Oxalsäure vom letzten Jahr

  • Hallo,
    ich habe letzten Winter die restliche Oxalsäure im Kanister in die Gefriertruhe gestellt um sie dieses Jahr zu benutzen.
    Jetzt bin ich mir aber nicht sicher, ob das so eine gute Idee war.
    Jetzt kamen mir aber Zweifel über die Haltbarkeit und Wirkung der Säure.


    Was meint ihr?
    Kann man die noch benutzen???
    Oder soll ich Sie besser wegschütten???



    Danke schon mal im vorraus.


    LG Hummelche

  • Hallo
    Solange die Flüssigkeit hell/klar ist, kannst Du sie ohne weiteres anwenden. Ein Zeichen der alterung ist, wenn Sie langsam braun wird. Braune OS verwende ich nicht mehr.
    Mit freundlichem Gruss
    Hugo

  • Hallo Hummelbrummel,


    die Frage ist, was hast Du unterm Strich jetzt gewonnen?
    Allein die Energiekosten für 12 Monate Tiefkühlen übersteige ja den Preis für eine Pfunddose von dem Zeugs.
    Und damit könntest Du lange Jahre behandeln und hättest immer frische Lösung.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Hummelbrummel,
     
    die Frage ist, was hast Du unterm Strich jetzt gewonnen?
    Allein die Energiekosten für 12 Monate Tiefkühlen übersteige ja den Preis für eine Pfunddose von dem Zeugs.
    Und damit könntest Du lange Jahre behandeln und hättest immer frische Lösung.


     
     
    also die Rechnung geht nur auf, wenn er die Kühltruhe nur wegen der Oxalsäure in Betrieb hätte... :roll:

  • Mag ja sein, aber alt isse immer noch.
    Die Gefahr, dass sie verdorben ist, besteht auch immer noch.
    Oder?
    Diese Logik, nur um eventuell 10 Cent zu sparen, 10 Euro zu investieren, verstehe, wer will.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Hummelbrummel,
     
    die Frage ist, was hast Du unterm Strich jetzt gewonnen?
    Allein die Energiekosten für 12 Monate Tiefkühlen übersteige ja den Preis für eine Pfunddose von dem Zeugs.
    Und damit könntest Du lange Jahre behandeln und hättest immer frische Lösung.


     
    Diese Antwort kann man wohl getrost unter der Rubrik: "wenig hilfreich, das will hier keiner wissen" abheften.
     
    Bei Oxuvar, was ja letztlich nichts anderes ist als eine gebrauchsfertige Oxalsäure-Zucker-Lösung gibt es Untersuchungen die belegen, dass bei Temperaturen unter 4 Grad und dunkler Lagerung eine nahezu unbegrenzte Haltbarkeit gegeben ist.
     
    Fachgerechte Lagerung ist allemal besser als unsachgemäßes Wegkippen!

  • ....
     
    Bei Oxuvar, was ja letztlich nichts anderes ist als eine gebrauchsfertige Oxalsäure-Zucker-Lösung gibt es Untersuchungen die belegen, dass bei Temperaturen unter 4 Grad und dunkler Lagerung eine nahezu unbegrenzte Haltbarkeit gegeben ist.
    ...


    Oxuvar wird vor Gebrauch ja angerührt, also Säure und Saccharose vermischt. Meinst du das angerührte überschüssige Oxuvar?


    Holbee

  • Hallo an alle.


    Ersteinmal vielen Dank für die schnelle Hilfe.


    @ Wulle: Danke das war eine klare Aussage.


    @ Uwe: Sehr interessanter Link.


    @ Michael: Nein, mir gings nicht ums sparen, sondern ums wegschmeißen von Säure.
    Warum sollte ich noch intaktes wegwerfen/entsorgen wenn ichs doch wieder brauche.
    Die Gefriertruhe läuft eh. Mit der Ameisensäure mach ichs ja auch.
    Ich habs in einem geschlossenen Kanister in einer zugeknoteten Plastiktüte. Also eher unwahrscheinlich, das was entfleucht und die Energiekosten sind eh da.


    Ich werde jetzt eben erst mal schauen, welche Farbe die Säure hat.

  • Hi Helmut,


    rein theoretisch: Mit Lauge neutralisieren.
    Oder einfach Wasser dazumischen.
    Sind ja eh nur 3,5% OS...
    Denk mal an den sauren Regen.:wink:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Hallo,
    ich habe ein Gläschen Oxalsärekristalle bekommen. Vermische ich 3,5 g mit 100 ml (Zucker-)Wasser, um auf 3,5%-ige Lösung zu kommen?
    Uli