Verpackungsverordnung

  • Ich hab von einer Verpackungsfirma dazu was ziemlich ausführliches bekommen, leider auf dem abgekokelten PC....
    Wir als Kleinstmengenverarbeiter sind jedenfalls NICHT davon betroffen, und den Grünen Punkt wird es extra aufgedruckt auch nicht mehr geben, da die Gebühr obligatorisch wird....:roll:
    Wenn ich es finden sollte, schieb ich es nach.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hilfreich wäre ein Link, der sich darauf bezieht...



    ich habe es so mittbekommen, das sogar der bäcker um die ecke seine tüten kennzeichnen muß, es sei denn, er nimmt registrierte tüten von einem liferanten der registriert ist.


    http://www.gesetze-im-internet.de/verpackv_1998/index.html


    http://de.wikipedia.org/wiki/Verpackungsverordnung


    ich hoffe, das die kartonhersteller der gläser sich registrieren lassen.


    oder ich lasse mich registrieren und vertreibe verpackunngsmaterial für imker ;-)


    gruß bienenhansi

  • Zitat

    Darüber hinaus wurde zur Herbeiführung einer Lösung für die „Trittbrettfahrerproblematik“ eine jährliche Erklärungspflicht eingeführt. Die Abgabe der Vollständigkeitserklärung gemäß § 10 Abs. 1 VerpackV besteht jedoch nur für die Pflichtigen, die größere Verpackungsmengen in Verkehr bringen (>80 t Glas oder >50 t PK oder > 30 t LVP). Die kleinen Inverkehrbringer müssen nur auf Verlangen der Abfallbehörde die Vollständigkeitserklärung abgeben.


    Reicht doch so, oder?:wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen