Und endlich wäre die Tracht da

  • Abend,
    machte Heute einen Kontrollgang bei meinen Bienen. Danach ging ich auf Pilz-Suche.
    Fand dann auch einige Pilze. Aber auch noch viel erstaunlicheres: von Honigtau triefendes Gestrüpp unter Weisstannen. Die Suche nach den Urhebern war kurz. Die Zweige sind voll mit der grünen Tannenhoniglaus.
    Weiss gar nicht ob mich das freuen sollte. Dieses Jahr war so schlecht, dass es schlechter eigentlich gar nicht mehr geht(4kg Schnitt). Den ganzen Sommer über war kein einsamer Tropfen auszumachen und jetzt sowas.
    Beflogen wird die Tanne natürlich nicht. Die Temperatur stieg seit 3 Wochen nicht mehr über 12Grad. Den Honigläusen scheint das saukalte Wetter allerdings zu behagen.
    Hoffentlich ist das Ganze kein schlechtes Omen fürs nächst Jahr.
     
    Grüsse

  • Heut war ein schöner Tag. Nicht nur das Wetter passte, nein auch durfte ich seit langem mal wieder ihr Summen hören. Es hat mich beruhigt und es ging mir auch gleich besser (Erkältung).
    Mit Fotoknipse bewaffnet spazierte ich neugierig, was wohl die Bienen heute so alles machen würden, um die Beuten. Obwohl bei mir noch nicht mal die Schneeglöckchen oder Winterlinge blühen, sah ich doch Bienen eifrig beim Pollen/Nektarsammeln. Ja in meinem Garten war plötzlich "Tracht". Vielleicht erratet ihr an welchem Platze.:p
    Gruß Peter

  • Hallo Greenhorn,
    herzlich willkommen im Forum.
    Die Linde wird, feuchter bzw. mit guter Wasserversorgen ausgestattetem Standort, mit größerer Wahrscheinlichkeit honigen. Bei der Linde durchaus möglich Blatt - und/oder Nektartracht.
    Die Nadelbäume werden nur honigen (Honigtau), wenn der richtige Lausbesatz bzw. wenn Lecanienbesatz vorhanden ist. Dies ist nicht mit einen kurzen Beitrag hier im Forum erklären.
    Meine Empfehlung: Literatur über Bienen und Bienenweide intensiv studieren.
    Die Zahl der Bäume reicht natürlich nicht für einen Ertrag. Aber ich hoffe für Dich, dass das nicht die einzigen Bäume dieser Art im Flugradius Deiner Bienen sind.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Danke erstmal für deine Auskunft.
    Bei uns gibt es noch Weiden,Akazien,Brombeeren,Himbeeren und drei große Hecken mis falschem Jasmin,dann noch Holunder.usw.Ausserhalb des Grundstückes wieder Weiden, Apfelbäume verschiedene Hecken...naja es gibt so einiges...