Gibts eigentlich Reaktionen von Frau Ministerin Aigner?

  • Zitat

    es haben ja einige an Frau Ministerin Aigner Briefe geschrieben.
    Hat von Euch schon irgendwer eine Antwort bekommen?


    Erlaube mal bitte, Simon. Wo denkst Du hin. Frau Aigner ist immerhin Bundeslandwirtschaftsministerin ! Da hat sie Besseres zu tun, als einem popeligen Imker und vielleicht Wähler zu antworten !:u_idea_bulb02:

  • Erlaube mal bitte, Simon. Wo denkst Du hin. Frau Aigner ist immerhin Bundeslandwirtschaftsministerin ! Da hat sie Besseres zu tun, als einem popeligen Imker und vielleicht Wähler zu antworten !:u_idea_bulb02:


     
    Moin ,Moin aus Hamburg,
     
    hier ein Zitat aus dem Rücknahmeschreiben von Herrn Maske an Frau Aigner :
     
    "Daraufhin habe ich sogleich mit dem Büroleiter von Frau Ministerin Aigner, Herrn Dr.
    Heider, gesprochen, nachdem solche Reaktionen entstanden waren. Herr Dr. Heider
    hat meinem Anliegen zugestimmt und das genannte Schreiben zunächst auf Eis gelegt. "


    Man sollte nicht immer alles ins negative ziehen. Wenn etwas auf Eis gelegt wird, da passiert da eben nichts mehr. Das da dann Schreiben von Bürgern nicht beantwortet werden ( können ) ist doch eigentlich verständlich.
    Wenn diese dann unter einem vermindertem Selbstwertgefühl leiden, dann ist das natürlich doppelt schlimm. :wink:


    Durch solche gehässigen Kommentare verbessert man die Situation bestimmt nicht und die Fronten werden sich weiter verhärten. Das ist dann bestimmt das letzte , was die Bienen und wir gebrauchen können.
     
    Die Sache ist ins rollen gebracht und alles braucht seine Zeit. Mit gewallt kannst Du vielleicht einen Bullen melken aber mit bedachtsamer Beharrlichkeit kommt man wohl in diesem Falle besser voran.


    Momentan fällst Du meines Erachtens Herrn Maske und Herrn Hederer in den Rücken.
    Mit dem Brief sollte ein Gesprächspartner gefunden werden, der sich für unsere Sache einsetzt. Diesen zukünftigen Partner beleidigst und beschimfst Du durch solche Zeilen. Das kann doch eigentlich nicht Dein Ziel sein :roll:.


    Ich schätze Deine kritischen Zeilen und finde es gut, das Du Dich für diese Sache so einsetzt. Vielleicht solltest Du aber allen/allem auch ein wenig Zeit geben.
     
    Einen schönen Start in die neue Woche wünscht
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Also nichts gewesen, hopp und topp hat sich zu früh gefreut. Aber wir und die Bienen haben doch noch mill. Jahre vor uns. Vieleicht gewöhnen sich die Bienen in den nächsten tausend Jahren an die Gifte und co......Vieleicht auch ohne uns Menschen.. Also lassen wir uns weiter vernebeln..
    traurig Peter

  • Also lassen wir uns weiter vernebeln. traurig Peter


     
    Moin,Moin aus Hamburg
    kein Grund zur Trauer. Warum habt Ihr bloß alle keine Geduld ?
    Alles dauert seine Zeit und Nektar ist auch kein richtiger Honig. Eine Biene braucht 21 Tage um zu werden. Es ist eine Krankheit unserer Zeit immer alles , zu schnell und gänzlich zu wollen.
    Letzendlich hat uns dieses Verhalten doch auch die PSM Probleme gebracht. Niemand nimmt sich Zeit und ist daher auch nicht in der Lage, Zeit zu geben.
    Auf Eis legen heißt nicht , das da gar nichts mehr passiert.
    Deutsch  
     
    auf Eis legen (Verzögerung)
     
    Englisch
     
    pigeonhole (Verzögerung) put aside (Verzögerung) shelve (Verzögerung)
     
    Französisch  
     
    classer (Verzögerung) enterrer provisoirement (Verzögerung) mettre de côté (Verzögerung)
     
    Italienisch  
     
    accantonare (Verzögerung) mettere da parte (Verzögerung)
     
    Spanisch  
     
    archivar (Verzögerung) clasificar (Verzögerung) encasillar (Verzögerung)
     
    Niederländisch  
     
    op de lange baan schuiven (Verzögerung) opzijleggen (Verzögerung)
     
    Schwedisch  
     
    lägga på hyllan (Verzögerung) skrinlägga (Verzögerung)
     
    In der Ruhe liegt die Kraft. Wenn einer bei mir nur rum nervt, dann bekommt er gar nichts. Wer weiß, wie so ein Minister tickt. Wir sind doch alles nur Menschen. Versetze Dich mal in die Lage des anderen. Sinngemäß : Urteile nie über einen Menschen,ohne vorher in seinen Stiefeln ein Stück des Weges gegangen zu sein.
     
    Lass den Kopf nicht hängen, niemand gibt auf :liebe002: 
     
    Grüße aus dem Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Aber Daniel,


    hast Du unsere chinesischen, russischen oder griechischen Freunde vergessen?


    "Verzögerung" auf


    Chinesisch: 延迟


    Russisch: Отложить


    Griechisch: Καθυστέρηση


    und wo bleiben die Hebräer: עיכוב :lol:


    Es gibt noch `n paar Interessante. :wink:


    Und neee, ich hab`s von Google... :cool:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Herr gib mir Geduld, Aber sofort !!!!




    Nicht nur unsere Bienen haben Winterruhe, jetzt so kurz vor Weihnachten hab ich durchaus Verständnis, wenn die Ministerin (oder besser ihre Mitarbeiter) anderes zu tun haben, als unangenehmen Briefe zu beantworten.

  • Aber Daniel,
     
    hast Du unsere chinesischen, russischen oder griechischen Freunde vergessen?
     
    Und neee, ich hab`s von Google... :cool:


     
    ich man auch :liebe002: :p_flower01:
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo Mädels und Jungs,
    warum soll eine Ministerin auf einen Brief eingehen, welcher zurückgezogen worden ist. Es wäre besser man setzt seinen Kraft dort ein wo im Moment das Problem liegt.
     
    Das Nichtantwortgeben ist allerdings gerade üblich. Herr Tiesler schweigt auf meinen Brief, Herr Schmelz hat bei mir noch einige Tage, wird aber nach Erfahrung anderer auch nicht antworten. Und zum Schluss, uns hat das Ministerium für Ernährung und ländlichen Raum BW nach 14 Tagen auch noch nicht den Eingang bestätigt. Hängt das mit euren wilden Aktivitäten zusammen oder das alle LW-Ministerien auf Distanz zu den Imkern gehen, wie einige Gerüchtemacher wissen oder haben wir Pest und Cholera gleichzeitig.


    Schickt bitte keine unqualifizierte Brandbriefe an beteiligten Personen. Zeigt eine begründete Härte und verzichtet auf Argumente welche beleidigend sein könnten.
     
    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Remstalimker () aus folgendem Grund: Einfügung der letzten beiden Sätze.

  • Ihr wollt doch Veränderung und keine Antwortbriefe, oder?
    Also wartet auf die Veränderung und nicht auf die Briefe!

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder


  • .....
    Schickt bitte keine unqualifizierte Brandbriefe an beteiligten Personen. Zeigt eine begründete Härte und verzichtet auf Argumente welche beleidigend sein könnten.
     
    Gruß
    Remstalimker


    Zumindest mein Brief war nichts weiter als Meinung deutlich machen, wie es in möglichst großen Mengen gemacht werden sollte, sachlich, höflich aber klare Aussagen. Mehr nicht.


    Ich hab doch keine richtige Antwort erwartet. Vielleicht eine automatische Bestätigung. Darauf kam es nicht an.


    Neugierig war ich doch, so wie Simon, der die Frage nach irgendwelchen Reaktionen gestellt hatte. Hätte ja sein können, dass die eine oder der andere eine Antwort bekommen hat.


    Mal sehen, wie's weiter geht!:cool:



    Holbee