Wie sieht das ideale Imkerforum Honigglas aus ?

  • Wie sieht das ideale Imkerforum Honigglas aus ? 315

    1. Das Glas sollte 500 g Einwaage haben. (67) 21%
    2. Das Glas sollte 250 g Einwaage haben. (20) 6%
    3. Das Glas sollte rund sein. (43) 14%
    4. Das Glas sollte eine besondere Form haben (21) 7%
    5. Das Glas sollte transparent sein. (50) 16%
    6. Das Glas sollte eingefärbt (Lichtschutz) sein (5) 2%
    7. Das Glas sollte eine (regionale) Prägung haben. (23) 7%
    8. Das Glas sollte ohne Prägung sein. (17) 5%
    9. Der Deckel sollte aus Metall (Twist off) sein (44) 14%
    10. Der Deckel sollte aus Kunststoff mit Deckeleinlage sein. (25) 8%

    Ich versuche mal eine Umfrage, obwohl ich nicht weiß wie ich das hinbekommen soll. Wenn ich scheitere, kann das ja eventuell jemand anderes übernehmen, der das kann.:oops:
     
    Benötigte Mengen würde ich erst anfragen, wenn man sich auf etwas spezielles einigen konnte. Vielleicht entstehen ja sogar mehrere Gläser die verschiedene Interessengruppen bedienen. Könnte ja theoretisch immer noch eine Sammelanfrage verschiedener Modelle werden, da es ja letztendlich immer nur um Stückzahlen geht.
     
    Mit nächtlichen Grüßen
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • :oops:Na, ja , so ganz war es das noch nicht. Irgendwie ist da was schief gelaufen. Statt regionaler Prägung sollte dort natürlich überregional stehen.Kann ich aber irgendwie nicht ändern .Ich übe das noch einmal.:oops:


    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo Daniel,
    wenn das eine Sache werden soll, dann sollten nur wirklich Interessenten teilnehmen. Sonst läuft die Sache evtl. in die falsche Richtung. Ich nehme nicht teil, weil meine Vermarktungsabteilung sich wehrt.
    Gruß
    Herbert

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Moin.
    die Idee ist gut.
    Ich habe mich aber bereits fürs runde Twist off Honigglas entschieden.
    Habe mich vor der Mwst Erhöhung mit einer,bis an mein Lebensende reichenden Menge ,eingedeckt
    Lieferant ist bockmeyer
    Gruß
    Helmut

  • Ich finde die Idee wirklich sehr gut.
     
    Ich würde mich auch beteiligen,da die d.i.b Gläser wirklich zum k..... aus sehen.
     
    mfg lukas

    ja ich bin der Lukas ich hab 0 völker auf dnm in segeberger kästen.

  • Ich finde die Idee wirklich sehr gut.
    Ich würde mich auch beteiligen,da die d.i.b Gläser wirklich zum k..... aus sehen.mfg lukas


     
    Moin , moin aus Hamburg ,
    über Geschmack lasst sich ja bekanntlich streiten.:liebe002: Das Glas ist meines Erachtens gar nicht so schlecht. Es ist funktional und hat sich ja auch seit jahrzehnten bewährt. Es wird bestimmt auch nicht leicht sein , ein wesentlich schöneres Glas zu gestalten. Je reduzierter, um so besser. Wesentlich reduzieren lässt sich das DIB Glas jedoch nicht mehr.
    Hauptproblem ist vielmehr die Gestaltungsvorgabe des DIB und der Verzicht auf individualität. Die geniale Vermarktungsstrategie die hinter dem DIB Glas stand ist letztendlich von uns Imkern zerstört worden und ließ sich auf Grund regionaler Besonderheiten auch nicht einheitlich umsetzen. Das Glas ist meines Erachtens auch für 98 % aller Imker auch ideal. Der Rest macht sich eben Gedanken , was sich ändern lässt. Ob es dann wesentlich anders oder sogar besser wird , bleibt abzuwarten.Man bekommt auf alle Fälle die Möglichkeit zur individuellen Etikettengestaltung.
    Hier wird sich vermutlich letztendlich der wahre Unterschied und auch der Vorteil gegenüber dem DIB Glas herausstellen.
     
    Vorschläge sind weiterhin erwünscht. Der Kreativität sind aber durch Herstellungskosten und funktionalität Grenzen gesetzt.
     
    Mit freundlichen Grüßen aus dem sonnigen Hamburg an diesem wundserschönen Herbstabend.
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo, Daniel,

    Zitat

    Die geniale Vermarktungsstrategie die hinter dem DIB Glas stand ist letztendlich von uns Imkern zerstört worden


    Sorry, das kann ich SO nicht stehenlassen.
    Das war der DIB selbst, durch die Lizenzierung der großen Abfüller, und der Folge, daß das DIB-Glas in jedem Supermarkt zu deutlich niedrigeren Preisen zu finden ist.
    Das hat dann m.M.n. nix mehr mit "Honig direkt vom Imker" zu tun.:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Moin , Moin aus Hamburg,
    dann lass uns auf 50 / 50 einigen. Irgend ein Imker verkauft ja schließlich zu Niedrigpreisen seinen Honig an Abfüller.Ich persönlich habe mit Honig im DIB Glas aus dem Supermarkt noch keine direkten Probleme bekommen. Bei mir sind das alle immer Imker aus der Umgegend gewesen, die schon schweißausbrüche bekommen, wenn Sie im Dezember noch 2 Hobocks aus dem aktuellen Jahr haben.
    Oft sind es ja auch regionale Probleme. Da hatt der DIB aber irgendwo seine Kontrollfunktion vergessen. Niederegger Marzipan kostet auch überall in Deutschland das Gleiche. Da funktioniert das auch.Mit Zigaretten ist es auch nicht anders.


    Ich war vor 2 Wochen in Bad Segeberg auf der Veranstaltung.Da stand außer mir noch ein Berufsimker. Ich konnte meinen Blütenhonig nicht zu meinen Preisen verkaufen, da er seine Honige alle min. 1,5 € unter meinen Preisen gehalten hat. Er war auch nicht bereit seine Preise zu ändern. Statt dessen, hat er die Artikel aus seinem Sortiment , die sich mit meinem Sortiment deckten noch im Preis drastisch reduziert.
    Lindesa für 1,5 € und Honigbonbons für 1 €.
    Das war mir aber egal. Ich stell mich doch nicht den ganzen Sonntag auf einen Verkaufsstand und habe 10 Cent an jeder Tüte Bonbons. Durch solche Aktionen ruinieren sich die Leute selbst. Anstatt froh zu sein, das da einer vernünftige Preise nimmt.


    Ist ja auch letztendlich egal. Der Markt ändert sich sowieso in seiner ganzen Breite.
    Wenn heutzutage jeder alles irgendwie beschaffen und verkaufen kann und Fachgeschäfte und Fachleute nur noch als billige Informationsquelle mißbraucht werden, dann darf man sich nicht wundern, wenn alles den Bach runtergeht.
    So , bevor ich jetzt hier ganz " OT " werde, wünsche ich allen eine schönen Abend


    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Drohne Daniel () aus folgendem Grund: s

  • Zitat

    Da stand außer mir noch ein Berufsimker. Ich konnte meinen Blütenhonig nicht zu meinen Preisen verkaufen, da er seine Honige alle min. 1,5 € unter meinen Preisen gehalten hat. Er war auch nicht bereit seine Preise zu ändern. Statt dessen, hat er die Artikel aus seinem Sortiment , die sich mit meinem Sortiment deckten noch im Preis drastisch reduziert.


    Wie blöd kann man denn sein????:roll::evil::evil:

    Zitat

    Anstatt froh zu sein, das da einer vernünftige Preise nimmt.


    EBENT! (ich hätte dir an seiner Stelle noch dankend die Hand geschüttelt!:-D)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen


  • ......
    Wenn heutzutage jeder alles irgendwie beschaffen und verkaufen kann und Fachgeschäfte und Fachleute nur noch als billige Informationsquelle mißbraucht werden, dann darf man sich nicht wundern, wenn alles den Bach runtergeht. ...


    Ich denke, das haben inzwischen schon einige Leute begriffen, dass "immer nur melken, ohne zu füttern" ein gefährlicher Holzweg ist.


    Aber zum Glas zurück: Waren es nicht die Twist-off-Deckel, die im Verruf sind, Weichmacher, die in der Gummidichtung des Deckels sind, in den Honig abzugeben? Da gab es doch vor einiger Zeit (1 oder 2 Jahre her) einige Aufregung. Darum plädiere ich für PP-Deckel, die sind immer sicher.

    Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht. (Papst Gregor I.)

  • und auch dort sind Weichmacher enthalten...


     
    Wenn weichmacherfrei ist das vermutlich wieder eine Sache der Deklaration. Wenn ist den Etwas nach Norm weichmacherfrei oder weichmacherarm. Gibt es da Info ? Ich habe da auch schon meine Zweifel gehabt.Ohne Weichmacher wird Kunststoff spröde.
     
    Grüße aus dem Norden
     
    Daniel

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)