Es lohnt sich!!

  • Ja, einem gewissen Mann aus Hohenheim scheint es wirklich egal zu sein von wem er bezahlt wird!!!


    http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/detail.php/1516255/r_suche_ergebnis?_suchtext=bienensterben&_suchbereich[]=alle&x=0&y=0


    die paar cent für diesen Artikel von der Feldschlacht am Oberrhein lohnen sich wirklich, damit Ihr erkennt,
    wem Ihr vertraut!!


    Der
    Drohn

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von gast013 () aus folgendem Grund: link funzt nicht!! bitte selbst zu der Zeitung gehen und Suchtitel eingeben!!

  • Hallo Drohn,


    solch unbedarften Beitrag habe ich selten gelesen. Wenn Du in die Schlacht ziehen willst, dann bitte besser vorbereitet. Sonst schwappt das schnell zurück oder wird "demontiert"


    Viele Grüße
    Stefan


  •  
    Wie hoch ist Dein Anteil an diesen "paar Cent" ? :confused:
     
    Schreib bitte Klartext oder lass es ganz sein!

  • Hallo Drohn,
    was steht denn jetzt, in Kurzfassung, so Wichtigs im Artikel?
    Dass der Dr. Liebig ein 3-jähriges Projekt im Rheingraben durchführt das von der "beliebten" Fa. B*** finanziert wird? Das hat er bereits im Sommer vor ca. 300 Imkern aus BW verkündet. Er wurde übrigens nicht gesteinigt.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Das ist ja das Problem, Eisvogel,


    dem würden viele ja selbst noch glauben, wenn er verkünden würde, nächste Woche das Rote Meer zu teilen oder auf dem Wasser wandeln zu können.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Moin moin,
    Ich glaube,jetzt habe ich verstanden.
    G.Liebig kämpft mit offenem Visier,holt noch raus was rauszuholen ist,für so eine Art Insidergeschäft.
    Von Konzernen,Zeitungen und Arbeitgebern.
    Dann im sicheren Ruhestand kommt ein Buch raus,in dem die wahre Wahrheit steht.
    Er scheint schon länger(auf jeden Fall länger als wir)zu wissen,daß die Bienenhaltung in Deutschland unwiederbringlich
    dem Ende zugeht.
    Das scheint Markus Drohn uns klarmachen zu wollen.
    Zu dem Ergebniss bin ich bei der Warre' ja auch gekommen.
    Wenn Gifte eingetragen werden kann ich noch so viele Kopfstände machen,da geht nichts mehr, leider.
    Clothianidin,Biskaya und co.
    Genpollen
    Strepmtomyzin.
    Aufkäufe von vergifteten Honig,usw.
    Es ist bereits nach 12 !!!
    Wenn demnächst der Honig auf Gifte untersucht werden darf,gehts noch schneller bergab.
    Es wird in wenigen Jahren hier genauso aussehen wie im Süden.
    Ich lasse meinen Garten noch mehr verwildern(wg Pollen)und ziehe mich langsam zurück.
    Ich stelle mich aufs Ende ein,kann aber nicht, wie Dr.Liebig, schnell noch etwas Geld dabei verdienen.
    Die Demos waren zu spät,und viel zu schwach.
    Gute Nacht Marie.
    Gruß
    Helmut

  • Hallo Helmut,


    ich kenne Herrn Liebig nicht persönlich, lediglich einige Veröffentlichungen.


    Ist Dein Beitrag nicht etwas beleidigend? Was Herrn Liebig betrifft. Kurzzusammenfassung: Holt noch raus was geht und das auch mittels Insidergeschäft (Konzernen, Zeitungen, Arbeitgeber). Belege Deine Meinung.


    Honig durfte schon immer auf Gifte untersucht werden. Du bist schlecht drauf. Angesichts der Situation verstehe ist das etwas. So eine Totengräberstimmung zu verbreiten, nichts geht mehr, teile ich dennoch nicht.


    Viele Grüße
    Stefan


  • Guten Abend Stefan,
    Ich kenne Herrn Liebig sehr gut.Persönlich.
    Ein hochschlauer,symphatischer Mensch.
    Wenn ich nicht das Imkerforumstreffen in Fulda gebucht hätte,wäre ich ganz sicher nach Bad Birnbach zum Bienenhof gefahren,denn in dieser Woche ist er dort.
    Ich brauche meine Meinung eigendlich nicht zu belegen.
    Es sei denn,ich wäre ein Gutmensch.
    Der bin ich aber nicht.
    Ich hätte sogar eine neue ,andere Religion angenommen.nur um meine Frau heiraten zu können.
    Für einen Job hätte ich meine politische Einstellung verleugnet.
    Ich wäre pro Gen und Bayer,wenn es um mein Leben,oder das meiner Kinder gehen würde.
    Wenn du erkannt hast ,das es aber nicht so weitergehen darf,dann raus auf die Straße.
    Warum kommen denn so wenige auf die Imkerdemos ?
    Alle den Arsch auf Grundeis !
    Wenn ich sage wie es ist,und bekomme auch noch Geld dafür,was ist schlimm daran ?
    Wenn du der Meinung bist, das der Honig auf irgendwelche Gifte untersucht wird,dann
    sag mir ,auf welche ?
    Honig wird nicht auf Gifte untersucht !!
    Du bekommst vom DIB eine Goldmedaille wenn das Etikett gerade sitzt und der Honig nach Honig riecht,und oben keine Bläschen sind.
    Warum ,glaubst du das es um uns herum so still ist ?
    DEUTSCHER HONIG wäre UNVERKÄUFLICH.


    So,und jetzt meine Meinung zu den anderen Wissenden:
    Schnell noch die Imkerei für viel Geld verkaufen !
    Viele Jungimker suchen und anmachen ganz schnell Ausrüstungen,Geräte ,Kös's Ableger und den ganzen Blödsinn zu verkaufen.
    Insiderwissen,eigentlich strafbar,wenn man weiß,das Bienenhalten ein Verlustgeschäft ist.
    Zurück zu dem was mich richtig quält :
    Es wird über Liebig gemault,aber der Stand der Dinge ist doch der:
    Die Böden sind durch den Dauereinsatz von Gülle und Pestiziden so versaut,das da überhaupt nichts Essbares mehr geerntet werden kann..
    Dann kann nur noch die Gentechnik kurzfristig helfen.
    Da hat Liebig doch Recht.
    Nur ,er wurde bisher nicht gefragt was danach pressiert.
    In Indien hängen sich die Bauern an den nächsten Ast,weil sie die Folgekosten nicht mehr tragen können.
    Und hier wird sich kaputt gelacht,wie doof doch die Inder sind.
    Bei diesem veränderten Schei..geht es unseren Bauern auch nicht besser.
    Komischerweise weiß auch jeder Bauer,das nach 2 jahren noch mehr Chemie für viel Geld eingekauft werden muß.
    Komisch
    Gruß
    Helmut

  • Hallo Helmut,


    sieht so aus, als sei der Artikel gut recherchiert.


    Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich zum Wirken des Dr. LieBig ein gepaltenes Verhältnis habe. Er ist engagiert, provoziert und polarisiert, aber eines ist er mir schon lange nicht mehr: sympathisch. Wie soll man das auch bei so einer misanthropisch unbeherrscht zynischen Einstellung, die ich schon am eigenen Leib erleben musste!


    Es war IMHO eine gute Entscheidung von dir, dich fürs Forumtreffen entschieden zu haben!

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space