Sind das Jungbienen?

  • Sind das (vorwiegend) Jungbienen, die sich einfliegen? Kann man das in so einem Bild als "Alter Imkerhase" erkennen?


    So sieht's heute bei schönem sonnigen Wetter und 19° C bei meinen Bienen an den Fluglöchern aus.


    Gruß aus der Nordheide
    Holbee

  • Moin, alles, was noch richtig viel Haare auf dem Buckel hat, sind Jungbienen.
    Je älter, desto weniger und die "Filzbinden" rubbeln sich auch ab im Lauf der Zeit, deswegen sehen alte Räuberbienen ja oft so lackschwarz aus.
    (Schwarze Bienen von Natur aus haben auch schwarze Haare)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo, Holbee,


    die sehen recht frisch aus. Das erkennst du am wuscheligen Pelz auf dem Buckel,
    auch die Ringe sind gut zu erkennen.
    Dieselben werden im Frühjahr noch da sein, aber dann eher haarlos, fast schwarz.
    Abgearbeitet eben.
    Beste Grüße, Udo


    P.S. Meine flogen gestern auch so toll und brachten Pollen mit.
    Heute ist hier Dauerregen bei 13 Grad. (SW Köln)

    Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo

  • Ah, danke für die Antworten bienudo und sabi(e)ne!


    Diese Info habe ich gebraucht, mir war wohl klar, das die älteren Bienen weniger oder keinen Pelz mehr haben, dass es dabei nur um den Brustteil geht, war mir nicht ganz klar. Ich finde diese Bienen nämlich im Vergleich zu denen des bisherigen Jahres größer, dicker, blanker - was den Hinterleib betrifft.


    Aber es sind eben schon die Winterbienen - wie ich Euch verstanden habe. Ich schließe daraus, dass es meinen Bienies gut geht, ich hab zumindest das Gefühl. - Gut genährte Winterbienen, die noch fleißig Pollen (leuchtend gelbe) einholen. Gewicht der Beuten stimmt.


    Bei Regen, Kälte, abends, nachts summt es in den Kästen, wie ich das als Kind von den hölzernen Telegrafenmasten kannte.



    :Biene::Biene::):Biene:


    Grüße aus der Nordheide
    Holbee

  • Oh verdammt, ich mach schnell einen Intensivkurs über die Anatomie der Biene!
    Danke für die Aufklärung.



    Grüße aus dem finsteren Nordheidewald


    Holbee

  • So, jetzt weiß ich etwas mehr. Dass es bei der Behaarung zur Erkennung von Jung-/Altbienen um die Ringe zwischen den Abdomen-Segmenten geht, wusste ich bisher tatsächlich nicht - peinlich:oops:! Ich wusste auch nicht, dass diese Ringe ("Filzringe" also) aus Haaren bestehen, ich dachte dass seien lediglich Einfärbungen des Chitin-Panzers (schreibt man "Chitin" oder "Citin"?):oops:.


    Damit klären sich meine Probleme beim Erkennen von Räuberbienen ebenso wie beim Unterscheiden der Jung- von den Altbienen schlagartig auf.


    Viel gelernt heute, nochmal Danke :p_flower01: an alle, die hier geantwortet hatten. :wink:.




    Holbee

  • (schreibt man "Chitin" oder "Citin"?):oops:.Holbee


    Ah, auf keinen Fall ein Deutschlehrer :lol:


    Danke für Deine Fragen!


    Grüße von Lisa (deren Bienen überhaupt nicht so ausgeprägte Ringe haben... weder im Frühjahr, noch jetzt. Hoffe, die müssten nicht zum Haare tönen gehen)

    Die Menschen sind wunderliche Säugetiere

  • Hallo Lisa,


    Ah, auf keinen Fall ein Deutschlehrer :lol:

    Nein, Physik und Englisch, Jahrgänge 5 bis 10.:roll:


    Gute Nacht!
    War'n schöner sonniger Tag heute hier in der Nordheide. Wär gern auf der Ostsee gewesen ...
    Holbee Holger

  • Moin, alles, was noch richtig viel Haare auf dem Buckel hat, sind Jungbienen.
    Je älter, desto weniger und die "Filzbinden" rubbeln sich auch ab im Lauf der Zeit, deswegen sehen alte Räuberbienen ja oft so lackschwarz aus.
    (Schwarze Bienen von Natur aus haben auch schwarze Haare)



    ...Dieselben werden im Frühjahr noch da sein, aber dann eher haarlos, fast schwarz.
    Abgearbeitet eben.
    Beste Grüße, Udo


    Hallo,


    mir leuchtet ein, dass alte Bienen mit der Zeit ihren Pelz verlieren und irgendwann glatt und schwarz aussehen. Aber sind das deshalb immer Räuberbienen? Was ist der Zusammenhang zwischen "alt" und "Räuber"?


    Sorry wenn das jetzt spitzfindig klingt und ich diesen uralten Faden wieder aufnehme, aber ich hätte es gerne wirklich verstanden.


    Danke für Eure Antworten.

  • Hallo Holbee


    Wie Jungbienen aussehen scheint ja nun geklärt. Was aber die Bilder angeht und das Vorspiel der Jungbienen, das sieht bei mir anders aus. Da fliegen schon ein paar mehr und man erkennt sie sofort wenn sie aus dem Flugloch kommen, denn sie drehen sich sofort zum Flugloch und fliegen dann erst los.
    Daran erkennt man Jungbienen ganz sicher.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)