Wenn eine Kö durch AS drauf geht - wie genau?

  • Hallo,


    ich wollte wenns das Wetter noch zulässt vielleicht nochmal mit AS behandeln.
    Da ich das jetzt leider schon ein paar mal machen musste, bereitet mir die Gesundheit der KÖ etwas Sorgen.
    Ich hab schon öfters gelesen, dass bei "Schwammtuch von oben" immer mal wieder Kös sterben.
    Was mich interessiert: Wie genau?
    Weil sie einen Tropfen AS abbekommen?
    Weil sie verbrausen, weil die Bienen Panik machen und sich um die
    KÖ scharen?
    Oder einfach weil manche KÖs die AS Dämpfe nicht so vertragen?
    Oder hängt es mit der Verdunstung bzw. der max. Tagestemperatur zusammen?


    Ich bin neugierig auf Anworten,


    grüße


    Hucho

    10 Völker, 5 auf kl. Hoffmann im Bienenhaus, 5 auf Dadant im Garten

  • Hallo Hucho!
    Also...
    Bei AS von oben kann es bei zuviel AS im ST (= Schwammtuch...achja, mein AküFi :roll::wink:) natürlich vorkommen, dass die Kö durch einen Tropfen zu Schaden oder Tode kommt.Es kann natürlich auch vorkommen das die Bienen die Königin in Panik wegen einer plötzlichen zu hohen Säurekonzentration in der Beute "einknäueln" und sie in dem allgemeinen Gewusel quasi versehentlich abstechen. Ob es Königinnen gibt die AS besser oder schlechter vertragen, kann ich nicht sagen.
    Zum Thema Verdunstung bzw. Temperatur kann ich dich auf die Suchfunktion hier im Forum verweisen.
     
    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Mir ist eine drauf gegangen dur AS im September bei Schwamtuch methode. Denke Konzentration der AS war zuhoch hatte 50/50 85&mit 60 gemixt.
     
    Wenn du nur 60 nimmst sollte sowas nicht passieren.

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :-)

  • Mir ist eine drauf gegangen dur AS im September bei Schwamtuch methode. Denke Konzentration der AS war zuhoch hatte 50/50 85&mit 60 gemixt.
     
    Wenn du nur 60 nimmst sollte sowas nicht passieren.


    Wir beten es ja schon fast gebetsmühlen artig herunter, hier in diesem Theater:
    - Schwammtuch wird mit 60% AS gemacht
    - Langzeitverdunstung wird mit 85% AS gemacht


    Leute hört doch zum Wohle eurer Bienen auf mit dem Experimentieren. Gerade bei AS!!

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Mir war ein Mißgeschick passiert, als ich meine AS Behandlung beendete:


    Und zwar waren bei einem Volk dicke Tropfen unter der Abdeckfolie.


    Als ich die Abdeckfolie nach herausnahme des Verdunsters wieder auf die Zarge legte, fielen 3 dicke Tropfen in die Wabengassen des Brutnestes :mad:


    Hätte ich sie vorher nur abgeschüttelt!


    Jedenfalls ertönte aus dem Bien sofort ein hohes Heulen und Piepen, ich fürchte das es die Königin erwischt hat. Ich habe den Deckel auf die Beute gesetzt (was blieb mir auch anderes übrig?) und werde im Frühjahr sehen ob meine Befürchtung wahr war.

  • wird wohl eher Kondenswasser gewesen sein - also Entwarnung...


    Hoffentlich, ich sitze auf heißen Kohlen wegen der Sache :)


    Ist halt mein erster Imkerwinter, ich bin gespannt wie ein Flitzebogen ob ich meine Völker im Frühjahr intakt begrüßen darf...

  • Ja Reiner Schwarz,
     
    ich nehme nur noch 60% für Schwamtuch und Nassheider.
     
    Mich kotzt das selber an und dein Anschiss ist auch gerechtfertigt.
    Habe meine Zuchtqueen dadurch verloren. :oops:

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :-)

  • Nabend, zusammen,
    ich kann nur immer wieder den Nassenheider Verdunster empfehlen, der gibt
    die Säure gleichmäßig ab, unabhängig von Temperatur und Feuchtigkeit.
    Der große Docht regelt dieses alles.
    Ich habe mit anderen Systemen nur schlechte Erfahrungen und sogar tote Völker
    gehabt.
    Dafür nehme ich allerdings 85 %ige AS.
    Beste Grüße, Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Wie auch Reiner Schwarz schrieb:


    Langzeitverdunstung wird mit 85 % gemacht. Am besten, denke ich, im Nassenheider
    Verdunster, habe nur gute Erfahrungen gemacht.
    Beste Grüße, Udo

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • ...ich kann nur immer wieder den Nassenheider Verdunster empfehlen, der gibt
    die Säure gleichmäßig ab, unabhängig von Temperatur und Feuchtigkeit.

    So do I. Meine beiden Bienenpensionsbeutenvölker haben zwei AS-Behandlungen per N.-Verdunster bestens überstanden. Habe als Amateur sogar meim Nachschauen die Mutter aller Immen gefunden. :u_idea_bulb02: 
    Die Spültuchversion empfinde ich in meinem laienhaften Immen-Verständnis als "Hammermethode". Schmeckt etwas nach Bequemlichkeit...(?)

  • Spültuchversion ist guuut:u_idea_bulb02:


    schreibt hier einer hoffentlich unerkannt.:daumen:


    Uenerkannt doch erkannt, klappt nicht.

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Die Spültuchversion empfinde ich in meinem laienhaften Immen-Verständnis als "Hammermethode".

    Also ich hab mir als Kind die Milchzähne auch immer ganz langsam rausgedreht über mehrere Tage und Wochen. So mit einem Ruck und raus und gut, nee, das ist sowas von bequem.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder