Aktion: Schreibt der Ministerin

  • Mein Brief geht morgen raus!


    Bernhard, sollte man erwähnen, dass für uns die Ablösung der PSM durch GVO keine Alternative darstellt?


    Ja, unbedingt. Der Anbau genmanipulierter Pflanzen bedingt eine erhöhte Pestizidanwendung. Das ist doch einzig und allein der Grund , um dessen Willen der GVO- Anbau von den Herstellerfirmen forciert wird.

  • Ich habe nichts dagegen, doch für die Ministerin würde es langweilig werden, wenn sie immer das Gleiche zum Lesen bekommt. :wink:


    Schreibe doch: Ich schließe mich dem Brief von B. Heuvel an, der wie folgt lautete: ...


    Oder in dieser Art.
    Gruß,


    Bernhard

  • Schönen Nachmittag,
     
    ehrlich gesagt, halt ich nichts davon, wenn jetzt jeder hergeht und Briefe schreibt, wir müllen ja die gute Frau zu, die verzweifelt ja vor mails und wird dann keins mehr lesen.
    Viel vernünftiger wäre es gewesen, sich mit Unterschriftenaktion an einen Brief ranzuhängen, der PSM, GVO und die Agrarwüsten beinhaltet, denn das ist meinermeinung nach verwoben und verstrickt.
     
    Das eine, bedingt das andere und die drei Probleme gehören unabdingbar zusammen. Will sagen, es hätte ein Gesamtbild dargestellt werden sollen und sebstverständlich auch erwähnt werden, daß wir hinter unserem DIB Vorstand stehen und er in seinem Brief an die Ministerin den Rückhalt seiner Mitglieder hat.
     
    Dasselbe gehört auch dem DIB Vorstand unterbreitet.
     
    Nun, jetzt ists, wie es ist.
     
    Vielleicht, wenn Reiner nun was aufsetzt, daß man sich da mit einer
    Datei anhängen kann und dies dann nach einer Woche abschickt.


    Bitte, bitte Reiner, wenn Du das machst, dann gehört auch die Nahrungsangebotsgeschichte rein, denn da seh ich noch ein Riesenproblem, das schon viele eingeholt hat und noch mehr einholen wird.
     
    Gruß Simmerl

  • Noch was, Vorschlag:
     
    Ein Brief an die Ministerin und einer an den DIB Vorstand oder einen an beide gerichtet mit Unterschriftenanhang, Name, Adresse, Dienstgrad.
     
    Den könnte man dann auch drucken und weitere Mitglieder, die nicht internetten (und das sind mind. 98%) unterzeichnen lassen und noch vor dem 20.12.08 an das Landwirtschaftsmin. und an den DIB schicken.


    Und noch was, unbedingt eine Kopie an die Landesverbände, so wie es wald&wiese fordert.
     
    Gruß Simmerl

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Simon Angerpointner () aus folgendem Grund: Noch was vergessen

  • Sehr geehrte Frau Ministerin Aigner,


    Seit April dieses Jahres widme ich mich der Haltung von Bienen und erfüllte mir damit einen langen Wunsch. Nun bin ich pensioniert und kann die Zeit für die Bienen aufbringen.


    Ich habe seitdem einen tiefen Einblick in die Welt der Bienen gewonnen und erfahren, was für einen unschätzbar hohen Wert Bienen nicht nur durch ihre Honig-, Wachs-, Propolisproduktion sonder vor allem durch ihre Bestäubungstätigkeit haben, und wie sehr die Beschäftigung mit ihnen uns hilft, die Zusammenhänge in der Natur und unserer Umwelt zu erkennen.


    Die Nachrichten vom großen Bienensterben dieses Jahres in Süddeutschland empfand ich als alarmierend. Ich musste hören und lesen, dass dieses nicht das erste Bienensterben dieser Art war. Auch in Frankreich und in weit größerem Ausmaß in den USA hatte so etwas statt gefunden. Erschütternd erfuhr ich beim Studium der Nachrichten, dass die Vermarktung chemischer Pflanzenschutzmittel, die offenbar Ursache des Bienensterbens waren, weiter betrieben wurde.


    Sie haben kürzlich einen Brief des Vorstandes des Deutschen Imkerbundes DIB erhalten, in dem diese Zustände kritisiert werden und eine Entflechtung von Wirtschaftsinteressen und objektiver Wissenschafts-Tätigkeit von Instituten und Untersuchungs-Gremien gefordert wird. Ich unterstütze die dort genannten Forderungen und bitte sie dringend, im Interesse von Bienen, Umwelt und Menschen, dass Sie sich im Sinne des Briefes des DIB-Vorstandes gegen die weitere Vermarktung der dort genannten PSM einschließlich der durch Gen-Technik veränderten Pflanzen einsetzen.


    Dafür wünsche ich Ihnen ein starkes Rückgrat!



    Holger Preiss

  • sollte man erwähnen, dass für uns die Ablösung der PSM durch GVO keine Alternative darstellt?

    Du solltest erwähnen, dass für Dich die Ablösung der PSM durch GVO keine Alternative darstellt. :wink:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Stimmt es, dass einige Landeverbands-Vorsitzende den Rücktritt von Maske fordern? `Wenn ja, welche? Sollte man nicht auch an den eigenen Landesverband einen Brief zur Unterstützung des DIB-Vorstandes schicken?



    Holbee