Die Braunschweig-Demo hat Spuren hinterlassen

  • Hallo liebe Imkergemeinde
    Es scheint sich ja was zutun?? Die Fahrt nach Braunschweig war anscheinend nicht umsonst.Möchte mich aber mal ,auch im Namen der Imkerschaft, bei Bernhard bedanken wobei er für mich für seinen tollen Einsatz zum Wohle unser lieben Bienen der Imker des Jahres 2008 in unserem Land ist.


    http://www.deutscherimkerbund.…chutzkontrollprogramm.pdf
    imkerliche Grüße

  • Hallo,
     
    da kann ich nur wow sagen. Das hätte ich jetzt nicht gedacht. So sieht also der 'andere' Weg des DIB aus.
     
    Auch nicht schlecht. Nur ist die Frage, in wie weit das was bewirkt wenn ich weiß, welche PSM die Bauern auf ihren Feldern ausbringen.
     
    Wird dann parallel dazu auch bei den Imkern geprüft, welche Auswirkungen in den Bienenvölkern stattfinden?
     
    Der personelle Aufwand für ein solches Unterfangen ist immens. Vor allem erst einaml die Schulung der Personen darauf, auf was diese denn achten sollen beim begutachten der Völker.
     
    Gruß René

  • Ich möchte Christoph Koch dazu bitten, einen Text zu verfassen, worin er die Schadbilder von schleichenden Vergiftungen genaustens beschreibt. Ich kann eine DVD mit Bildern, Videos und Texten zusammenstellen, die wir dezentral in den Imkervereinen verteilen können. Wir müssen die Imker gut schulen, damit wir möglichst früh Alarm schlagen können.


    Wenn Clothianidin und andere Neonikotinoide demnächst im noch größeren Maßstab eingesetzt werden, müssen wir retten, was zu retten ist.


    Ebenfalls muss geschult werden, wie solche Rettungsmaßnahmen aussehen können.


    Viele Grüße,


    Bernhard

  • Hallo


    Das ist ein sehr gute Idee.


    Wann wird es die DVD geben oder kann man die Daten zuschicken damit die Kosten verteilt werden.


    Wir haben hier doch Leute die sich auskennen mit den Zeug.


    Kann man die DVD nicht dann auf Imkerdemo runterladen und dann in die Imkervereine verteilen?

    (Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden heißt) Jimi Hendrix

  • Guten Abend,
    Ich befürchte so etwas Ähnliches wie beim Bienenmonotoring.
    Beruhigen und Zeitgewinnen ?
    An wen will der DIB das delegieren?
    An die Vorstände,die heute noch die Varroalüge verbreiten ?
    An die,die uns teeren und federn wollen weil wir Bienenverluste zugeben ?
    Oder an die,die befürchten,das sie keinen Honig mehr verkaufen können, weil wir ehrlich aufklären wollen
    Ich rate zur Vorsicht !
    Bernhard ,die Idee ist gut.
    Gruß
    Helmut

  • Hallo


    Seit mal nicht so pessimistisch wenn Bernhard und seine Manschaft da in Angriff nimmt dann klappt das auch.


    Ich hoffe das der DIB das ernst nimmt aber wir sind ja nicht auf ihn angewiesen.


    Aber jeder kann ja selber was unternehmen und das ist das wichtigste!

    (Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht übersteigt, erst dann wird die Welt wissen, was Frieden heißt) Jimi Hendrix

  • Hi Ruben,
    ich warne nur,die Augen und das Hirn offenzuhalten.
    Gut gemeint ist meistens alles.
    Aber ganz schnell läuft man auch mal ins offene Messer.
    Das hat der liebe Simmerl in Berchtesgaden am eigenen Leib erlebt.
    Deshalb bitte ich um Vorsicht.
    Wenn du meinst, Bernhard hat ne Mannschaft,dann zähl mich ruhig dazu.
    In einer guten Mannschaft gibt es auch unterschiedliche Meinungen.
    Gruß
    Helmut

  • Moin ihr Imkers


    ich möchte hier noch mal nachfragen:



    Gibt es dazu schon etwas?
    An dieser DVD und an dem Text wäre ich seeeehr interressiert!
    Ich habe kein Problem mich auch an den Kosten mit dran zu beteiligen.


    Ich denke mal, das etwa 95% der Imker die ich persönlich kenne, nichts mit den Auswirkungen der neuen PSM auf unseren Bienen etwas anfangen können.
    Steinigt mich jetzt nicht ob dieser Zahl! Das ist hier Realität!


    Im Frühjahr haben hier viele Imker die Entwicklungsverzögerung bei den Bienen mitbekommen. Genauso das verschobenen Verhältnis von Brut und Pflegebienen zu sammelnden Bienen.
    Aber keiner aus der Region ausser mir hat Alarm geschlagen...
    Sobald ich aber heute darauf noch einmal hinweise ist es völlig aus den Köpfen der Imker verschwunden.
    Da müssen wir wieder ansetzen und bei den Sitzung im Winter wieder drauf hinweisen.


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Ich meld mich auch mal für die DVD an. Find ich sehr interessant.


    Aber zumindest bei uns war das verzögerte Wachstum der Völker eindeutig auf das Wetter zurückzuführen. Da im April nochmals Nachtfröste und sogar Schnee kamen gingen die Bienen aus der Brut und das zeigt sich in der Entwicklung eben 3 Wochen später bei der Rapstracht. Es ist nicht alles immer Gift.


    Was mir bei dem PDF etwas aufstößt ist, daß der DIB die Bereitschaft der Landesverbände abfragen will.???

    Gruß Otto Übrigens:Wenn man etwas will, findet man Wege! Wenn man etwas nicht will, findet man Gründe!