Was es nicht alles gibt...

  • Ein Erlebnis vom heutigen Tage....die letzte Umweiselung des Jahres lag an.
    Wetter war der Jahreszeit entsprechend klasse - hat mit der Umweiselung als solches aber nix zu tun..aber das Wetter war dann auch schon das Einzige, was an der Aktion klasse war :-(


    Wollte es dieses mal, wie vom Herrn Golz beschrieben, versuchen:
    Alte Alte raus, Schnaps rein (in die Beute!) und wirken lassen und neue Alte reinlaufen lassen...soweit die Theorie.
    Flux die alte Alte aus dem Volk gepult und auf Halde gelegt....dann Mini geöffnet und neue Alte mittels Clip entnommen - beiseite gepackt und kurz den Alkohol im nun weisellosen Volk seinen Dienst tun lassen...
    Nach kurzer Zeit Beute wieder geöffnet und den Clip genommen - und festgestellt: er war leer - empty - nüscht mehr drinne...
    Also Sachen gips, die gips ja nicht....wie geht das?
    Dachte bis dato immer, solch Clip hätte denn Sinn, dass die Königin da nicht rauskommt...


    Kann in der Tat die Königin so klein sein, dass sie durch den Clip fluppen kann?
    Wenn ja, wäre sie dann auch von geringerer gewesen?
    Spannend auch die Frage: Wo ist die entwichene Dame nun?


    Wie dem auch sei....mußte ich also die alte Alte wieder reinorganisieren und mir Gedanken machen, wie ich das Problem der Stecherei nun am besten löse...


    Schönen Dank für´s Lesen.....

    Gruß aus Hildesheim - Holger - Buckfast in Segeberger Beute - 1 1/2 DNM - Bienen seit 2006

  • Hei, Holger,
    war sie im Mini nur kurz oder länger geparkt? Eventuell ist sie dahin zurück, immer der Nase nach....Alternativen sind a) ein anderes Volk, wenn die sie reingelassen haben, oder b) evt sogar dein beabsichtigtes Volk.
    Draußenbleiben wird sie jedenfalls nicht lange, sie wird versuchen, irgendwo unterzukommen. Mit Pech ist sie schon erledigt.:-(


    edit: was du so alles erlebst....mein Beileid, aber von Herzen! ;-)

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • ...war 2 Monate ca im Mini....aber da habe ich gesucht und nix gefunden...

    Gruß aus Hildesheim - Holger - Buckfast in Segeberger Beute - 1 1/2 DNM - Bienen seit 2006

  • Hallo


    die Lady war bestimmt gut in Eilage da ist mit Fliegen eher Essig
    die liegt jetzt irgendwo verklammt im Gras.


    Nächstes Mal


    Alte raussuchen
    Leerzarge draufpacken
    Mini in die Leerzarge direkt auf das Volk stellen (odder mit Papier dazwischen)
    2 Wochen später kannst Du es rausnehmen


    Das ist sicherer die Bienen vom Mini brauchst Du jetzt doch sowieso für nichts anders mehr.


    Gruß Uwe

  • Einen wunderschönen guten Morgen an diesem wunderschönen guten Morgen :-)
    Hast du die Königin wirklich im Klipp gehabt?
    Vieleicht ist Sie Dir rausgeflutscht und du hattes eine Bienen drin? :Biene:
    Hast du das Volk nochmal kurz nach der verlorengegangen Königin durchgeschaut?
    Könnte ja sein das die Bienen Sie so gleich geliebt hatten :liebe002:
    Das mit dem Schnaps habe ich noch nie gehört.
    Willst du besoffene Bienen, damit Sie nicht merken das du die Alte entsorgst?

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike

  • Hallo Forum,


    besoffene Bienen(königinnen) ist ein zugegeben schönes Bild. Der Sinn erschließt sich mir allerdings nicht.
    Umweiseln, jetzt Ende September, ist doch eigentlich unkompliziert.
    Alte Alte raus, neue Alte rein, fertig.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • besoffene Bienen(königinnen)... Der Sinn erschließt sich mir allerdings nicht.


    Hallo Michael,


    Alkohol benebelt kurzfristig den Geruchssinn.
    Wird nicht drübergekippt, sondern auf ein Papiertaschentuch unten reingeschoben.
    Alle stinken dann identisch nach Kneipe.
    Wenn sie sich dann davon erholen, stinken alle nach der "Neuen"...:wink:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Alles klar, Radix,


    kenne ich aus Erfahrung: ...schlechter Geruchsinn...alles überdeckt..benebelt sein...alles riecht nach der "Neuen"...:daumen:
    Fehlt nur noch der dicke Kopp am nächsten Morgen.
    Aber, was zum Geier, hat das mit Imkerei zu tun?

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • ... na selbst leicht besoffene Imker sind beliebt bei den Bienen. :wink:

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hi


    Ich mache so wie Uwe beschrieben hat und dazu benutze noch
    ätherische Öle:
    Zum Beispiel Minze, Fichtennadel u.s.w. Paar tropfen reich aus.
    Funktioniert.
    Zur Zeit habe ich zwei Königin in einem Folk, die sind mit Absperrgitter getrennt. In April trenne ich die Königinnen. :Biene:


    MFG Andrej

    Das Wort "Sibir" setzt sich zusammen aus den tatarischen Worten "sib" (schlafen) und "ir" (Erde). Sibirien ist also das "Schlafende Land".

  • Aber, was zum Geier, hat das mit Imkerei zu tun?


    :lol: Du hast gefragt...


    Etwas OT: Eine meiner Kaninchenmuttis war eingegangen.
    Kinder waren plötzlich "weisellos"...


    Habe ein anderes Muttertier mit frischem Wurf mit Parfüm über die Nase gewischt und es auch überall in`s Heu und über die Kinder gesprenkelt.
    Den mutterlosen Wurf ebenfalls.
    Dann habe ich die Kleinen dem anderen Wurf zugesetzt.
    Sie wurden angenommen und gesäugt wie die eigenen...


    Allerdings stank der Kaninchenstall mindestens 14 Tage wie `n Puff... :roll:


    :oops: Öhhm, letzteres kenne ich nur aus der Literatur... :oops: :roll:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • :oops: Öhhm, letzteres kenne ich nur aus der Literatur... :oops: :roll:

    Quellen bitte!

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder