Braune Flüssigkeit auf Windel

  • Hallo,
     
    ich habe heute morgen die Schublade zur Kontrolle geöffnet. Das Volk sitzt demnach im vorderen Beutendrittel, im hinteren befindet sich auf der Windel eine größere Fläche bräunlicher, dicklicher Flüssigkeit. Vor zwei Wochen war auch schon mal ein kleinerer Tropfen davon da, aber an einer anderen Stelle. Was kann das sein? Aus Waben gelaufenes Futter?? An der Stelle sind ja keine Bienen.
     
    Danke für die Hilfe.
     
    Daniel

  • Ich vermute mal, dass deine Bienen kein Cola-Whisky getrunken haben.:cool:
    Dann ist es Kondenswasser, das am Rande der Kiste entlang abläuft und dabei eingefärbt wird.
    Z.B. durch Propolisreste, Gemülle usw.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Ich vermute mal, dass sie brüten. Es ist ein eher schwaches Volk, sitzt momentan auf max. 3 Waben. Kondenswassertropfen habe ich auch vorher schon dort beobachtet, aber vereinzelt und klar.
    Hier handelt es sich um eine Fläche von ca.7 x 5 cm bräunliche Flüssigkeit!

  • Hallo Daniel,


    auf alle Fälle ist das Schwitzwasser,was vermutlich aus alten Waben kommt. Das ist ungefähr so, als ob du eine oft bebrütete Wabe in ein Wasserbad legst, da wird das Wasser auch braun. Wenn du einen offenen Gitterboden hast, lass die Schublade mal bei günstigem Wetter mal ein paar Tage draußen. Wenn du eine HBBeute hast, bei günstigem Wetter mal 2-3 Waben rausnehmen. Ein Volk auf 3 Waben ist doch ganz schön klein.


    Gruß Reinhard

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Danke für die Antworten.
    Mit der Größe des Volkes bin ich auch nicht glücklich, aber als Neuling werde ich es wohl trotzdem probieren aufzupäppeln. Ich habe nur zwei Völker und möchte nicht auch noch eins davon verlieren. Mal sehen ob es überhaupt über den Winter kommt. Soll ja nochmal richtig Frost geben.
     
    Gruß
     
    Daniel