Was uns so alles blühen kann

  • Ich kriege beruflich das Bayerische Landwirtschaftliche Wochenblatt in die Hand.
    Unter der zugehörigen Adresse:
    http://www.agrarheute.com/.
    findet der geneigte Leser Einblicke in die moderne Landwirtschaft :-(.
    Grüße in die Runde,
    Uli

  • Ja - was blüht uns alles?


    Einen Einblick erhält man, wenn man die Aktionärsnachrichten liest.


    Zitat

    Die LibertyLink®-Technologie setzt Bayer CropScience in den Kulturen Baumwolle und Canola, einer speziellen Rapsart, in der eigenen Saatgutproduktion ein. Für den Maisanbau wird sie bereits von Partnern vermarktet.


    aus: http://www.investor.bayer.de/d…19/1229438280/e6312b9369/


    Na gut, also Liberty. Hört sich befreiend an.


    Zu so einer Entwicklung passt die folgende Forderung:

    Zitat

    In diesem Zusammenhang forderte Bayer-Chef Wenning einen weltweit umfassenden Patentschutz ein: „Geistiges Eigentum ist als Grundlage für Innovationen unentbehrlich.


    aus: http://www.presse.bayer.de/baynews/baynews.nsf/id/2008-0548


    Weiter frohlocken wir:

    Zitat

    Mit jungen Produkten auf Basis von Wirkstoffen, die seit 2000 in den Kernmärkten eingeführt wurden, konnte der Umsatz im Dreivierteljahr 2008 im Vergleich zum Vorjahr auf währungsbereinigter Basis um 44 Prozent gesteigert werden.


    aus: http://www.presse.bayer.de/baynews/baynews.nsf/id/2008-0548


    Welche jungen Produkte wohl damit gemeint sind....


    Zitat

    Das aktuellste Beispiel ist das Schädlingsbekämpfungsmittel Movento®: Der neue insektizide Wirkstoff Spirotetramat hat im Jahr 2008 in den ersten strategisch wichtigen Märkten USA und Kanada die Zulassung erhalten und soll in mehr als 70 Ländern vertrieben werden. Für Produkte auf Basis dieses Wirkstoffs wird mittelfristig ein jährliches Spitzen-Umsatzpotenzial von rund 200 Millionen Euro erwartet. Die Substanz hat eine Zweiwege-Wirksamkeit: Sie wird in der Pflanze auf- und abwärts bewegt und gelangt so an schwer erreichbare Stellen. Damit wird ein systemischer und dauerhafter Schutz vor saugenden Insekten bei gleichzeitiger Schonung von Nützlingen erreicht.


    aus dem Link oben.


    Weiter heisst es:


    Zitat

    Zwischen 2008 und 2012 sollen zehn neue Pflanzenschutz-Wirkstoffe auf den Markt gebracht werden

    Zitat


    Besonders interessant ist die Bemerkung "Die Preise für landwirtschaftliche Rohstoffe liegen – auch nach einer Korrektur in den vergangenen Wochen – deutlich über dem Zehn-Jahres-Durchschnittsniveau. Wir gehen davon aus, dass die weltweiten Saatgut- und Pflanzenschutzmärkte auch weiterhin von der verbesserten Einkommenssituation der Landwirte und der damit verbundenen Intensivierung der Pflanzenproduktion profitieren."


    So so, die Einkommenssituation der Landwirte verbessert sich also...wissen die schon von ihrem Glück?


    Die Passage stammt aus dem Aktionärsbrief, der sich sowieso recht interessant liest. Vor allem, wenn man an den Euros interessiert ist. Was bringt eigentlich so ein Pestizid ein?


    Antworten hier:
    http://www.aktionaersbrief-q3-…ionaersbrief_3Q_2008.pdfx



    Das blüht uns. :roll:


    Ein Grund mehr, regional aktiv zu werden.


    Gruß
    Bernhard

  • Moin Helmut,
    der Originaltext vom BVL:
    http://www.bmelv.de/cln_044/nn…wirkstoffe.html__nnn=true
     
    So wie ich das sehe hat das BVL eine Einschätzung über mögliche Verbotskandidaten in D abgegeben, die sich alle in den Tabellen finden.
     
    Beim Menschen krebserzeugende (C), Erbgut verändernde (M), fortpflanzungsgefährdende (R) Substanzen der Kategorien 1 und 2 und Hormonhaushalt schädigende Substanzen (C3+R3 und R3+toxisch für hormonbildende Organe).
    Die Kategorien sind eine Wertung. Eine Möglichkeit wäre 1= sehr stark und 2=stark (Wobei ich keine Ahnung habe wieviele Kategorien es gibt!), dann würde z.B. C2=stark krebserregend für Menschen bedeuten.

    Wichtig ist´s zu wissen in welche Kategorien die ganzen PSM eingeordnet sind und ob neue oder alte bisher unbekannte Erkenntnisse daran etwas ändern können ;)


    Und dann noch die schwer abbaubaren, giftigen Stoffe. Bei PBT (persistent=unverändert durch physikal., chem., biol. Abbauprozesse in der Umwelt/ bioakkumulativ=in lebendem Gewebe anreichernd/ toxisch=giftig) fallen mir irgendwie gleich die Test zur Anreicherung von Clothianidin im Boden ein, doch ob es "bioakkumulativ" ist...?
     
    MfG Molle
    P.S.: BASTA und LIBERTY fallen unter ein Verbot.

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von molle ()