Pflanzenschutzspritze richtig einwintern

  • Guten Abend,
    einige Anweisungen für Landwirte zur Erhaltung ihrer Spritzgeräte:
    Auszüge,
    Vor Einwinterung gründlich von Innen und Außen reinigen.
    Spritzflüssigskeitsreste dürfen nicht in die Kanalisation oder in Oberflächengewässer gelangen
    Technisch bedingte Restmengen die im Behälter,Schlauchleitungen Pumpe usw
    zurückbleiben,sind im Verhältnis 1:10 zu verdünnen und auf bereits behandelte oder nicht behandelte Teilflächen auszubringen.Den Vorgang zwei bis dreimal wiederholen.
    Die Außenreinigung sollte unbedingt auf dem Feld erfolgen,sofern nicht das Waschwasser bei der Hofreinigung zum Beispiel in Güllegruben geleitet werden kann
    Flüssigkeitsführende Teile möglichst noch auf dem Feld entleeren.


    Ob das der Doppelnamenheini in Braunschweig weiß,das auch die Güllegruben aufs Feld verbracht werden ? Weiß
    er was Oberflächenwasser ist ?
    Sachgerechte Ausbringung von gebeiztem Saatgut,da kann nichts passieren,da fällt kein tötliches Korn daneben.
    Er sollte sich diese Reinigungsvorgabe mal durchlesen,besser noch zweimal,wenn er so blöd ist wie ich
    Grüß
    Helmut


  • Die Außenreinigung sollte unbedingt auf dem Feld erfolgen,sofern nicht das Waschwasser bei der Hofreinigung zum Beispiel in Güllegruben geleitet werden kann Flüssigkeitsführende Teile möglichst noch auf dem Feld entleeren.


    Ob das der Doppelnamenheini in Braunschweig weiß,das auch die Güllegruben aufs Feld verbracht werden ? Weiß er was Oberflächenwasser ist ?


    Grüß
    Helmut


    Der Inhalt von Güllegruben wird vor dem Ausbringen intensiv gerührt - es sind meist sehr große Behälter; ich sehe hier kaum eine Gefahr - die Frage ist eher ob wirklich in die Grube eingeleitet wird ?
    Gruß
    Christian

  • Könnte es sein,das da gefährliche,krebserregende Stoffe drin sind,die unsere Kläranlagen nicht rausbekommen und im Trinkwasser landen ?
    Möglicherweise schlucken ja die Felder,Wege und Bäche alles,und spülen es ins Meer,bis hin zu den Eisbären ?
    wir können jetzt die Autowaschanlagen abschaffen,und nur noch auf den Feldern die hochgiftigen Autos waschen ?
    Toll
    gruß
    Helmut

  • Wieso darf das Zeug eigentlich nicht in die Kanalisation? :confused:


    Viele dieser Mittel sind giftig für Wasserlebewesen (meist als fischgiftig bezeichnet)
    Denke die Stoffe haben auch einen Einfluss auf die Kleinlebewesen in der Kläranlage.
    Kanalisation heisst in vielen Fällen nicht gleich Kläranlage. Vielerorts gibt es noch keine Trennung von Regenwasserkanal und Klärwasserkanal und bei Hochwasser.......

  • Moin Helmut,

    Ob das der Doppelnamenheini in Braunschweig weiß,

    Anschiß!
    Der Mann heißt: Dr. Helmut Tschiersky-Schöneburg

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder