeckelungswachs das egal mit was auch immer nur sehr schwer zu trennen ist.


    Mit dem Messer oder Entdeckelungsmaschinen die mit Messer arbeiten hast du am wenigsten Probleme.


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Das mit dem Mus stimmt, wenn man Gabelwachs oder Schlagmesserwachs reingibt. Mit dem Messerwachs sieht es schon besser aus.
    Nun sitze ich auf nem Eimer feinster Honig-Wachs-Creme und mach mir mal Gedanken, wie so ein ideales Etikett für eine Kosmetik-Creme auf 100%-Bienenprodukte-Basis aussehen könnte. Vielleicht ist das ja die Marktlücke schlechthin.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter