Luftiger Wintersitz

  • Hallo zusammen!
    Ich komme gerade von den Bienen und habe mal wieder eine Frage.
    Und zwar habe ich bei den Völkern durch das Flugloch gelinst, um zu sehen ob ich was seh`, z.B. Menge des Totenfalls, Mäuse, o.Ä..
    Hierbei fiel mir bei zwei Völkern (ein letztjähriger Ableger auf einer Zarge DNM und ein Altvolk auf einer Zarge DNM 1,5) auf, dass die Wintertrauben so fluglochnah sitzen, dass ich direkt hinterm Mäuseschutzgitter das untere Ende der Trauben, welches unter den Rähmchen "durchhing" sehen konnte. Beide Völker sind sehr stark, d.h. sie besetzen im Moment je ca. 5-7 Waben des jew. Maßes, von unten gesehen!
    Kommt diese Positionierung einer Wintertraube häufiger vor? Steht sie in irgendeiner Verbindung mit der Volksstärke? Und zieht es da unten nicht?


    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo Patrick,


    kann ich auch bestätigen, alle Völker Magazine wie HBBeute, sitzen sehr nahe am Flugloch und sind auch zum Teil vom Flugloch aus zu sehen.


    Gruß Reinhard

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hey Reinhard!
    Das beruhigt mich dann ja doch, dass du dasselbe "Phänomen" bei dir auch beobachtest. Was mich dennoch wundert wenn auch freut, ist die wie ich finde scheinbar enorme Stärke der (beiden) Völker.
    Ich werde mich jetzt erstmal wieder auf meine Finger setzen, Bienenbücher lesen und Mitte Februar dann die Futterkontrolle durchführen bzw. wenn nötig nachfüttern ( Bei meinem KS aus `08 wirs futtermäßig langsam eng :roll:).


    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!