• Hallo Bienenfreunde,
    bei mir gehen seit gestern Meldungen ein,daß der gesamte wissenschaftliche Beirat
    des DIB zurückgetreten sein soll.
    Der Berufsimkerverband und der DIB Vorstand sollen einen schonungslosen 13 seitigen Brandbrief an Frau Aigner geschrieben haben,der die Wissenschafler zum Rückzug bewegte.
    Wer kann die freudige Nachricht bestätigen ?
    Hat schon jemand diesen Brandbrief,und kann ihn hier einstellen ?
    Gruß
    Helmut

  • Bitte dran denken beim Antworten: Keine Gerüchte verbreiten.
    Grüßle
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo Zusammen,
    ich kann die Nachricht nicht bestätigen.
    Aber wenn sich sie bestätigen könnte, würde ich sie sicher nicht als FREUDIGE Nachricht bezeichnen. Selbst wenn ich alles was in diesem Brandbrief steht unterschreiben könnte, würde ich mir wünschen, dass die Bienenwissenschaftler vorher informiert wurden und jeder Versuch unternommen wird sie wieder ins Boot der Imker (zurück) zu holen. Im Übrigen gehe ich davon aus bzw. hoffe es stark, dass der DIB bzw. DBIB diesen Brief in Kürze offizielle veröffentlichen wird.
    Ich hoffe und das wird die Zukunft weisen, dass die Landesverbände nach diesem Brandbrief auch geschlossen hinter (besser in einer Reihe) den Verfassern stehen werden bzw. bleiben
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Eisvogel () aus folgendem Grund: Kleine Satzkorrektur

  • Ein bischen Funkdisziplin sollte man schon wahren.


    Gruß
    Simon


    ...nu scheint's aber raus zu sein...... und wenn ich die kryptischen Andeutungen hier richtig deute, scheint's auch der Wahrheit zu entsprechen.... also liebe Funkrtionäre und Eingeweihte: Raus mit der Sprache: Was ist hier warum, weshalb, weswegen abgelaufen?
    Schließlich geht es uns alle an!

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hallo Bienenfreunde,
    hallo Ollie,ich habe mittlerweise begriffen,das man keine Gerüchte verbreitet !
    Das tut man im normalen Leben aber auch nicht!!
    Ich möchte aber auch ganz gerne,das die Briefschreiber auch die Anerkennung für ihren Mut erhalten,und die Veröffentlichung nicht irgendeinem Trittbrettfahrer zugestehen.
    Der Brief ist besser als eine Atombombe(kriegerisch ausgedrückt)
    Ich habe dieses Schreiben,kann es aber leider nicht einstellen,weil ich computerblöd bin.
    Ich versuche aber mal den link zu setzen,mit dem alles begann.Liebe Kollegen,
    Aufgrund eines gemeinsames Briefes vom DBIB und DIB an Frau Minsterin Aigner hat es heftige Reaktionen gegeben.
    Aus dem Deutschen Imkerbund sind mit Wirkung vom 24.11.2008
    Herr Dr. Ritter; Obm. für Bienenkrankheiten und
    Frau Dr. Aumeier Obm. f. Naturschutz
    zurückgetreten.
    Mit Wirkung vom 26.11.2008 sind
    Herr W. von der Ohe Obm. f. Honigfragen und Vors. der Arbeitsgemeinschaft der Institute
    Herr Dr. Rosenkranz stellvertr. Vorsitzender der AG Institute
    Herr J,. Fischer Obm. für Fachfragen
    Herr J. Frühling obm. f. Marktfragen
    Herr F. Tiesler Obm. f. Zuchtwesen
    zurückgetreten.
    Diese Info läßt eineniges zum Nachdenken offen! Es bewegt sich was!


    Gruß
    Helmut

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Isselbiene () aus folgendem Grund: Rechtliche Gründe,rechtliche Gründe

  • Danke Ruben,
    ich habe ihn mir kopiert.
    Mein Druckerfreund muß jetzt seine Mühle anschmeißen !
    Es darf in Deutschland keinen Verein mehr geben,der diesen Brief nicht bekommen hat.
    Nutzen wir unsere letzte Möglichkeit !!
    Gruß
    Helmut

  • Der Brief ist besser als eine Atombombe(kriegerisch ausgedrückt) Gruß Helmut


     
    Hallo Helmut,
    schon so manche Bombe war bei Licht bzw. nüchtern betrachtet ein Rohrkrepierer.
    Gute Nacht Imkerschaft.
    Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Moin, moin,
    das sind ENDLICH die klaren Worte, auf die wir seit langer Zeit gewartet haben!
    Wenn das die Linie des "neuen" DIB ist. und sie das durchziehen, will ich gern auch wieder Beiträge zahlen ;-)
    Meine Achtung steigt.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Morgen liebe Leut,
     
    die wesentliche Frage, die sich mir stellt, ist, wie reagiert(e) Frau Aigner?
    Gibt es da schon eine Antwort?
     
    Sind die Rücktritte Trotzreaktionen oder wurden die besagten Personen darum gebeten?
     
    Wir wissen alle: Positionen sind schnell ausgewechselt in der heutigen Zeit, das ist nichts Neues, das sollte jeder begriffen haben und nachtrauern braucht man deshalb keinem mehr, da der Wandel der Zeit sich eben mirnichtsdirnichts wandelt.
    Phylosophengeschwätz, beiseite, wichtig ist nun, was kommt nach und reagiert die Politik, bewegt sich die?
     
    Das Pflänzchen, das gesetzt wurde, muß nun gegossen werden!
    Nicht, daß es wieder eingeht, wo es doch erst kurz, das Licht der Welt erblickt hat.
     
    Gruß Simon
    Ich werd heut noch die Neuzugänge aus der Schublade kramen und dem Landesverband melden. Die frischen Keimlinge, gehören gepflegt.

  • Moin,


    ich frage mich ganz ernsthaft, was da denn nun eigentlich abgeht im DIB. Treten jetzt immer die zurück, denen die Handlungen anderer nicht passen? Oder gehen da welche Kraft ihres Amtes weiter als sie sollten und der Rest folgt ihnen ganz demonstrativ nicht? Hat sich die Anti-Bayer-, Anti-Gen-, Anti-PSM-Initiative am Rest vorbei an die Spitze des DIB geschmuggelt und räumt nun von oben her Schlafmützen aus, ohne zu Fragen, ob nicht die Grundlage des Vereines die Schlafmützigkeit ist? Stellt so ein Begrüßungsbrief wirklich genau das dar, was die Ortsvereine fühlen und denken? Oder war er eher ein Spritzer aus der Tomatensauce der bloß die Küche versaut, den Topf aber kalt läßt?


    Mir hat der Brief jedenfalls nicht aus der Seele gesprochen und ich fürchte meinen Ortsvereinskollegen ebenfalls nicht. Womöglich finden auch die jetzt Zurückgetretenen, daß es sich bei diesen für sie arbeitsplatzgefährdenden Worten in ihrem Namen nicht um ihre Worte handelt.


    Ob jemand bemerkt, wenn auch ich wegen solcher Alleingänge des Vorstands austräte?


    Ein Alleingang ist es auf jeden Fall. Fragt mal in Euren Vereinen, wer das Dokument vorm Versenden kannte und ihm zustimmen wollte und will. Wär das die Mehrheit der Mitglieder lieg ich natürlich falsch. :wink:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder