Winterbelüftung für Segeberger Magazin

  • So, kleines Update nachdem ich heute mal unter diese Deckel geschaut habe: Würde sagen, diese Innendeckel schaffen es, die Feuchtigkeit etwas nach oben zu transportieren aber vom "Strohkorbklima" kann keine Rede sein!

    Unter dem Deckel versammelten sich Asseln, untrügliches Zeichen für eher erhöhte Feuchte und das Wasser glänzte. Konnte auch nicht sagen, dass es da nun trockener auf den Oberträgern war als bei den normal bedeckelten Beuten nebenan. Da die Kondensation über diesem Gitter stattfindet und dann sicherlich auch mal runtertropft, verlässt sie nicht wirklich die Beute.

    Daraufhin habe ich nach den neuen Hinweisen aus Torben Schiffers Vortrag verschiedene Test-Setups gemacht...es soll ja nun noch mal kalt werden und da bietet sich das ja an. So habe ich diese Innendeckel jeweils mit Hanf- und Kleintierstreu gefüllt, tw. dies mit zusätzlich aufgesetzter Halbzarge besonders dick. Da werde ich mal schauen ob die sich nun anders/besser machen...


    M.

  • Und noch ein Feedback: Die Streu-Deckel haben gut gewärmt aber es ist schwer zu sagen ob sie wirklich gegen die Feuchtigkeit geholfen haben. Da nun die HRs raufkamen und die Streudeckel ziemlich "rieseln" habe ich sie nun abgebaut...will keine Honigräume mit Hanfstreuseln drauf.

    Ich werde das im kommenden Winter noch mal genauer testen...dann mit Leinentucheinlage gegen das Rieseln...


    M.

  • Hallo,

    was hast Du als Bespannung? Und hast Du nicht auf den Bienen noch ein Tuch? Den Streudeckel solltest Du übers Jahr drauf lassen, dann kannst Du die Wirkung besser beurteilen,auch bezüglich der Feuchtigkeit im Honig.

    Gruß Harald