Schlangen in der Suche nicht gefunden.

  • Habe auf meinem Grundstück im Sommer eine Kreuzotter gesichtet, könnte dies irgendwie problematisch werden mit Magazinbeuten .( Was passiert wenn eine Schlange in eine Beute gerät ,hat jemand mal so etwas erlebt?

  • Hallo Anfänger01
     
    Mir ist nicht bekannt, das sich europäische Schlangen für Honig oder Bienen interessieren. Schlangen verkriechen sich in tiefere Erdhölen und erstarren bei Kälte.
    Also sind Beuten absolut uninteressant.
     
    Gruß
    Andy

  • Schlangen verkriechen sich in tiefere Erdholen, weils da wärmer ist, bzw der Frost sie nicht so schnell erreicht.
    Ich würde schon sagen, dass es grundsätzlich möglich wäre, dass eine Schlange eine Beute mit einer warmen Felsspalte verwechselt. Allerdings hab ich davon noch nichts gehört.

  • Schönen kalten Abend,
     
    es gab mal einen Bericht von einer Imkerin, die in Griechenland,
    Schlangen unter ihren Bienenvölkern beobachtete und behauptet, daß diese Völker mit den Schlangen drunter, besser mit der Varroose zurecht kamen, als die Übrigen, ohne Schlangen.
     
    So eine Art: Tierallelopathie Biene - Schlange
     
    Gruß Simmerl

  • Hallo Anfänger 01,
     
    Reptilien suchen schon die Wärme, und so ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich eine Schlange in einen Bienenstock zur Nacht oder bei schlechtem Wetter verzieht.
     
    Sie muß natürlich durch das Flugloch passen:lol:.
     
    Im Sommer hast Du bei so einem Untermieter dann aber keine Mäuse im Stock und eine Schlange macht bestimmt weniger Schaden als eine Maus.
     
    Angst hat die Schlange mehr vor Dir, wenn Du den Beutendeckel hebst, qualmst und an den Rähmchen werkelst, als Du vor ihr haben mußt.
     
    Da Du beim Arbeiten an den Bienen ja nicht vor dem Flugloch stehst, kann die Schlange problemlos das Weite suchen.
     
    Möglich wäre eine ungewollte Verschleppung der Schlange, wenn Du im Sommer die Bienen verstellst, z.B. beim Wandern.
    Nach Einbruch der Dunkelheit kann sich Kaa auch schon zur Ruhe gelegt haben, Flugloch dicht, Abtransport, nächsten Morgen ganz wo anders.
    Da könnte es schon zu Konflikten zwischen Bienen und Schlange kommen, bei dem Stress!
     
    Aber, alles nur im Bereich von möglich, nicht von muß.
     
    Jetzt, zur Winterstarre, sind die Schlangen mit Sicherheit nicht im Bienenstock, zu kalt.
     
    Grüße
    Thorben

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.

  • Ja sam,
     
    dann frag mal Deine Mädels:Biene:.
     
    Schlange kackt und pinkelt nicht in ihren Schlafplatz, stinkt auch sonst nicht.
    Schleppt auch kein Nistmaterial ein und..............frisst Mäuse:lol:.
     
    Grüße
    Thorben

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.

  • ich hab kein Problem mit Mäusen. Wo meine Bienen stehen gibts keine Mäuse, bzw die welche es dort gibt, kommen nicht durch die Fluglöcher... :-D

  • Ach so,
     
    Du hast Liliputanerbienen:lol:.
     
    Die, die man in Streichholzschachteln hält.
     
    Na,ja, nur was für Uhrmacher.
     
    Aber Du darfst auch zugeben, dass Du Angst vor Schlangen hast:daumen:.
     
    Gruß
    Thorben

    Schere das Schaf und töte den Bären. Nie umgekehrt!
    Mongolische Weisheit.


  •  
    Ja die hab ich! :p

  • Denke auch, dass eine Kreuzotter kein Problem darstellen dürfte, weiss zwar net, wie hoch Deine Fluglöcher sind, aber bei ca. 12 mm könnte nur ne sehr junge rein.... Als Mäusejäger jedoch ist eine Kreuzotter unübertroffen, wie einige schon sagten. An Honig und Wachs jedenfalls ist sie nicht interressiert....


    Erzgebirgler

    Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, ist vor 20 Jahren. Die zweitbeste Zeit ist jetzt. (afrik. Sprichwort)

  • Ich glaube nicht das Schlangen ein Problem für Bienenhalter darstellen dürften.
    Im Sommer werden die Bienen sich sicher wehren gegen ungebetene Gäste jeder Art.
    Und im Winter verziehen sich alle heimischen Schlangen unter die Erde um dort in Winterstarre zu überwintern.
    Bei offenem Gitterboden wäre es einer Schlange zu kalt und die meisten Beutend ürften wohl auch etwas erhöht stehen oder nicht?

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!