Oxalsäurebehandlung/Verdampfung - Interessante Links

  • In der Schweiz gibt es den Oxalisator:


    https://imkerschule.ch/produkte/imkereizubehoer/

    Der Oxamat in schweizer Uhrenpräzision zu schweizer Preisen

    was haben die Schweizer neu "erfunden" gegenüber dem Oxamaten?

    Was wird als Heizung genutzt?

    Gibt es schon Erfahrungsberichte ? Oder beruht die Einschätzung auf der allgemeinen Lebenserfahrung , dass Schweizer Produkte solideren Ansprüchen / Standards genügen ?

  • Gibt es schon Erfahrungsberichte ? Oder beruht die Einschätzung auf der allgemeinen Lebenserfahrung , dass Schweizer Produkte solideren Ansprüchen / Standards genügen ?

    Zumindest der schweizerische Bienengesundheitsdienst warnt vor nicht ausreichend getesteten Geräten. Der Oxalisator und das Hyperthermie-Gerät Vatorex werden namentlich sogar erwähnt...

  • sehr aufmerksam von Dir - Vielen Dank ! :daumen:


    Ich schaue immer wieder einmal auf der website des schweizerischen Bienengesundheitsdienstes

    vorbei , sehr informativ und sehr gut gemacht , wie ich finde.


    Schöne Grüße aus der Südpfalz

  • Gerade gefunden (falls hier noch nicht gepostet): 'One level teaspoon of oxalic acid dihydrate weighs 5.6 grams.'


    Andersherum: ein halber (gestrichener) Teelöffel OS-Dihydrat wiegt etwa 2,8 gram usw. Quelle: http://nashbee.org/wp-content/…s/Oxalic-acid-methods.pdf (Nashville Area Beekeepers Association, USA)


    Aber das auch gerade gefunden: 'Half teaspoon measures are cheap to buy and are a convenient way of dispensing oxalic acid crystals for sublimation as half a teaspoon, 2.5ml, of oxalic acid crystals is almost exactly 2.25g.' (Ein halber Teelöffel, 2,5 ml, entspricht fast genau 2,25 gr OS-Dihydrat.') Quelle: https://www.beeculture.com/sublimation/

    Kevin Pfeiffer - Übersetzer, Betreiber der Kleinimkerei zu Gunsten Familie und Freunden

  • Andersherum: ein halber (gestrichener) Teelöffel OS-Dihydrat wiegt etwa 2,8 gram

    Vorsicht bei dieser Mengenangabe!

    Ich bezweifle, das ca. 1/3 von nur 1/2 gestrichenen Teelöffel (Größe??? Festdrücken???) pulverförmiger OS etwa fast einem ganzen Gramm entspricht, und damit z.B. im Oxamat für eine gute Behandlung ausreichen würde, zumal da ein nicht unbeträchtlicher Anteil im Rohr und am Lüfter hängen bleibt. Andererseits empfehlen die genannten Quellen auch den gesamten halben Teelöffel... damit könnte es dann schon eher was werden.:thumbup:

  • Ich bezweifle, das ca. 1/3 von nur 1/2 gestrichenen Teelöffel [...] pulverförmiger OS etwa fast einem ganzen Gramm entspricht,


    Ich auch (1/3 von 1/2 = 1/6, sagt man Sohn), aber woher hast Du das?


    Von der ersten Quelle: 2,8 g pro halben TL (gestrichen, nicht gedruckt). Die zweite Quelle: 2,25 g pro TL. Im zweiten Fall wird die Größe der TL auch genau gegeben (2,5 ml). Also 2,5 g (zwischen 2,3 und 2,8 g) pro halben Teelöffel, halte ich für angemessen und ausreichend präzis.

    Kevin Pfeiffer - Übersetzer, Betreiber der Kleinimkerei zu Gunsten Familie und Freunden

  • Vielleicht is eine Ergänzung wichtig: Tee- und Esslöffel zum Messen (darunter auch 1/8, 1/4, 1/2 Tee- bzw. Esslöffel usw.) sind standard Maße in vielen Küchen. Der Teelöffel vom Tisch wird (in der Regel) dafür nicht benutzt.

    Kevin Pfeiffer - Übersetzer, Betreiber der Kleinimkerei zu Gunsten Familie und Freunden