Zander Bauanleitung

  • Die Stärke und die Art des Holzes, das Wände und Deckel einer Beute bildet dürfte für die Wärmedämmung keine Rolle spielen, wenn der Boden nur ein Metallgitter ist. Für die Haltbarkeit, wie wärs denn mal mit Rubinie? Oder gar OSB? Uns sorry eismen, aber als technischer Zeichner wirst du sicherlich eine Zeichnung hin kriegen mit 2o statt 22 mm. Ich hab jetzt gut lachen, aber in drei Wochen fange ich auch damit an, mir die Dinger selbst zu bauen.

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Hallo,

    OSB würde ich auf keinen Fall verwenden, weil da Bindemittel verarbeitet sind. Ich weiß zwar nicht welche, aber lieber nicht.
    Beim Robinenholz ist zum Schleifen Atemschutz vorgeschrieben, weil der Schleifstaub nicht gesund ist. Er soll Stoffe enthalten, der giftig sind. Ich muss allerdings nochmal suchen, um herauszufinden was das genau war.
    Gut, als Opferholz sicher nicht die schlechtestes Wahl.

    Gruß
    Werner

  • Die Stärke und die Art des Holzes, das Wände und Deckel einer Beute bildet dürfte für die Wärmedämmung keine Rolle spielen, wenn der Boden nur ein Metallgitter ist. Für die Haltbarkeit, wie wärs denn mal mit Rubinie? Oder gar OSB? Uns sorry eismen, aber als technischer Zeichner wirst du sicherlich eine Zeichnung hin kriegen mit 2o statt 22 mm. Ich hab jetzt gut lachen, aber in drei Wochen fange ich auch damit an, mir die Dinger selbst zu bauen.


    Ja, mit den Planen habe ich keine Probleme, ich bekomme aber 40 % von der Netto Summe vom Bundesland zurück, aber nur wenn ich eine Rechnung mit bringe, und die kann ich mir leider nicht selber ausstellen, also ist es nicht rentabel selber zu machen...:wink:

  • Hallo eismann II,
    bekommt man das in Italien für jede, also für unendlich viele Beuten. Wenn ich mich nicht irre, dann gibt es in Sachsen-Anhalt gerde mal 2 Beuten als Dauerleihgabe, solange man sich schön brav vom örtlichen Imkerverein überprüfen lässt. Natürlich legt der Landesverband noch andere Dinge drauf, aber eben nicht unendlich viel. Wie ist das, hat jemand von Euch Erfahrungen mit einer Art Erzeugergemeinschaft, die sich die tollste Schleuder, den besten Rührer und den neusten Abfüller teilen?
    Viele Grüße
    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Bei uns gibt es mehrere Möglichkeiten einen Beitrag zu bekommen, einmal über den Imkerbund, da reicht es ein Ansuchen auszufüllen und die Rechnung beizulegen. Nachteil: "nur" 40% Beitrag. Vorteil: niedriger Mindestbetrag um ansuchen zu können.
    Dann kann man über die Provinz / Amt für Landwirtschaft ansuchen, Vorteil: es gibt Beitrag auch für selbergemachte Beuten bis zu 90€ pro Beute. Logischerweise wird das kontrolliert.
    Und dann kann man noch Ansuchen um einen EU-Beitrag, dort gibt es für Beuten 60%. Nachteil: Man kann maximal für so viele Beuten ansuchen wieviele Völker man gemeldet hat.
    Eismann02, wie du siehst gibt es mehrere Schienen, allerdings verpflichtet man sich nur über eine anzusuchen, übrigens, das Angebot dich bei mir per PN zu melden steht noch...

  • Ich habe die beute Hohenheimer Einfachsbeute selber gebaut das ging alles ziehmlich gut bis auf den Boden, wie muss der den genau zusammengesetzt werden? Könnte jemand vielleicht mal ein paar Bilder hochladen.

  • Wie schaut das bei der Einfachbeute eigentlich mit dem Beespace aus?
    Bzw. wie viel ist muss und wieviel kann?
    Denn ich hab mich jetzt ma durchgeblättert und irgendwie sind die Zanderbaupläne so unterschiedlich wie irgend Möglich...
    In Kirchhainer Beuten sind zwischen den Waben 9mm (also oben bzw. unten) vorgeschrieben und zu den Beutenwänden 8mm, bei der EInfachbeute komm ich nach den Abmessungen von den Bergwinkelwerkstätten und deren Oberträgerstärke auf gerade mal 7mm zwischen den Waben, mal abgesehen davon, dass ich zu den Beutenwänden etwa 10mm Platz bekomme auf beiden Seiten.
    :confused::confused::confused:

    Alle Angaben ohne Gew(a)ehr ;) / Gruß Chris