Aktion: Schreibt der Ministerin

  • Hast Recht Henry, denn ich will den Gendreck nicht! Ich werde sicher nicht für dich in deinem Namen irgendeinen Brief schreiben.

    Und deshalb müßte bei Dir eben auch kein Beirat zurücktreten und niemand wird Dir Deinen Brief mit Deiner Meinung übel nehmen. Ganz im Gegenteil. :wink:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • :evil:

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Reiner,


    ich mach mich nicht lustig. Wirklich nicht.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Ich bitte um Rückmeldung und Kritik zu meinem Brief. Kann ich ihn so abschicken?

    Holbee




    Warum fragst Du? Für den Inhalt eines Briefes ist immer der Schreiber verantwortlich. Wenn Du so empfindest und denkst, solltest Du Dir von niemandem etwas anderes vor-schreiben lassen!
    Ich fürchte allerdings dass Du eigentlich schreiben kannst was Du willst, die Ministerin wird es sowieso nicht lesen und Du wirst im besten Fall ein nichtssagendes Serienbrief-Antwortschreiben erhalten.
    Wichtig ist, dass überhaupt jemand bzw. möglichst viele etwas schreiben. Um Aufmerksamkeit zu erhalten ist weniger der genaue Inhalt als die Zahl und die Ausrichtung der Briefe entscheidend.

  • Warum fragst Du? Für den Inhalt eines Briefes ist immer der Schreiber verantwortlich. Wenn Du so empfindest und denkst, solltest Du Dir von niemandem etwas anderes vor-schreiben lassen!
    Ich fürchte allerdings dass Du eigentlich schreiben kannst was Du willst, die Ministerin wird es sowieso nicht lesen und Du wirst im besten Fall ein nichtssagendes Serienbrief-Antwortschreiben erhalten.
    Wichtig ist, dass überhaupt jemand bzw. möglichst viele etwas schreiben. Um Aufmerksamkeit zu erhalten ist weniger der genaue Inhalt als die Zahl und die Ausrichtung der Briefe entscheidend.


    Recht hast du, Wulle. Es ist auch nicht die erste Brief-Schreib-Aktion, die ich mit mache. Aber noch nie bin ich so kurzfristig in die Hintergründe einer Aktion eingestiegen wie hier - und unübersichtlich war es für mich auch. Nicht zuletzt, weil über so ein Internet-Forum einfach sehr viele Meinungen mit sehr vielen zusätzlichen Berichten in kürzester Zeit zusammen kommen.


    Meinen Brief hatte ich aber sowieso gleich ans Ministerium abgeschickt. Mich interessierten auch die Reaktionen, und schließlich könnte mein Brief sogar als Vorlage für andere dienen. Falsch war's bestimmt nicht.:wink:


    Grüße aus der Nordheide
    Holbee